+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schwalbe Tank leckt nach Neuaufbau. Abdichten?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwelli
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Mühlhausen/Thüringen
    Beiträge
    84

    Standard Schwalbe Tank leckt nach Neuaufbau. Abdichten?

    Mein Tank verliert Sprit. Ist ne KR51/2L Bj. 1983. komplett neu aufgebaut, Rahmen und verkleidung pulverbeschichtet, Motor überholt, Aluteile hochglanzpoliert. Fertig zusammengebaut, Probe fahrt, alles super. Bis ich am nächsten Tag die Ölpfütze sah. Es tritt mehr Öl als Kraftstoff aus. Der Tank leckt an den unteren beiden Haltewinkeln. Habe den Tank vor dem Beschichten mit Oxalsäure entrostet. Da ja nur ganz wenig austritt, wäre es möglich ihn mit einer Versiegelung abzudichten?


    Danke im Vorraus

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Leckt er wirklich in sich, oder ist einfach nur der Anschluss zum Benzinhahn nicht dicht? (Da wird gern eine falsche Dichtung genannt, mit der's selten dicht wird.)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hi Schwelli,

    ja die Tankversiegelung mit Kreem rot oder weiss von Ammon verspricht auch kleinere Lecks abzudichten.
    Wenn Du glaubst, dass mehr Öl als Benzin austritt, wirst Du Dich irren. Das Benzin verdunstet einfach schneller.

    Das komplette Set könnte aber fast teurer sein als ein anderer Tank. Zudem wird es für mehrere Schwalbetanks reichen.

    Hast Du den Tank tatsächlich auch von aussen pulvern lassen?

    Sonst würde ich Dir eher raten, das Leck genau zu ermitteln und dann den leeren, seeeeehr gut entlüfteten Tank weich zu löten.

    Peter

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zur Orientierung: Bei Schubert gibt's im Weihnachtsangebot "Tank neu, mit Befestigungsmaterial und Räucherkerzen" für 42,66 - versandkostenfrei, wenn du heute noch bestellst.

    Bei Dumcke "Tank neu, dichtgeprüft, grau lackiert" für 39,29 abzgl. 5% Weihnachtsrabatt.

    Was auch immer du mit deinem alten Tank machst, mehr als 40 Euro sollte es nicht kosten

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Die Nachbautanks sind von innen aber weder lackiert noch irgendwie beschichtet (zumindest soweit ich weiß)... würde also entweder den Alten abdichten oder mir 'nen alten Gebrauchten kaufen und dementsprechend entrosten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuer Tank an Befestigungsblech undicht - wie abdichten??
    Von palm369 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 22:08
  2. Tank leckt...
    Von Skarbart im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 22:16
  3. KR 51/2 Tank abdichten...
    Von schwalbe-gaildorf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 17:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.