+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Schwalbe stottert leicht beim Gas wegnehmen


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard Schwalbe stottert leicht beim Gas wegnehmen

    Hallo liebe Nestler.

    Ich habe noch ein kleines Problemchen mit meiner Schwalbe KR51/2L.
    Immer wenn ich das Gas beim fahren leicht zurück nehme fängt sie leicht an zu stottern und ich hab kein Plan mehr woran das jetzt noch liegen könnte. Auch wenn ich Gas gebe reagiert sie nicht sofort auf das drehen beim Gaszug sondern erst nach etwa 1cm drehen am Griff. Dann klingts für einen Moment so als wenn sie versaufen will...passiert aber nix....wenn ich weiter am Griff drehe tourt sie ganz normal hoch.
    Absaufen tut sie jedoch nicht. Die Kerze ist Rehbraun.

    Das habe ich schon alles gemacht:

    1.Vape eingebaut und ZZP auf 1,8 vor OT mit Zünduhr eigestellt (nicht wegen dem
    Problem eingebaut)

    2.Tank entrostet, Filter im Hahn gereinigt und Dichtungen neu
    (kein Filter im Schlauch)


    3.Benzinschlauch neu


    4.verschiedene Zündkerzen getestet.....Problem überall gleich

    Kerzenbild Vape.jpg

    5.Vergaser neu bedüst (außer Düsenhalter, Leerlauf und Gemischschraube)
    nach Liste. Schwimmernadelventil neu, Schwimmer neu und
    mit Senfgl.test eingestellt. Nadel (o8 ...3.Kerbe) und Gasschieber neu

    6.Vergaser mit Ultraschall gereinigt und mit Druckluft ausgepustet

    7.Starterkolben und Gummie neu und funktioniert einwandfrei (Spiel 2mm)

    8.Wedi hinter der Grundplatte ist auch neu (Viton). Wurde vermutlich schonmal
    gewechselt (blauer Wedi).Denk mal die anderen sind auch gemacht wurden
    , sicher bin ich jedoch nicht.

    Mein spezieller Verdacht liegt bei der Lauffläche vom Vergaserkolben. Der neue Kolben hat relativ schnell wieder anlaufspuren erhalten.
    Könnte es sein das die Feder am Kolbenschieber mit den Jahren etwas an Spannung verliert und schwächer wird?
    Die neue Nadel hängt auch relativ steif unter der Feder, so das ich beim einfädeln der Nadel schon das Loch suchen suchen muss (wenn doch keine Haare dran sind).
    Könnte auch sein das die Nadel dadurch schlechter nach unten rutscht und es dadurch zum Stottern kommt?

    Habt ihr noch ne Ahnung wonach ich gucken könnte?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Melbeck
    Beiträge
    41

    Standard

    deine Vermutungen hören sich plausibel an...das würde ich mal checken! Nadel noch einwandfrei? Gerade? Düsensteg intakt?

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Die Nadel und das Blech wo sie eingehabngen wird sind neu und gerade. Meines achtens sitzt das zu straff. Die Nadel steht dadurch nicht gerade nach unten. Ich könnts eigentlich mal mit meiner ausgenuddelten Nadel probieren ob sich was ändert.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Melbeck
    Beiträge
    41

    Standard

    schön, dass hier mal einer nicht nur mit Problemen, sondern gleich mit Lösungen kommt ;-)

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Nadel sitzt bei mir auch recht straff, ich kann mir nicht vorstellen dass das ein Problem ist.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Melbeck
    Beiträge
    41

    Standard

    was ich nicht so ganz verstehe...sie stottert beim Gas wegnehmen? Da sollte sie eigentlich so gut, wie gar nix mehr sagen! Oder meinst du beim Gas halten bzw. leicht zurücknehmen?

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ja genau...so in etwa kann man es auch beschreiben. Wenn ich angenommen 60 fahre und komme in eine Ortschaft und drehe das Gas leicht zurück dann Tourt sie normal ab und tut dann leicht stottern. Also wenn man aus dem Teillastbereich raus geht. Wenn ich Gas gebe zieht sie wunderbar. Standgas ist super mit Vape....deshalb kann ich`s mir ja nicht erklären. Hab das Standgas jetzt auch etwas höher angesetzt. Fühlt sich an als wenn sie dann Zündausetzer hat. Aber die möchte ich mal dezent ausschließen. Denke mal das es eher am vergaser liegt.

    Wie steht`s mit der Feder? Kann da jemand was sagen ob die mit den Jahren an Spannkraft verlieren?
    Fühlt sich aber noch recht kräftig an.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Dein beschriebenes Problem habe ich auch gerade erst gehabt,dass die Schwalbe beim Gasgeben,also auch so ca. 1cm am Gasgriff drehen brauchte bis sie dann richtig zog und das gleiche auch beim zurückdrehen vom Gasgriff.
    Das fühlte sich so an beim zurückdrehen vom Gasgriff als würde sie Spritmangel haben und ausgehen wollen!

