+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Schwalbe stottert leicht beim Gas wegnehmen


  1. #17
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Nö...alles Dicht. Stell die den Deckel einfach wie den Originalen über dem nochmal ein Deckel drüber ist. Der übherdruck entweicht schon nach oben aber wird dann zur seite abgeleitet. Ist ein Chromedeckel von Dumcke
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  2. #18
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    <klugscheissermodus>
    Im Tank gibts keinen Über-, sondern einen Unterdruck.
    </klugscheissermodus>

    Aber gut, das klingt vernünftig. Ich hab noch den original-Deckel mit dem gut sichtbaren Loch in der Mitte.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Hab ich doch geschrieben........meine Deutschlehrerin hat immer gesagt...du musst zwischen den Zeilen lesen...und da steht ganz klar unterdruck (wenn der Überdruck alle ist bei cruisen)
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  4. #20

    Registriert seit
    01.05.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich habe das selbe Problem seit 2 Tagen bei meiner Schwalbe. Ich hatte vor 2 Monaten den Vergaser gereinigt und dabei gleich die Schwimmer auf das korrekte Maß gebogen. Dannach lief alles super, doch jetzt nach ungefähr 1 Monat fängt sie im 3. Gang bei 55 Km/h und gaswegnahme zu stottern bis sie ganz ausgeht. Dannach hab ich auch Probleme sie anzubekommen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich noch nicht so viel " Ahnung" von der ganzen Mopedgeschichte hab. Ich schicke sie bald auch ur Untersuchung da sie Bj. 1977 ist und erst 1000 km lief. Das heißt sie stand eine lange Zeit.

    Mfg Max

  5. #21
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schigulini
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Schwimmer- Blechzunge auf Maß biegen muß nicht immer stimmen in der Praxis, teste lieber praktisch aus, wieviel Benzin in die Kammer läuft, bis das Nadelventil geschlossen wird. Dazu schraubst du den Vergaser vom Zylinder ab, schraubst die Schwimmerkammer ab und kippsst sie leer, nun hälst du den Vergaser waagerecht in der holen Hand (ohne die Schrauben einzusetzen steckst du jetzt die Schwimmerkammer wieder von unten an den Vergaser) öffnest nun den Benzinhan, nach einer Minute schließt du Benzinhan wieder, nimmst Schwimmerkammer ab und siehst nach wieviel Sprit da hinein gelaufen ist, nun kannst du, je nachdem ob zu viel oder zu wenig, durch biegen der Blechzunge korrigieren, die Kammer sollte bis knapp unter die Markierung (Angussrippe innerhalb Schwimmerkammer) gefüllt sein, ich sag knapp unter, da der Schwimmer selbst ja noch etwas Verdrängung hat, wenn er im Benzin liegt, bei montierter Schwimmerkammer. Dein Problem kann auch zündseitige Ursachen haben. Teste, ob sobald das Problem wieder da ist ob auch ein kräftiger Zündfunke dann noch vorhanden ist, P.s.: ich habe Vorgestern in "Best of the Nest" einen Umfangreichen Beitrag zur Fehlersuche in Unterbrecherzündungen erstellt.
    Never touch a running engine!

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Bei mir kahm ein neuer Vergaser her und seitdem gehts Problemlos. Den alten Vergaser hatte ich per Ultraschall gereinigt...kein Erfolg.Neu Bedüst, bzw alle wechselbaren Kleinteile getauscht....kein Erfolg. Verschiedene neue Schwimmer getestet und über Senfglasmethode korekt eingestellt...kein Erfolg. Schieber getauscht...keine Erfolg. Auch verschiedene Nadelstellungen brachten keinen Erfolg. Ich denke mal das es daher rührt das der Schieber im untertourigen Bereich, in der Schieberführung anfängt zu vibrieren und somit das stottern erzeugt. Schieberklappern nennt man das glaube ich.

    Könnt mir höchstens noch vorstellen das es mit einer neuen großen Feder zu beheben ist....das ist das einzigste was ich nicht gewechselt habe.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  7. #23
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Ein gewisses Ruckeln in bestimmten Drehzahlbereichen ist ja auch durchaus normal, Thema Schieberuckeln. Da reicht es unter Umständen das Leerlaufdrehzal und Leerlaufluft im Schiebebetrieb noch ab und an für überraschend fettes Gemisch sorgen, weil LL-Drehzahl zu hoch => Schieber öffnet unten bereits recht weit und er kriegt gut Luft und LL-Luft zu wenig, er zeiht also ordentlich Sprit aus LL-Düse.

    Speziell Schwalben mit Vape haben das Problem schonmal oder sind empfindlicher, da hier oft der Leerlauf höher eingestellt ist, damit wegen des leichteren Polrades noch ein sicherer Leerlauf im kalten Zustand realisiert werden kann. Ich habe das Problem dadurch beheben können, dass ich den Leerlauf bei eingeschaltetem Licht so niedrig wie möglich und so mager wie möglich eingestellt habe. Sie läuft sicher im Leerlauf, aber kalt recht langsam. Der warme Leerlauf ist dann top. Letztlich habe ich die Luftschraube eine Drehung mehr rausgedreht und die Drehzahl am Schieber reduziert. Seitdem bockt der Vogel nicht mehr.

    Aufgefallen ist mir die Geschichte als ich letztes Jahr mit der Schwalbe eines Kollegen mit Verbrecherzündung unterwegs war zwecks Vergasereinstellung, die optimale Einstellung war schnell gefunden und der Vogel hat völlig ruckelfrei rauf und runter getourt, im Gegensatz zu meinem eigentlich besser ausgerüsteten Vogel. Nach eingier einstellerei war aber auch hier die perfekte Einstellung gefunden.
    Tipp: Ich habe sie mir ins Vergasergehäuse mit einer Anreißnadel geritzt, nach jeder Reinugung habe ich so zumindest eine für mich passende Einstellung und man kann von dieser aus probieren, ob sie noch optimal ist.

    So long,

    skipperwilli

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nach längererwarmer Vollgasfahrt beim Gas wegnehmen aus???
    Von The.frankhering im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 15:35
  2. s51 stottert leicht, fährt bloß 50
    Von hunfi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 10:22
  3. aussetzer beim gas wegnehmen!!!
    Von MobbyD im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 21:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.