+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schwalbe stotterte, danach ging sie aus -> Was ist das???


  1. #1

    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Schwalbenfreunde,

    ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren eine Schwalbe 3 Gang KR 51/2L. Sie hat ca. 12200 Kilometer runter. Als ich sie gekauft habe 10000.

    Naja, ich fahre jeden Tag 34 Kilometer (17 hin und 17 zurück). Heute bin ich ganz normal nach Hause gefahren.

    Plötzlich fing sie an zu stottern, also mal Gas mal kein Gas. Das ging bis zum Stillstand (Jedenfalls musste ich die restlichen Kilometer bis nach Hause laufen -> 3 Kilometer).

    Ich dachte zunächst der Sprit wäre alle, bin zur Tanke und siehe da, Sprit war halb voll.

    Zu Hause habe ich die Zündkerze sauber gemacht und auch ausgetauscht. Sie springt kurz an, stottert und geht sofort wieder aus. Wenn ich die Schwalbe angeschoben habe fuhr sie ca. 15 Meter stotternd und ging dann aus. Per Kickstarter geht sie gar nicht mehr an.

    Anmerken möchte ich, dass ich nicht dran gemacht habe, Bastelei etc. Mein Vorgänger auch nicht. Ausserdem ist das Teil bis dato super gelaufen. Über Winter war der Tank auch randvoll, habe aber inzwischen 2 Mal getankt.

    Ich weiß nicht, wo ich den Fehler suchen soll. Ich hoffe das Forum hilft mir schnell, schließlich muss ich mit dem Moped jeden Tag auf Arbeit.

    Ich danke bereits im voraus.

    gruss Andre

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Da wird wohl der Vergaser verdreckt sein. => Aufmachen und Reinigen

    MfG
    Prof

  3. #3

    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    2

    Standard

    kann ich das auch als laie machen?

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Jo. Das ist wirklich kein Akt.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Bei einer Simme wirst Du nicht drum herum kommmen. Es muß immer mal wieder etwas getan werden. Die Alternative (die nicht wirklich eine ist) bedeutet: Moderner Roller und Werkstatt. Mit etwas handwerklichem Geschick und Wissen schaffst Du das bestimmt. Bei Fragen kannst Du Dich an das Nest wenden. Allerdings sind Arbeiten unter Zeitdruck kritisch. Evtl. solltest Du Dir schon Gedanken machen, wie Du morgen ohne Simme zur Arbeit kommst.

    Willst Du Deine Schwalbe länger behalten, solltest Du Dir noch Fachliteratur, wie z.B. das Schwalbe-Buch von Erhardt Werner zulegen.

    Gruß Alfred

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 15:51
  2. Schwalbe dreht hoch danach wieder normal...
    Von Malte91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 19:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.