+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 29 von 29

Thema: Ist eine Schwalbe robust JA oder NEIN


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also ich würde auch sagen, wenn du denkst die Schwalben halten das nicht durch, dann solltest du dir mal ein oder zwei Wochenenden Zeit nehmen und hier mal den Reiseberichte-Bereich intensiv durchlesen. Vor allem natürlich die Threads von großen Touren, als Stichworte fallen mir spontan ein: " Buds Benzer", "Albanien", "Moped Invasion", "Nordkap", "slow way down".

    Was eure Befürchtungen angeht wegen der Wärme, so kann ich schonmal sagen das die Simmen hundertprozentig dauer-vollgasfest sind. Ich hatte letzten Sommer erst eine Etappe mit 360km in 8h, da waren nur 2 Pausen mit 10-20 Minuten drin, und ansonsten war es Sonntag Nachmittag, quasi kein verkehr und das heißt meine gute Frau Hansen lief auch die 8h fast auschließlich auf Anschlag.

    Aber wer nach 2 Stunden (das sind ca 80-100 km) ne Pause braucht seid ihr, weil das ist nämlich durchaus auch ein anstrengendes Hobby.

    Naja und das die Maschinen top durchrepariert, bzw gewartet sein müssen versteht sich ja von selbst und wirst du auch in jedem Reisebricht finden. ("Buds Benzer" ist ein gutes Beispiel wie man es nicht machen sollte, es sei denn ihr wollt das ganz große Abenteuer).

    Und dem Rollergeschäftbesitzer kannst du ja mal fragen ob er sone Tour mit ner China-Reisschüssel empfehlen würde. Und die Wette anbieten würd ich auch. Ein Beweisfoto mit meiner Lilly vorm Ortseingangsschild von Siofok(Ungarn) hat mir seinerzeit auch einen Kasten Bier beschert
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von PuncheZ
    Registriert seit
    28.09.2011
    Ort
    Bad Wildungen
    Beiträge
    50

    Standard

    das >Lustige mein Kumpel der in den Laden eine Kymco gekauft hat fährt mit :-)
    bin mal gespannt wär durchhält ....
    Was mein Ihr mit regelmäßiger wartung am Motor?
    -Vergasereinstellen und Sauber machen
    -alle 2 jahre Getriebeöl wechseln
    was noch ?

  3. #19
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Naja es geht nicht ausschließlich um den Motor. Am ganzen Moped gibt es Teile die sowieso regelmäßig überprüft werden sollten und vor einer großen Tour besonders geprüft werden sollten.

    Ich weiß ja nicht was ihr an euren Mopeds alles neu gemacht habt außer den Motoren. Wenn die Motoren regeneriert sind sollte es ja keine Probleme geben mit verschlissenen Wellendichtringen, Zylindern, etc.

    Es gibt eine Liste aller wieviel Kilometer man welche Wartungsarbeiten durchführen soll, die ist eigentlich ganz hilfreich. Dort steht dann halt sowas drin wie Gasgriff fetten, Bremsen warten, Elektrokontakte überprüfen, Vergaser reinigen, Luftfilter reinigen, usw.

    Aber wenn ihr eure Mopeds komplett neu aufgebaut habt, also nicht nur den Motor, sondern quasi auch fast jede Schraube schonmal selber in der Hand hattet ist das ne gute Vorrausetzung nicht nur die Tour pannenfrei rum zu bekommen, sondern sich noch an vielen weitern Kilometern auf euren Simmen zu erfreuen. Und wenn doch was kaputt geht unterwegs wisst ihr zumindest wie ihr an die Teile ran kommt.

    1300 km sind jedenfalls keine Entfernung wo man hinterher das Moped schon wieder komplett neu machen muss, der Motor ist glaube ich auf eine Standzeit von min 40.000 km ausgelegt, beim Rest muss man halt immer auf den Verschleiß und den Rost achten.

