+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: schwalbe - schlauch vom vergaser gelöst?


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    im klartext: der schlauch passt zwar an den vergaser, aber er sollte definitiv NICHT angeschlossen werden. das andere ende ist an der batterie, und der schlauch dient ausschließlich dazu die gase, die die batterie beim laden entwickelt, abzuleiten. du kannst den schlauch auch deutlich kürzen, wenn er so weit runterhängt, ist aber im prinzip egal.

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von nirva100
    ob die den in den Vergaser so gut abgeben kann denk ich mal net,
    gut is aufjedenfall net
    Gut wird das freilich nicht sein, aber was sollte den Überdruck des Accu´s auf dem Weg in den Vergaser stoppen? Oder gibbets auch Vergaser, die ein Einlassventil am Überlauf haben? :wink:

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    ein einlassventil wern die freilich nicht ham xD
    einfach schlauch irgendwo runterhängen lassen oder kürzen wo er keinen schaden anrichten kann.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Den (Säure-)Überlauf von der Batterie auf den Motor tropfen zu lassen ist sowieso nicht wirklich die tollste Idee.

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    oder nen neuen Schlauch nehmen und an den dafür bestimmten Ort legen?
    (rechts am Beinschild neben dem Krümmer)

    Bär

  6. #22
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    JO da gibts dann ne schöne Oxidschicht!!! Also wenn man die Wahl hat würde ich mich von den guten alten Batterien verabschieden und mir ne Gelbatterie reinbauen da hat man dann keine Probleme mehr mit Überlaufschleuchen :wink:

  7. #23
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Wenn die alte noch geht, finde ich das komplett überflüssig.
    Das schadet der Umwelt und ist einfach nicht nötig Geld für eine neue Bakterie auszugeben, wenn die alte noch geht

    lg Bär

  8. #24
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Wie du meinst ist dein Bier Ich versau mir lieber nicht mein Lack noch mehr der hat nämlich schon so schöne braune Sprenkler von ner ausgelaufenen Batterie drauf War aber nicht mein Verschulden

  9. #25
    Schwarzfahrer Avatar von bergschwalbe
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16

    Standard

    wollte hier jetzt nicht so einen langen thread ins rollen bringen.
    hatte mich auch etwas missverständlich ausgedrückt, da ich geschrieben habe der schlauch sei "abgerutscht". dabei war das eigentlich nur ne vermutung von mir. und ne falsche noch dazu :)
    also dem bären das auch nicht übel nehmen :)

    also, die batterie ist eh leer und uralt. wollte mir eh eine neue einbauen.
    was ist denn eine gelbatterie?!
    und bekomm ich die einfach angestöpselt?!
    oder muss ich da irgendwelche "umbaumaßnahmen" vornehmen?

  10. #26
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Nein eine Gelbatterie ist eine Wartungsfreue "normale" Batterie, die schließt du genauso an wie normale auch mit + und -
    Der einzige unterschied ist, das die Säure in einem gel gelöst ist und somit nicht auslaufen kann, du kannst die Batterie so auch auf dem Kopf einbauen.

    Bei z.B. www.conrad.de bekommt man die

    Grüße
    Stefan

  11. #27
    Schwarzfahrer Avatar von bergschwalbe
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16

    Standard

    das wär dann so eine hier?!
    www.conrad.de/goto.php?artikel=491250

    die gibt es allerdings nur mit 4 oder 5Ah?!
    krieg ich die auch als 4,5Ah version irgendwo her?!

  12. #28
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Ist jedoch egal ob du nun 4 oder 7 A hast nur die Sicherung muss halt so einigermaßen dazupassen


    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...=6&navi=oben_1

  13. #29
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Sicherung begrenzt die momentane Stromstärke (in Ampère), nicht die Gesamtkapazität (in Ampèrestunden)

  14. #30
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Macschwalbe
    Der einzige unterschied ist, das die Säure in einem gel gelöst ist und somit nicht auslaufen kann, du kannst die Batterie so auch auf dem Kopf einbauen
    Haben zur Probe eine auseinander genommen! Alles was da anders ist: die Säure ist in nem alten Taschentuch gebunden! Von Gel keine Spur! War allerdings ne billige SEALAKE von polin.de!

  15. #31
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    komm nicht auf die idee die sicherungen zu verändern :P

    die 4Ah Batterie sollte genausogut gehen wie die mit 5Ah.

    Wenn du die alte Batterie ausbauen willst - klappe auf, batterie raus, abklemmen, Klappe zu. Fertig :) Du hast dann keinen Blinker, keine Hupe, kein Parklicht mehr (und wenn du eine Leerganganzeige besitzt, geht auch diese nicht mehr). Alles andere bleibt unverändert. die beiden kabel sollten isoliert werden.
    Das gleiche gilt für die neue Batterie: Klappe auf, anklemmen (richtige Polung unbedingt beachten!!), reinschieben und mit dem Gummi fixieren (wenn das noch da ist, ansonsten geht auch ein einmachgummi oder jedes andere band in entsprechender länge. fixiert werden sollte die batterie aber auf jeden fall.), klappe zu.

    solange hupe/blinker/... noch gehen braucht die batterie nicht gewechselt werden!

    wenn du eine "normale" (nicht-gel) batterie kaufst, dann hat diese einen (bereits besprochenen) Belüftungsschlauch welcher an die Batterie anzuschließen ist. leg ihn hin wo du willst (Kabelbinder zum befestigen, aber NICHT fest zuziehen dass der Schlauch gequetscht wird) - wie du siehst gibts da verschiedene meinungen - und kürze ihn auf eine passende Länge. meiner ist sehr lang und reicht bis an das untere rahmenende, so dass er auf nichts tropfen kann. Bei einer Gelbatterie entfällt das.

    eine normale batterie wird mit einem fläschchen Säure geliefert. befolge die anleitung zum füllen genau!! die batterie muss meißt bis zu einem bestimmten level gefüllt werden, dann muss sie eine zeitlang stehen ("ruhen", diese zeit MUSS eingehalten werden), dann evtl nachfüllen, dann laden.

    auch eine gelbatterie muss vor dem einbau geladen werden. bei einer 4Ah-Batterie (4 Ampèrestunden Kapazität) bedeutet das zB 4 stunden bei (max) einem Ampere und 6V, oder 8 stunden bei (max) 500 mA und 6V....
    Du brauchst also ein geregeltes Netzgerät, bei dem du den strom begrenzen kannst, oder ein passendes 6V Batterieladegerät. ansonsten kannst du vermutlich für einen kleinen obulus in die kaffeekasse einer motorradwerkstatt die batterie laden lassen.

  16. #32
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Haben zur Probe eine auseinander genommen! Alles was da anders ist: die Säure ist in nem alten Taschentuch gebunden! Von Gel keine Spur! War allerdings ne billige SEALAKE von polin.de!
    Das war dann eine Vlies-Batterie, keine Gel-Batterie. Vlies ist schon besser als freie Suppe, Gel ist am besten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakk...iakkumulatoren

    Aber allgemein Vorsicht mit versiegelten Akkus an ungeregelten Ladeströmen: Wenn die Sache zu gasen anfängt, geht das sofort an die Lebensdauer des schönen teuren Edel-Akkus. Blei-Suppe-Akkus fangen halt an zu köcheln, Wasser ist nachfüllbar, macht nicht viel.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. vergaser überlauf schlauch
    Von KR51/1mäx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 21:12
  2. vergaser, schlauch, luftfilter
    Von MGladbacherSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 15:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.