+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Schwalbe stottert wenn Lichtschalter EIN und Licht AUS


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard Schwalbe stottert wenn Lichtschalter EIN und Licht AUS

    Guten Abend,
    ich versuche mal meinen Threadtitel näher zu erläutern:
    Vorhin wollte ich nach Hause fahren und startete meine Schwalbe wie üblich auf Zündung I. Sie sprang sofort an. Dann schaltete ich auf Zündung II um das Licht einzuschalten, jedoch blieb das Licht aus. Ich dachte mir, okay, die paar Meter bis nach Hause fährste ohne Licht (ruhige Gegend, war noch hell) und wollte losfahren, aber der Motor drehte im Prinzip überhaupt nicht hoch, vielleicht etwas, aber es war wie ein Drehzahlbegrenzer im unteren Drehzahlbereich. Dann gabs ein paar Fehlzündungen. Da das Licht eh nicht ging schaltete ich auf Zündung I und die Schwalbe zog wie gewohnt. Zurück auf Zündung II stotterte sie wieder und kam einfach nicht aus dem Arsch, nicht, dass sie langsam beschleunigte, sie beschleunigte einfach gar nicht. Ich habe das dann noch ein paar mal hin und her geschaltet und es war immer das gleiche. Dann auf Zündung II ging auf einmal das Licht an und das Stottern war weg. Einige Meter später ging das Licht auf Zündung II wieder unvermittelt aus und ich stotterte gemächlich den Berg hinauf, begleitet von einem Feuerwerk von Fehlzündungen.
    So, das war Problem Nummer 1, hinzu kommt, dass seit zwei Tagen meine Schwalbe früh nicht anspringen möchte. Dann hat sie immer ca. 12h gestanden und ich bekomme sie nur durch langes Anrollern gestartet. Nach der Schule, also nach ca. 6h Standzeit springt sie sofort an. Ich kann mir das alles nicht so richtig erklären :(. Habt ihr eine Idee? Es handelt sich um die KR51/2L mit Elektronikzündung.
    Vielen Dank für eure Antworten .

    mfg
    Albi

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Ich hatte bei einer Zündapp mal ein ähnliches Problem, war das Licht aus, gabs Fehlzündungen und dat Dingen zog nicht. Letztendlich wars ein Wackler am Zündschloss, sodass der Zündfunken nicht immer zustande kam, und sich das Unverbrannte Gemisch im Auspuff entzündetet..würde da mal nachhaken .
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Das wird eher ein Massefehler sein.
    Albi, Du bist jetzt schon soooo lange hier aktiv, da musst Du das schon mehrfach gelesen haben.
    Zieh extra Massekabel vom Motor an die Zündspule und alle anderen Massepunkte.

    Peter

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Okay, dann werde ich das machen. Ich war nur sehr überrascht, dass das jetzt so plötzlich passiert ist und logisch erklären konnte ich mir das irgendwie auch nicht, war wohl die Aufregung .

    mfg
    Albi

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Wenn die Korrosion an den Verbindungsstellen von zwei Metallen arbeitet, dann kann sich das vom Leiter zum Isolator entwickeln.

    Peter

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    So, ich habe heute ein neues, stärkeres (1,5mm) Kabel vom Motor zur Zündspule gezogen. Kontakte habe ich auch blank geschliffen. Den Massepunkt am Rahmenstirnrohr habe ich mir angesehen und diesen sowie alle ankommenden Kabel blank geschliffen. Den Zündlichtschalter habe ich mir auch angesehen, da war alles okay.
    So, beim Starten das Gleiche wie gestern, mit dem Unterschied, dass das Licht vorne funktionierte, der Motor wollte nicht hochdrehen. Nach ein paar Minuten ging es dann so einigermaßen und irgendwann stotterte der Motor nur noch bei ca. 50km/h im 4. Gang (macht er sonst nur, wenn er kalt ist).

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hatte irgendjemand schon mal so ein Problem? Ist das vielleicht eine Schwäche der Elektronikzündung?

    mfg
    Albi

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hier ein Video.

    Da war der Motor schon etwas warm, daher ist es nicht ganz so extrem, aber hoffentlich hörbar .

