+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schwalbe springt nicht an, geht wieder aus uvm.


  1. #1

    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe springt nicht an, geht wieder aus uvm.

    Hallo,

    habe Probleme mit meiner Schwalbe. Habe die Schwalbe gekauft nachdem sie 10 Jahre oder mehr nicht mehr gelaufen ist. Nachdem ich den Vergaser gereinigt habe, sprang sie dann auch direkt mal an, ging aber wieder aus. Nun habe ich mir einen neuen Vergaser bei akf bestellt weil ich dachte der alte ist nicht mehr zu retten. Denn der Choke war auch defekt. Ist ein 16-3 11. Vergaser. Meine schwalbe ist eine kr51/1. Frage eins: passt da der Vergaser oder hab ich mich verkauft? Bei akf steht ja für kr51/1. Weiter unten steht noch ein anderer auch fürm kr51/1.. Fragen über Fragen


    Nun zum Problem. Mit dem neuen Vergaser geht die Schwalbe nach einigen Tagen ruhe immer gut an. Kann dann auch schön Gas geben und sie dreht hoch. Wenn ich sie dann aber ca 2-4 mal gestarten habe, geht sie irgendwann nur noch mit Vollgas an und nimmt dann auch kaum Gas an. Eiert förmlich herum. Lasse ich die Schwalbe dann wieder ein Tag oder zwei ruhen. Springt sie schön an und läuft auch. Wenn sie dann mal gelaufen ist und nemma will, ist die kerze immer recht nass. Was ja darauf hindeutet daß sie Benzin bekommt. Funke ist auch da.... Versteh das Problem nicht.

    Habe schon die komplett Zündung neu eingestellt, Kerzenstecker, Kondensator, Unterbrecher , Kerze und Kabel erneuert. Luftfilter gesäubert sowie Tank entrostet und Schläuche erneuert.
    Wenn ich den Luftfilterschlauch abnehme habe ich das Gefühl sie läuft besser. Schätze sie kriegt also irgendwann keine Luft mehr. Wobei der Lufilter ja eigentlich sauber ist..... Hoffe mir kann jemand helfen.. weiß nemma weiter.. Ein Zweitaktet braucht doch nur Benzin Luft und Funke... ;D was soll da faul sein *hoil*

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    Groß Rönnau
    Beiträge
    283

    Standard

    Hey,

    Du hast wohl den verkehrten Vergaser.
    Du brauchst einen 16N1-5

    Der 11er ist normal für die S51,...

    Das wird wohl dein Problem sein.

    MfG
    Joshi

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hi,
    nein, der vergaser ist nicht unbedingt falsch, wenn es tatsächlich ein 16 N3 ist. allerdings sind das die schlechtesten vergaser, die man seinem moped antun kann, denn entweder er funktioniert gut oder eben nicht, vor allem, wenn der motor nicht mehr ganz taufrisch ist. kauf dir lieber einen 16N1-5, dann wird alles besser

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von obelix301
    Registriert seit
    27.05.2007
    Ort
    Aichach
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo!
    Für die 51/1 brauchst du nen 16N1-5 Vergaser . Achte auf die korrekte Bedüsung und stell den Schwimmerstand ordentlich ein. Wenn die Schwalbe lange gestanden hat würd ich erst mal den Motor checken , Altes Öl raus ,bissel spülen und neues öl rein. Zumindest den Kopf mal abnehmen und schauen das der Zylinder in Ordnung ist( Hab auch schon total verrostete Zylinder gesehen die dann bestimmt nicht lange laufen). Wenn du es dir zutraust auch Zylinder abnehmen und nach dem Kolben und Kolbenringen schauen. Bei der Kerze auf den richtigen Wärmewert achten. Sprit haste sicher neuen rein gemacht. Nach der langen Standzeit verträgt die Schwalbe auch ein wenig mehr Öl. Kann mann die ertse Füllung mit 1:25 fahren statt 1:33. Wenn sie bei abgezogenem Luftfilter besser läuft könnte das auch auf Nebenluft hinbdeuten. Einfach mal wenn du sie am laufen hast Vergaserflansch, Zylinderkopf bzw. fuss an den Dichtflächen mit Startpilot oder Bremsenreiniger absprühen. Wenn sich dabei die Drehzahl ändert zieht sie an der Stelle Nebenluft.
    Und du hast recht. Wenn alles ordentlich eingestellt und abgedichtet ist braucht die Simme nur noch Benzin , Luft und nen Funken

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Mark
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    32816
    Beiträge
    12

    Standard

    Könnten auch defekte bzw harte Simmeringe sein. Hatte bei meiner Schwalbe ein ähnliches Problem nachdem sie sehr lange gestanden hatte. Die inneren Simmerringe waren total verhärtet, dichteten die Kurbelkammer nicht mehr richtig ab.
    Um das zu checken muss allerdings der Motor auseinander... Probier lieber erstmal den korrekten Vergaser.
    Gruß Mark

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:01
  2. Schwalbe KR51/2 springt schlecht an und geht wieder aus
    Von schosch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 21:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.