+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Schwalbe springt nur noch durch anschieben widerwillig an...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard Schwalbe springt nur noch durch anschieben widerwillig an...

    Hey Leute,
    ich musste mit meiner Schwalbe KR51/1K Bj 74 jetzt schon einiges durchmachen, und so langsam bin ich am verzweifeln!
    Sie lief bis vor kurzem ganz gut, doch dann schlich sich bald ein stottern beim Fahren ein. Egal ob bei Belastung oder nicht, hohe oder niedrige Drehzahlen spielten scheinbar keine Rolle. Dieses stottern machte es mir auch nahezu unmöglich 50 km/h zu überschreiten.
    Wenn sie dann komischerweise dochmal kurz ruhig lief und ich schneller wurde, gabs ab und zu mal richtige Zündaussetzer.
    Meine Vermutung war, dass etwas am ZZP evtl. nicht stimmen würde, also wagte ich mich an die U-Zündung. Dann wurde es noch schlimmer, und nach dem dritten Versuch gelang es mir, die Zündung wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen. Dacht alles wäre okay, erste Probefahrt, wieder stottern da.
    Dann dachte ich, es könnte vllt doch an der Spritversorgung liegen, also machte ich Tank sauber und tauschte die Filter. Dann ging sie auch nur widerwillig durch anschieben an, zog ich die Kupplung an und schaltete ich in den Leerlauf, konnte ich sogar ein bisschen einstellen. Doch dann ging sie wieder aus, also vermutete ich eine erneute Verschmutzung des Vergasers -> also folgte eine Reinigung
    Nun, sie geht nur durch anschieben an, aber es sie geht gerne auch mal einfach so aus bei gezogener Kupplung oder Leerlauf.
    Ankicken unmöglich. Was ist da nur los?!

    Liegt es am Unterbrecher, Kondensator oder ist die Spule doch hinüber?

    Kerzen habe ich mehrere versucht, keine Chance beim Ankicken (beide Kerzen funktionieren).
    Btw, Kupplungszug ist auch noch gerissen, toller Salat.

    euer verzweifelter Sebastian

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    21

    Standard

    Das klingt zunächst einmal nach kaputtem Kondensator oder Zündkontakt!.
    Da du Sie aber nur durch anschieben anbekommst, ist eher ein zu schwacher Zündfunke zu vermuten!!.

    Überprüfe das Zündkabel den Stecker und die Zündspule sowie die Kerze!.

    Mfg

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Wie soll ich die Zündspule überprüfen, bzw. was soll ich da genau machen?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von ebster Beitrag anzeigen
    Wie soll ich die Zündspule überprüfen, bzw. was soll ich da genau machen?
    Allgemeine Empfehlung, Kauf Dir DAS BUCH was Zschopauer empfielt, spart Dir Nerven und jede Menge Zeit.
    Da Du offensichtlich mehr Fragen als Antworten hast.

    Gruß
    schrauberwelt

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Danke an Schrauberwelt für die Buchempfehlung

    Leider steht da die Überprüfung der Zündspule auch nicht drin. :mad:

    @Ebster:
    mach als erstes eine GRÜNDLICHE Wartung, stell Zündung und Vergaser nach Buch ein und wenn es dann immer noch nicht ordentlich funktioniert, tausche nicht etliche Teile auf einmal, sondern schön nacheinander.
    - Eine zweite ausprobierte Zündkerze solltest Du sowieso immer dabei haben.
    - Den Kerzenstecker kannst Du vorübergehend durch einen Hilfskerzenstecker ersetzen (Suche nutzen)
    - den Vergaser reinigst Du unbedingt noch einmal, nachdem Du den Tank und den Benzinhahn sauber gemacht hast.

    Peter

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Also, ich besitze das Buch also könnt ihr euch auch direkt auf eine Seite oder so beziehen, dann weiß ich auch was ihr genau meint, da ich mich nicht besonders gut auskenne.

