+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Schwalbe sottert und geht unter Last aus


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard Schwalbe sottert und geht unter Last aus

    Hallo, bin am Wochenende 500 km mit meiner KR51/2 gefahren. Letzte Wartung ist ca. 1000 km / 2 Monate her. Hinfahrt, nach 200 km extrem starker Regen, lief kurzzeitig schlechter, danach gings wieder. Rückfahrt 100 km gut, dann habe ich beim Bergrunterfahren die Kupllung gezogen (Abkühlen) sofort aus. Kupplung wieder kommen lassen, wieder an. Spiel konnte beliebig wiederholt werden. Dann habe ich getankt und sie ca 15 Minuten nicht mehr anbekommen. Nach weiteren 100 km fing sie dann richtig an zu spinnen und das hatte ich so noch nie. Unter Last immer abgesoffen und erst wieder gekommen (und das schlecht), wenn ich die Kupplung gezogen habe. An Ampeln habe ich immer wieder Vollgas geben müssen, um das Ding überhaupt am Leben zu halten. Ist man ca. 50 km/h gefahren und hat das Gas zurückschnalzen lassen, war sie sofort aus. Ich habe Sie dann noch heimgeqäult (war schon mitten in der Nacht) und den Rest geschoben. Eventuell auch noch Fehlzündungen. Da ich morgen früh eine Bestellung abschicken, was könnte ich noch mit bestellen? Ich würde jetzt weider eine komplette Wartung machen, würde aber gerne verstehen was der Fehler sein könnte. Jemand einen Tip? Vielen Dank und liebe Grüße Johannes

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin balou

    Ich würde das Zündkabel auf Korrosion überprüfen und ggf. samt Kerzenstecker tauschen.
    Außerdem den Vergaser mal kontrollieren und neu einstellen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Hallo Johannes,

    ich würde mal vermuten, dass die Wartung schon viel bringen kann.
    Evtl. ist beim starken Regen Wasser in den Vergaser eingedrungen.

    Warte mit Deiner Bestellung, bis Du nach der Wartung eine Probefahrt gemacht hast.

    Peter

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo,

    Danke für die Tips. Bestellung musste ich abschicken, da ich eh noch andere Teile unbedingt brauchte. Ich habe jetzt zur Sicherheit noch mal einen neuen Zündkerzenstecker + Leitung mitbestellt.
    Ich werde berichten was es war.
    Viele Grüße
    Johannes

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo,

    ich habe gestern den Vergaser zerlegt und sauber gemacht (war aber nicht wirklich dreckig). Schwimmerstand habe ich mit der Schieblehre etwas nachgestellt. Außerdem habe ich noch den Gummi zwischen Luftberuhigungskasten und Vergaser getauscht. Dieser ist bei mir sehr schwer zu montieren, da der Luftberuhigungskasten so blöd angeschraubt ist (um das zu korrigieren müsste der Motor raus), dass man mit dem Rahmen Probleme bekommt. Ich denke aber er sitzt trotzdem ganz gut. Nebenlufttest habe ich nicht gemacht (finde nichts brennbares ).
    Gasschieber Schraube so weit drin das er im Stand läuft
    Gemischschraube, ganz drin und zwei Umdrehungen wieder rausgedreht.
    Zündkerze und Stecker getauscht (Kabel erstmal nicht sieht gut aus).
    Blinker, Hupe, Standlicht gehen jetzt plötzlich auch nicht mehr (Batteriespannung 6,3 Volt) denke aber nicht, dass dies hiermit zusammen hängt. Erstmal zweitrangig.

    Was könnte es noch sein? Habe gerade von der Testfahrt nach Hause geschoben Achja, Sprit bekommt Sie 100 ml in ca. 25 Sekunden.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Ich hab so den Verdacht, das Dir nachdem Du "Regen gehascht" hast, diverse Kontakte korrodieren.
    Schau mal den Massepunkt an der Rahmenstirn nach (hinterm Scheinwerfer).
    Vielleicht hilft es, mal alle Kontakte und den Massepunkt mit Schleifpapier zu entrosten und nach der Montage mit bisschen WD40 oder was ähnlichem (ich nehm Unterbodenschutz-Wachs) einzusprühen.

    ..und kauf Dir mal nen Bremsenreiniger.
    Früher oder später brauchst Du den.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    Danke für deine Antwort.
    Bremsreiniger habe ich, nur leider zu Hause und nicht hier.
    Das mit den Kontakten ist eine gute Idee, der am Rahmenstirn ist wahrscheinlich der Falsche, aber ich werde mal alles durchmessen. Das könnte eventuell den Einfluss auf den Regen erklären.

    Was mich noch ein bisschen wundert, ist das sie ja anscheindent immer dann probleme hat, wenn man vom Gas runtergeht und "geschoben wird", das hört sich ja nicht so elektrisch an.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Ja Du, für mich klingt die Problembeschreibung auch irgendwie spanisch.
    Man könnte sich jetzt noch in Spekulationen über Gemisch, Nebenluft und ZZP ergehen.
    Kuck doch mal hier im Wiki bei Wartung oder Fehlersuche.