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ein Freund von mir hatte die Vermutung, dass es am Kondensator liegt, aber hat die L überhaupt einen? Dann kam mir der Verdacht, dass das Steuerteil, also der braune E-Bausetein ne Macke haben könnte. Aber ich kenne nicht die Funktionsweise und die Aufgabe dieses Gerätes und ich möchte auch nicht auf Verdacht Teile kaufen und ein- und ausbauen. Da die Elektronikzündung nicht selten vorkommt, denke ich einfach mal, dass vielleicht jemand eine Idee hat, was der Fehler sein könnte. Allerdings antwortet irgendwie keiner mehr, hab ich was falsch gemacht? Ich kann die Schwalbe natürlich auch einfach in eine Werkstatt bringen, dann hab ich Ruhe und einen niedrigeren Kontostand . Und falls mir unterwegs mal was passiert, muss ich mir auch selber helfen können.

    mfg
    Albi

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von madie
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    94

    Standard

    Hi,
    wenn deine Masse Verbindungen alle 100% ok sind schau mal nach ob alle Verbindungen und Spulen auf der Grundplatte ok sind. Die Kabel die von der Grundplatte abgehen solltest Du auch mal überprüfen.
    Nimm dir mal den Schaltplan von moser-bs Du müsstest das ganze dann auch gegen Masse durchmessen können.
    Wenn Du da nichts findest bleibt nur noch das Steuerteil übrig.
    Einen Kondensator an der Grundplatte gibt es bei der Elektronik Zündung nicht, es gibt nur einen der im Steuerteil vergossen ist.
    Meine Kr51/2L und meine S50B2 laufen bisher mit der Elektronik Zündung fehlerfrei.

    Grüße
    Markus

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Danke, ich werde mal nachgucken. Das verblüffende ist halt, dass das ganze nur auf Zündung II und bei kaltem Motor der Fall ist. Wobei...also ich persönlich finde, dass es sehr lange dauert, bis die Störung weg ist, da ist der Motor längst warm. Vielleicht ist es ein anderes Teil, welches im kalten Zustand Mucken macht und zum warm werden etwas länger braucht. Wie ist das bei der Zündspule? Wie lange braucht die, bis die auf Betriebstemperatur ist? Ich muss ca. 10-15min zügig fahren bis ich keine Störung mehr merke.
    Ich kann auf Harrys Schaltplan da keine Verbindung mit dem Licht erkennen...aber ich bin auch kein Elektrikprofi.

    mfg
    Albi

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hatte vorhin wieder die komplette Vorderverkleidung der Schwalbe ab. Dann habe ich alle Kontakte am Steuerteil mal saubergemacht und blank geschliffen. Aus irgendeinem Grund habe ich dann das schwarze Kabel (Anschluss 15) von der Zündspule zum Steuerteil durch ein neues (1,5mm) ersetzt. Irgendwie erschien es mir ziemlich korrodiert. Ich habe sie angekickt und sie lief mit Licht recht ordentlich. Dann habe ich sie Schritt für Schritt wieder zusammengebaut und zwischendurch immer wieder gestartet um eventuell einen Fehler, der durch Massekontakte auftreten könnte, auszuschließen. Schließlich war auch der Scheinwerfer wieder an seinem Platz und hatte genug Metallkontakt (ich weiß nicht ob meine Vorstellungen von Stromkreisen und Massekontakten zutreffen, aber möglich ist ja alles) und es lief trotzdem .

    mfg
    Albi

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Also alles Roger ?
    Dann ist ja gut, manchmal hilft es einfach, alles mal auseinander zu nehmen, zu säubern und wieder zusammen zu flicken.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Wie immer ohne Kontakte geht nix.
    Simson-Freunde-Limburg.de

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Sie ist heute sofort angesprungen, stotterte aber am Anfang immer noch etwas rum. Sie drehte zwar hoch, aber eben nicht gleichmäßig. Als der Motor dann warm war, war alles okay. Was könnte ich jetzt noch machen? Zündspule tauschen? Steuerteil?

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Also meine Mag nen kalten Motor auch net. Ich würde das nicht überbewerten.
    Warte esrt einmal ein Paar Benutzungstage ab. Austauschen kannst Du dann immer noch.
    Zur Zündspule würde ich nur den Pin des Zündkabels auf korrosion Prüfen.
    Simson-Freunde-Limburg.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schwalbe stottert wenn sie warm ist
    Von -simosn-Schwalbe- im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 15:06
  2. Schwalbe stottert wenn Licht an
    Von mängo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 16:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.