    - 2. ausprobierte Zündkerze ist vorhanden
    - Vergaser wurder nach der Tank/benzinhahn-reinigung gereinigt
    - getriebeöl wurde von mir vor 2 wochen ausgelassen und durch neues ersetzt

    werde wie erwähnt einen neuen kupplungszug anbauen müssen, außerdem werde ich nochmal nach buch vorgehen. wäre nett wenn ihr mir vllt noch die seiten nennt, die besonders von interesse sein könnten, werde aber trotzdem nochmal selber schauen.
    Ärgerlich das ganze, habe jetzt eigentlich gar keinen Kopf für sowas, bin total mit der Facharbeit beschäftigt und Sonntag müsste ich mit dem Teil eigentlich wieder zur Arbeit fahren können:cry:

    Falls ihr noch mehr Ideen oder Denkanstöße habt, immer her damit.
    Ich bedanke mich für eure Hilfe

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Preisfrage:


    Ist das möglicherweise die Fehlerquelle? Wer es nicht so gut erkennen kann: Das Kabel tritt aus (vom Zündkerzenkabel)

    und wenn ja, was tu ich jetzt? :<
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    So, habe heute eine neue Zündspule eingebaut... wollte dann nicht anspringen. Hab den vergaser einmal abgebaut und nur grob ausgepustet, angebaut und dann ging sie. bin dann ein kleines stück gefahren, hatte zündaussetzer, was aber nicht weiter schlimm ist, da ich die zündung noch garnicht eingestellt hab. Nur dann ging sie aus, und ankicken brachte nix. Habe sie nach einer Weile angeschoben, dann lief sie, also fuhr ich damit so wieder nach hause. Als ich anhielt und und sie dann ausmachte, wollte sie danch garnicht anspringen. Als sie komischerweise dann doch ansprang, vermutete ich schon, dass iwas am Vergaser sein muss.
    Frage: Als ich das überlaufventil kurz zuhielt, gingen die drehzahlen hoch, ich ließ los und dann ist sie abgesoffen. Ist das normal?
    Und was soll ich jetzt tun? Bzw wie soll ich jetzt die nächste Fehlerquelle eingrenzen?

    Mein Vorbesitzer hat das ganze Ding verbaut :( So langsam ist das frustrierend


    PS:
    - Zündfunke vorhanden
    - Spritzufuhr gewährleistet

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    So, da melde ich mich wieder!
    Habe heute den ZZP eingestellt und den Unterbrecher getauscht. Bin dann probe gefahren... Nunja, lief gut, doch dann wollte sie irgendwann kein gas mehr richtig annehmen und ist letztendlich ausgegangen!
    Ankicken unmöglich, anschieben brachte auch nix!
    Zündfunke ist vorhanden.

    Läuft die eventuell zu fett? Weil es qualmt doch die ganze Zeit aus dem Auspuff... jedoch habe ich den Vergaser eigentlich gut eingestellt! Was ist da nur los? :(

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    77

    Standard

    Ich würde auch nochmal den Kondensator wechseln und den Vergaser, sowie die Zündung nochmal neu einstellen.

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Wie gesagt, Zündung ist bereits eingestellt. Kondensator wurde übrigens auch schon getauscht. Vergaser tauschen? Also anderen testen oder was?

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Update:
    Werde jetzt eine Motorüberholung vornehmen lassen, da die Simmerringe beschädigt sind und wenn man schon dabei ist, kommt alles neu. Werde danach berichten ob es wieder läuft!

    kurzer Zwischenbericht:
    Schnelldiagnose hat leider ergeben, das die Kurbelwelle und der Kolben hinüber sind... arg
    Geändert von ebster (05.05.2010 um 17:42 Uhr)

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    ja das klingt wirklic nach Simmerringe. hatte bei meiner S51 auch solche probleme.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    28

    Standard

    Sooooooooo da meld ich mich wieder:
    Bilanz:
    - neuer Kolben
    - neuer Zylinder
    - neue Kurbelwelle
    - neue Lager, Dichtungen etc

    und jetzt läuft sie astrein :) Musste ich aber einmal in den sauren Apfel beißen... führte wohl kein weg drumherum!

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    na dann Herzlichen lückwunsch und allzeit gute Fahrt!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Star geht nach 5 Minuten aus,springt nur durch anschieben an
    Von TobiasE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 12:44
  2. S51 springt nur noch durch anschieben an
    Von McChris15 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 23:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.