+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Schwalbe springt nicht an (Wiederinbetriebnahme)


  1. #1

    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Pasewalk
    Beiträge
    8

    Frage Schwalbe springt nicht an (Wiederinbetriebnahme)

    Nabend zusammen,
    ich will meine Schwalbe (KR 51/1K) wieder fahrbereit machen. Dazu hab ich heute den Vergaser gereinigt, sowie auch die Zündkerze.
    Dann habe ich probiert sie zu starten, was nicht ging. Dannhab ich Starthilfe Spray genommen und direkt in den Luftfilter reingesprüht.
    Sie startet kurz, dreht dermaßen die Drehzahl hoch ( ist das normal?) und geht nach 3-4 Sekunden wieder aus.
    Was kann ich noch machen?

    Außerdem kam noch irgendein Gang rein und geht nun nicht mehr raus ( Soll ja üblich sein, wenn der Motor nicht läuft). Gibt es da einen Trick um den Leerlauf wieder rein zu bekommen?

    (P.S bin erst 16 )

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    Am besten stellst du den Schwimmer im Vergaser mal nach der Senfglasmethode ein und überprüfst ob der Gummi im Startvergaserkolben noch intakt ist. Den Luftfilter zu reinigen ist übrigens auch nie verkehrt. Dazu z. B. mit Waschbenzin ausspülen und anschließend etwas mit Zweitaktöl beträufeln.
    Die Zündung solltest du komplett überprüfen und die Zündkerze nicht nur reinigen sondern auch den Elektrodenabstand auf 0,4 mm einstellen.

    Und weil es eh schon im Titel steht: http://www.schwalbennest.de/simson/w...inbetriebnahme

    Da hätte ich mir das Geschreibsel sparen können
    Wenn du Gänge bei ausgeschaltetem Motor durchschalten willst, solltest du das Hinterrad zwischen dem Schalten etwas drehen.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn der Motor nicht starten will, dann könnte das an der Zündung oder am Vergaser liegen oder auch an beiden.
    Zur Zündung: kannst Du an der herausgedrehten Zündkerze einen Zündfunken erzeugen? Stimmen der Unterbrecherkontaktabstand und der Zündzeitpunkt? Geht es evtl. mit einer anderen Zündkerze?
    Zum Vergaser: gleitet der Schieber leicht von unten nach oben und auch wieder zurück, wenn Du am Gasgriff drehst? Wird die Kerze beim wiederholten Kicken feucht?

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Pasewalk
    Beiträge
    8

    Standard

    Also ein Funke entsteht, nur schwer sichtbar, aber er ist da. Zu den Abstand kann ich jetzt nichts sagen, muss ich demnächst mal nachgucken. Ich glaub mal es ist mehr als ein halber mm.
    Ja, der Schieber bewegt sich.
    Ich habs mal ausprobiert mit leichten durchtreten des Kickstartes. Die Kerze bleibt trocken.

    Edit : Wie kann ich den Zündzeitpunkt prüfen?
    Geändert von Schwalbenfan99 (03.08.2015 um 22:56 Uhr) Grund: s. edit

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Leichtes Treten des Kickers reicht nicht, Du musst schon ein paar Mal kicken, damit Benzin angesaugt wird.
    Zum ZZP und sowieso schau bitte hier: Erst FAQ lesen, dann posten!

    Peter

  6. #6

    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Pasewalk
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich hab auch mit ordentlich schmackes den Kickstarter benutzt. Trotzdem bleibt die Kerze trocken.
    Danke für den Link :)

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Simsonpaule
    Registriert seit
    06.09.2013
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    170

    Standard

    benzinhahn auf?

    klingt blöd hatte ich aber auch mal verpeilt
    Übung macht den Meister

  8. #8

    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Pasewalk
    Beiträge
    8

    Standard

    XD
    Natürlich ist der auf

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn die Kerze trocken bleibt, dann wird entweder kein Benzin angesaugt, weil der Vergaser verstopft ist oder aber es wird gleich bei der Vorverdichtung durch einen defekten Wellendichtring auf der Kurbelwelle wieder rausgedrückt, bevor es überhaupt in den Brennraum gelangen könnte.
    Prüfe mit meinem Schraubär-Tip: Hilfstank

    Peter

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Simsonpaule
    Registriert seit
    06.09.2013
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    170

    Standard

    schaumal ob 200ml Gemisch die Minute aus dem Hahn läuft denn der könnte verstopft sein..

    ich glaube es waren 200ml eine bestätigung von anderen wäre subba!
    Übung macht den Meister

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    Hallo Schwalbenfan,
    bei deiner Schwalbe ist der Luftfilter unter dem Amaturenblech. Wie lange und wieviele ml Starthilfespray hast du dort reingesprüht das sie angesprungen ist?
    Ich vermute, das du unten reingesprüht hast, wo gar kein Luftfilter sein dürfte.
    Kannst du mal ein oder zwei Bilder reinstellen?

    Grüße Boris

    edit: Benzinhan, ja bei freiem Durchgang müssen min. 200ml/min durchlaufen.
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  12. #12

    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Pasewalk
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich habe in den Luftfilter oben (ja, beim Lenker unter dem Blech) Ca. 4-5 sec reingesprüht. Bei weniger ist sie nicht angesprungen.

    @Simsonpaule: 200ml bei normal oder Reserve?

    @Zschopower: Danke für die Tipps. Ich werde mal das überprüfen

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    200ml bei beiden Stellungen.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:01
  2. KR51/1 Wiederinbetriebnahme nach 8 Jahren - Was beachten?
    Von cano_aleman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 11:12
  3. Nach Wiederinbetriebnahme unzufrieden mit der Höchstgeschwin
    Von frank_76 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 14:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.