    Durch Zufall habe ich gestern nun das Problem gefunden und es lag wohl am Vergaser (BVF 16N1-12), da muß wohl bei der letzten Reinigung oder beim wiederzusammenbau irgendetwas nicht ganz gestimmt haben! Vielleicht am nicht richtig einhängen vom Bowdenzug in die Teillastnadel am Nadelhalter oder vielleicht war auch die Druckfeder (verklemmt) ?
    Woran das nun jetzt genau lag kann ich auch nicht sagen aber nachdem ich den Vergaser komplett gesäubert hatte und den dann anschließend wieder eingebaut hatte,lief die Schwalbe wieder... zu 100% und das beschriebene Problem hatte sich in Luft aufgelöst
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Das ist ja das ulkige...ich hatte vorher schon immer das Problem das sie mir hin und wieder zu Fett lief und irgendwann abgesoffen ist. Das stottern habe ich mal großzügig mit diesen Symptom in Verbindung gesetzt. Als ich dann festgestellt hatte das sich der Starterkolben ab und zu verklemmt und somit geöffnet war, hab ich das Teil auch noch gewechselt. Dann schien mir alles Ok. Den Vergaser habe ich kurz davor komplett von Hand gereinigt und auch mit Ultraschall (man man man...was das noch rausholt)...und neu bedüst und eingestellt. Die Schwimmermaße stimmen mit Messschieber und auch über Senfglasmethode und auch die Sprithöhe stimmt. Rost und sonstiges kann nix mehr kommen weil davon nix mehr übrig ist. Verschmutzung kann ich dann vermutlich auch guten Gewissens ausschließen. Mein Gedanke liegt jetzt daran, das der Gasschieber im Vergaser nicht gleichmäßig nach unten rutscht wenn man das Gas halten will und er noch ruckweise nachrutscht...und daher das leichte stottern verursacht. Oder die Teillastnadel reibt aufgrund der Schiefstellung durch die Federspannung an dem Röhrchen wo sie drin steckt (Nadelstock, heißt das glaub ich). Denkbar wäre auch das die Kolbenschieberführung im Vergaser über die vielen Jahre schon zu sehr abgenutzt ist und der Kolbenschieber deswegen bissl verkeilt.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich hab jetzt mal eine länge Streck hinter mich gebracht und ein Paar neue bilder und ein Video gemacht.

    DSC02787.jpg

    So steht der Kolbenschieber weg...

    DSC02788.jpg

    Anlaufspuren nach etwa 300Km...ist das noch normal?

    DSC02789.jpg

    die andere Seite.....

    DSC02800.jpg

    Kann man das noch als Rehbraun gelten lassen?

    DSC02802.jpg

    ...da sifft irgendwas.

    DSC02806.jpg

    Wo kommt das Öl her? Sollte ich mir Sorgen machen.....Im Leerlauf klingt es auch als würde die Zahnung vom 1. Gang leicht schleifen...wenn ich jedoch Gas gebe ist es weg. Und beim Standgas tourt der Motor immer ganz leicht etwas hoch und wieder runter.....woher kommt das?

    Und jetzt noch das Video......bei der fahrt wurde das Gas bis kurz vorm ende gehalten.



    Ich hoffe mal man kann es schon sehen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #11
    Flugschüler Avatar von spalte90
    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    371

    Standard

    ich habe genau das gleiche problem und auch die gleichen symptome nur bei einer kr51/1 . anlaufspuren am gaskolben, das leichte siffen am vergaser usw. bis auf die vape zündung habe ich auch exakt das gleiche gemacht, nur das ich nen ganz neuen vergaser drin habe.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich tendiere mitlerweile wieder zur fehlerhaften Schwimmereinstellung. Habs zwar erst mit Messschieber gemacht und dann nochmal mit Ultraschön gebauten Senfglastest....aber wenns da vorne am vergaser sifft und auch am Überlauf was rauszulaufen scheint dann ist wohl der Spritstand noch zu hoch.
    Flansch vom Vergaser ist auch neu Plan geschliffen.
    Das einzige was jetzt noch sein könnte ist der siffende Zylinder. Ein Zuganker ist nich mehr so ganz i.O. und vielleicht verpufft da ja was.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    So....nach langer Fehrpraxis kommt nun ein Nachtrag. Die Schwalbe läuft soweit Super und macht keinerlei Mucken....nur das Stottern ist geblieben. Mir ist aufgefallen das es schlimmer ist je leerer der Tank wird. Bei vollem Tank ist fast nix zu merken...erst wenns leer wird. Auch merkt man es fast nur wenn er Rollt ohne gas oder wenn man das gas hällt und nicht sonderlich Gas geben muss. Sobald ich Gas gebe ist alles Normal. Könnte also noch am Benzin-Luft Gemisch liegen...vielleicht die Schraube noch etwas raus damit mehr Benzin beigemischt wird. Was meint ihr?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Schwimmerventil zerlegen und überprüfen, ggf. ein Span drinne von der Produktion.
    Benzinfluss prüfen speziell Tankdeckellöchlein ob genug durchfließt. Ggf.hast Du einen Unterdruck im Tank, solange dein Gas auf 1 steht funzt es, wenn auf 0 ERROR

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Glaub auch das die neuen Schwimmernadelventile nicht mehr so der Burner sind....zur Not hab ich noch ein altes da zum testen. Spritfluss passt (ca.300ml) und der neue Tankdeckel hat oben kein löchlein mehr...der bekommt es über die Flanken, dort ist aber alles offen. Auch mit dem alten (sicher funktionierenden) Tankdeckel tritt das Phenomän auf.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  16. #16
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Flanken sind offen? Hast du dann nicht immer einen See unter der Sitzbank?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nach längererwarmer Vollgasfahrt beim Gas wegnehmen aus???
    Von The.frankhering im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 15:35
  2. s51 stottert leicht, fährt bloß 50
    Von hunfi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 10:22
  3. aussetzer beim gas wegnehmen!!!
    Von MobbyD im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 21:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.