    Ersatzteile für unterwegs nehm ich eigentlich immer nur Kleinigkeiten mit, die für schlechte Qualität bekannt sind (wenn es Nachbauteile sind). Zum Beispiel Kondensator und Unterbrecher. Naja und nen kompletten Satz Glühbirnen, Ersatzsicherungen, solches Kleinzeug halt. Bowdenzgreparaturset auch. Wichtig ist halt auch das man auch das entsprechende Werzeug dabei hat. Neben dem Bordwerkzeug halt noch sone Sachen wie nen Abzieher, kleinen Rollgabelschlüssel, ne Ratsche mit Nuss fürs Polrad usw. Außerdem ist es immer ganz praktisch für kleinere Pannen was dabei zu haben um zu improvisieren, ein Stück Kabel, zwei, drei Kabelschuhe, Tüdeldraht, etwas Panzertape, sowas in der Richtung.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Bowdenzgreparaturset ??? gibt es sowas? meine Züge sind zwar neu klingt aber gut....
    Punkte Frei in den Mai :)

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Gibt bei den üblich Läden so kleine Dosen, da sind dann zwei Bowdenzugseelen in verschiedenen Stärken dabei sowie Schraubnippel in den gängigen Versionen.

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    und das funzt auch wenn er in der mitte reisst?
    Punkte Frei in den Mai :)

  7. #23
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    und das funzt auch wenn er in der mitte reisst?
    Nu rate mal, wozu die neuen Seelen dabei sind...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #24
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hier sowas mein ich. Und mir ist auf großer Tour direkt neben einem Polo-Shop mal der Gaszug gerissen. Ich hatte zwar das Reparaturset dabei, aber da sind 2 verscheidenen Seelen drin. Habe mir nach dem Einbau gleich ein zweites besorgen können um wieder beide Größen da zu haben.

    Das funktioniert recht gut und reicht aus, der Mantel geht ja sehr selten kaputt, das sieht man von außen ja und kann gleich noch vor der Tour wechseln.

    Bei Gas-, Kupplungs- und Startvergaserbowdenzug kann man mit den Schraubnippeln auch noch seine Tour zuende fahren, ohne das man unbedingt ein Ersatzteil besorgen müsste. Bei der Bremse würde ich aber auch schon während der Tour einen neuen besorgen und mit dem Notbehelf nur so wenig wie möglich vorsichtig weiter fahren (bis zu nem Campingplatz oder Werksstatt/Händler zB), weil da doch bei ner harten Bremsung noch ganz andere Kräfte wirken und der Schraubnippel da evtl abrutschen könnte. Das wäre mir doch zu heikel.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Nu rate mal, wozu die neuen Seelen dabei sind...

    ok mein fehler, bei meterware kein thema
    Punkte Frei in den Mai :)

  10. #26
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Nicht direkt Meterware, auf einer Seite ist ein Nippel fest aufgelötet, nur auf einer Seite muss geschraubt werden. Gekürzt werden muss dann natürlich trotzdem, lang genug sind die für jeden Gebrauch.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von PuncheZ Beitrag anzeigen
    Was mein Ihr mit regelmäßiger wartung am Motor?
    Das steht in der originalen Betriebsanleitung genau passend zu Deinem Modell oder wie wäre es mal damit, in Wiki zu schauen? Inspektion

    Peter

  12. #28
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Leute, ihr müsst nur mal überlegen welche Strecke ihr für gewöhnlich in heimischen Gefilden fahrt bevor was kaputt geht oder nachgezogen werden will etc. Ob ihr das nun in 3 Monaten oder 5 Tagen fahrt ist dem Moped sowas von egal.
    Ich für meinen Teil fahre in den Sommersemesterferien schonmal aus Langeweile mehrere Tage hintereinander je 100-200km. Morgens drauf, Mittags Pause und Essen, danach wieder nach Hause. Außer Zündschlüssel, Benzin- und Gashahn dreh ich da nix am Moped. Überhaupt kein Problem.

  13. #29
    Glühbirnenwechsler Avatar von PuncheZ
    Registriert seit
    28.09.2011
    Ort
    Bad Wildungen
    Beiträge
    50

    Standard

    hey Froschmaster!
    hat bestimmt nicht die orginalen DDR Bowdenzüge verwendet;-)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe ja oder nein?
    Von Tobi91 im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:13
  2. S51 Motor in Schwalbe - ja oder nein?
    Von Taucher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 10:50
  3. Nein, nein, neiiiiin. Schwalbe geht einfach nach kurzer Zeit
    Von VooDoo1000 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 11:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.