    Mal so am Rande, ein Simsonaut kam mit ähnlichen Problemen,
    zur Offenen Werkstatt: "Schwalbe stottert und geht aus".
    Wir haben zu viert 5 Stunden lang gesucht
    bis noch einer dazu kam und fragte: "Ist vllt. die Motormasse locker?"
    Sch..ß die Wand an! Ja, das wars.

    Will sagen: Auch wenn das Problem nicht elektrisch klingt -
    Prüf die Kontakte, vor allem Massepunkte auf Rost und festen Sitz.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo,

    weiter gehts :-)

    Das mit dem Massekontakt hatte ich auch mal. Wärend dem Fahren fiel sie einfach mal aus, kam dann aber wieder. Je nach Motorfrequenz hat das so stark vibriert, das ein schlechter Kontakt da war. Habe ich gefunden als es Dunkel wurde und die Funken gesehen habe

    Ich habe gestern, mal die externe Zündspule ausgebaut. Das Massekabel habe ich nachgebogen und blankgeschliffen, Zündkabel ersetzt. Der eine Kontakt der Zündspule war mächtig vergammelt (welcher zum Zündschloss und zur Primärspule geht). Habe ich saubergeschliffen und mit Batteriefett eingerieben. Dann habe ich mich noch mal um den Sitz des Ansauggummies gekümmert.

    Habe gerade eine lange Probefahrt gemacht. Sie läuft besser, aber immer noch nicht ausreichend gut. Unter Vollgas ist alles gut. Sie beschleunigt sauber und packt auch ihre 60zig. Rollt man Berg runter ohne Gas zeigt sich ein komische Fehler. Es ruckelt ganz schön, da sie ab und zu zündet und manchmal nicht. Fühlt sich an als würde der Kolben einen großen Widerstand haben, kommt aber ehr von der Zündung. Das Gas nimmt sie aber wieder perfekt an (d.h. es gibt keine Pause, wenn man von Rollen auf Beschleunigen wechselt). Ich habe sie mehrfach ausgemacht, als sie warm war. Keine Chance sie anzukicken oder anzuschieben. Ich habe immer auf einem Berg ausgemacht so konnte ich durch runterrollen wieder anbekommen.

    Habt ihr noch Tips? Bin ziemlich ratlos. So traue ich mich nicht die 280 km Rückweg anzutreten. Ich würde jetzt mal den Unterbrecher und den Kondensator auswechseln, aber irgendwie bin ich mir nicht sicher ob ich nicht mehr Fehler ein baue :-)

    Bitte um Hilfe

    Dank und Gruß
    Johannes

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard Es ist zum verzweifeln...

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt noch den Kondensator und den Unterbrecher getauscht -> keine Veränderung. Auspuff habe ich auch noch mal zerlegt, reicht zum Durchschauen.
    Bleibe ich stehen reicht das Standgas, um den Motor am Leben zu erhalten, fahre ich einen Berg runter und lasse rollen und kupple dann aus -> Motor stirbt langsam.
    Ca. 2 km gefahren. Ausgemacht. Sprang an. Nach Hause gefahren, kein Ankicken möglich. Zündkerze rausgebaut, Zündfunken da, wieder eingebaut und sie sprang wieder an (war aber auch nicht richtig heiß?

    Ich würde als nächstes die Zündspule und die Primärspule tauschen? Oder ist das Quatsch? Unter Vollgas läuft das Ding ja wie eine eins, was soll dann an der Zündspule kaputt sein?
    Müsste ich alles bestellen....

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    Soooo,

    folgendes habe ich nun gewechselt und Überprüft:
    Neuer Vergaser
    neues Gummi zw. Vergaser und Luftfilter
    neuer Luftfilter
    neuer Kondensator
    neuer Unterbrecher
    Grundplatte war/ist gut ausgerichtet
    Krümmer ist nicht 1000% dicht, hat aber ein neues Sicherungsblech
    Auspuff habe ich heut noch mal zerlegt, ist alles okay.
    Massekabel Zündspule überprüft
    Kontakte Zündspule saubergemacht.

    Problem bleibt: Lässt sich war mich nicht ankicken, nur schieben bzw. muss man einen steilen Berg runterrollen als sei sie abgesoffen und dann kommt sie wieder. Kalt springt sie schlechter an als früher, aber auf den dritten ist sie da.

    Hat noch jemand einen Tip?
    Sonst muss ich mich mal nach einem Motorradladen umsehen.

    Viele Grüße und schönen Abend.
    Johannes

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe (KR51/1K) geht unter Last aus.
    Von zabijak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 21:06
  2. KR51/2 sottert, geht aus und nimmt Gas nicht richtig an.
    Von oomph im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 19:04
  3. Schwalbe geht unter Last (fast) aus
    Von Dominik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 23:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.