+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe Pulverbeschichten - ein paar Fragen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    16

    Standard Schwalbe Pulverbeschichten - ein paar Fragen

    Hallo miteinander,

    nach der technischen Überholung meiner Schwalbe würde ich ihr gerne einen neuen Anstrich samt Rostvorsorge gönnen.
    Ein paar Angebote im Raum Hannover/Braunschweig habe ich mir schon geholt und die Preise für das komplette Paket (Sandstrahlen aller Blechteile und Rahmen, Grundieren, Pulverbeschichten) liegen bei 400-450€.

    Nun zu meinen Fragen:

    1. Kennt jemand zufällig einen guten Pulverbeschichter im Raum Hannover/Braunschweig (Radius 100km)?

    2. Was muss man beachten?
    2.1 Habe bspw. gehört, dass man Gewinde abkleben sollte? Andere sagen mit etwas Kraft gehen die Schrauben dann doch gut reinzudrehen nach dem Beschichten?
    2.2 Müssen die Aufnahmen für Stoßdämpfer, Schwinge usw. geschützt werden oder können die auch beschichtet werden?
    2.3 Wenn man die o. g. Sachen nicht beschichten lassen sollte - wie schützt man sie dann zuverlässig vor Rost?

    3. Habt ihr einen Tipp, die Innenseite von Schutzblech und Panzer vor Rost zu schützen? Sollte man die einfach mit Pulvern lassen? Oder nur Strahlen und bspw. Unterbodenschutz auftragen?

    4. Habt ihr noch den ein oder anderen Tipp, was man beachten muss/sollte?

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! :-)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.870

    Standard

    Moin "Simme87"


    zu 2.1.: Entweder drehst Du die Schraube in das zu schützende Gewinde oder lässt das vom Dienstleister stöpseln. Die haben Gummipfropfen in alle Größen.
    zu 2.2.: Ebenfalls zu vor dicker Beschichtung zu schützen sind Lagerrohre wie die Schwingenaufnahme, die Aufnahme für den Fußbremshebel und das Stirnrohr/Lenkkopf. Das Gewinde zur Tunnelbefestigung wird "getapt" und die Aufnahmen für Lenker- und Sitzbankschloss mit Papier ausstopfen.
    zu 2.3.: Die nicht beschichteten Bereiche sollten grundiert (Beschichter) und mit Fett bestrichen (Du selber) werden.
    zu3.: Die Innenseite des Schutzbleches auf jeden Fall mit beschichten lassen.
    Beim Panzer reicht innen grundieren und Unterbodenschutz. Denk an die Masse für's Rücklicht !


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    33

    Standard

    Hallo,

    da schalte ich mich auch ma ein.

    Ist die Grundierung des Blechkleides wirklich notwendig ?
    Ich sach ma so ... wenn wirklich gut gestrahlt worden ist, sollte doch die wirklich sehr harte Pulverbeschichtung ausreichen oder?
    (ich lass jetzt ma untypische Beschädigungen außen vor... wie Schraubenschlüssel auf panzer gefallen ... sturzschäden etc.

    Ohne Grundierung kostet das blechkleid 200 bei meinem Pulverer ... mit grundieren und schleifen 400.

    Ich muss dazu sagen das ich in Nürnberg wohne und nur schöne Teerstraße fahre(überholen tut mich eh fast keiner ... weil fast niemand mithalten kann in der Stadt)... mein Vogel ist nicht für querFeldein gemacht.

    Was meint ihr ? hat evtl. jemand Erfahrung mit Pulvern ohne Grundierung?

  4. #4

    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Wenn Du die Teile mit einen nicht zu groben Strahlgut behandeln lassen hast finde ich die Grundierung überflüssig zumal die meisten eh noch einen Haftgrund in Form vom Eisenphosphat oder Zinkphosphat auf die Teile aufbringen. Sollte deine Verkleidung aber Dellen oder mit sehr groben Strahlgut behandelt worden sein dann ist es eine Überlege wert die Teile vorher zu grundieren und oder die Dellen spachteln zu lassen. Was sagt denn Dein Pulverbeschichter zu dem Strahlbild der Teile, ist es zu grob?

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    Hallo und moin,
    Ich weiß ja nicht genau wo du wohnst, es gibt in Giffhorn die Firma Brandes GmbH, das Portfolio reicht vom Fahrradrahmen bis zur alufelge, auch machen die viel für die Industrie.
    In der Beschichtung ist ein Herr Schmidt tätig, dieser fährt selber einen Sr2.
    Ich habe dort selber einen Rahmen einer nsu quickly pulvern lassen. Habe vorher die Teile einmal gezeigt, hier kann man dann auch die vorgehensweise besprechen was die schon beschrieben beulen angeht, strahlen können die in den verschiedensten Formen, also Glasperle oder Sand. Für die Farben gibt es die Möglichkeiten alles aus dem Ral Fächer zu nehmen, zudem können die auch lackieren mit einen klarpulver hinterher.

    Bastian

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard

    Ich habe meine Schwalbe komplett, d.h. Rahmen und Blechteile in einer Werkstatt der Diakonie (für Menschen mit Behinderung) strahlen und pulvern lassen. Das gibts bei uns in Potsdam und sicher auch bei Euch in der Nähe. Habe komplett 250€ gezahlt, Qualität ist gut.

    Für Aufnahmen für Stoßdämpfer, Lagerbuchsen für Schwingenlager und Gewinde gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Entweder abkleben (lassen) , verschließen, Schrauben reindrehen. Nachteil: dreht man die Schraube raus, platzt gerne etwas von der Beschichtung ums Gewinde mit ab, muss dann wieder mit gleichfarbigem Lack nachbehandelt werden und ist eine potentielle Roststelle. Auch beim Herrausziehen der Stopfen und beim Abziehen des Klebebands passiert das gerne mal, das etwas von der Beschichtung mit abplatzt. Daher...

    2. ich habe einfach alles beschichten lassen und dann die Gewinde hinterher mit nem Gewindeschneider vorsichtig nachgeschnitten. Ebenso bei den Buchsen und Aufnahmen mit ner Dremel (Kleinstbohrmaschine) und nem Schleifaufsatz vorsichtig die überflüssige Beschichtung weggeschliffen. Dabei kann man dann ne dünne Schicht stehen lassen und z.B. mit OwatroI zusätzlich schützen. Ist natürlich mehr Aufwand, aber in meinen Augen im Endergebnis besser.

    Gruß
    Holger

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    59

    Standard

    Zum Thema Behindertenwerkstätten verweise ich mal auf meinen Post für eine Übersicht: Schwalbe lackieren lassen. Was kostet der Spaß?

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Zitat Zitat von slothorpe Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Schwalbe komplett, d.h. Rahmen und Blechteile in einer Werkstatt der Diakonie (für Menschen mit Behinderung) strahlen und pulvern lassen. Das gibts bei uns in Potsdam und sicher auch bei Euch in der Nähe. Habe komplett 250€ gezahlt, Qualität ist gut.
    Ich habe in Potsdam auch schon mehrere Fahrzeuge machen lassen.
    Ist zu empfehlen.

    Behindertenwerkstatt oä für Pulverbeschichtung gesucht
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zum Pulverbeschichten
    Von Benutzername.... im Forum Technik und Simson
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 09:46
  2. Suche ne Schwalbe, paar kleine fragen
    Von kani123 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 19:54
  3. Ein neuer mit ner Schwalbe - und gleich ein paar Fragen
    Von Knut123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 21:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.