+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 80

Thema: Schwalbe verschluckt sich bei Vollgas immer mehr


  1. #17
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zum Reinigen musst Du ihn doch sowieso ausbauen. Also: - ausbauen und durch die Öffnung, mit Trichter, in einen Reservekanister entleeren.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  2. #18
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    bo ey. wat macht ihr dat komplikatiziert...........


    eure fette und nicht fette Diskussion hilft dem TE herzlich wenig, wobei mir die These ebenfalls suspekt erscheint, das ich bei mehr öl ein mageres gemisch habe. aber naja.


    auf jedenfall........
    wenn bei Vollgas der Motor sich anfängt zu verschlucken, liegt das mit Sicherheit nicht am geringfügig erhöhten ölanteil, sondern am vergaser selbst.
    entweder kommt nicht genug sprit im gaser an. dazu sollte man die spritmenge messen, die IM vergaser ankommt. das heißt den spritfluß MIT vergaseroberteil messen.
    kommt weniger als 200 ml/min an, sollte man das nadelventil prüfen.
    oder....
    da ist einfach dreck oder ein wasserbläßchen in der vergaserwanne, was sich bei Vollgas vor die hauptdüse setzt. bei wenig gas passiert das nicht.
    in jedem fall muss der vergaser sauber gemacht werden.
    sollte der tank dreckig sein, bringt es gar nix einen feinfilter zu verbauen.
    erstens wird dann die durchflußmenge noch weiter herabgesetzt
    zweitens setzt sich das dingen ruck zuck zu und wir haben den nächsten thread, " mein mopped springt nun gar nicht mehr an "




    was mich noch interessieren würde ist..........wie verhält es sich mit fett und mager in der schweizer Höhenluft. den die luft bei euch ist doch etwas dünner bei in der höhe. must du bei euch nun extra luft zuführen damit das gemisch magerer äh.... oder fetter....ja wie denn nun wird ??


    achso und noch was. musst du eigentlich zweimal luft holen um die benötigte menge Sauerstoff deinem Gehirn zuzuführen oder reicht einmal ? aber läuft dann das Gehirn nicht zu mager ???


    irgendwie bin ich jetzt ein wenig verwirrt
    manche kennen mich, manche können mich

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Prüfe doch mal den zzp,Unterbrecher einstellen,Kerze evtl. auch nachstellen.
    Was ich merkwürdig finde das alle Mopeds bei den Vorbesitzern liefen und dann in neuer Hand nicht mehr.
    Punkte Frei in den Mai :)

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    ALso sie lief 100%, ich bin sie gut 15km Probegefahfen. Dort war alles super. Habe sie dann Zuhause betankt und da lief sie dann nicht mehr richtig. Von daher habe ich die Befürchtung, dass sich der Vergaser vielleicht zugesetzt hat oder sonstiges. Ich werde wie gesagt als erstes den Vergaser reinigen und danach mal einen Testlauf machen. Wenn alles bisher so bleibt, dann geht die Fehlersuche weiter.
    Ich habe leider keine Möglichkeit, die Durchflussmenge etc. zu messen. Dazu fehlt mir das nötige Werkzeug.

  5. #21
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc-der alte Sack Beitrag anzeigen
    bo ey. wat macht ihr dat komplikatiziert...........


    eure fette und nicht fette Diskussion hilft dem TE herzlich wenig, wobei mir die These ebenfalls suspekt erscheint, das ich bei mehr öl ein mageres gemisch habe. aber naja.


    auf jedenfall........
    wenn bei Vollgas der Motor sich anfängt zu verschlucken, liegt das mit Sicherheit nicht am geringfügig erhöhten ölanteil, sondern am vergaser selbst.
    entweder kommt nicht genug sprit im gaser an. dazu sollte man die spritmenge messen, die IM vergaser ankommt. das heißt den spritfluß MIT vergaseroberteil messen.
    kommt weniger als 200 ml/min an, sollte man das nadelventil prüfen.
    oder....
    da ist einfach dreck oder ein wasserbläßchen in der vergaserwanne, was sich bei Vollgas vor die hauptdüse setzt. bei wenig gas passiert das nicht.
    in jedem fall muss der vergaser sauber gemacht werden.
    sollte der tank dreckig sein, bringt es gar nix einen feinfilter zu verbauen.
    erstens wird dann die durchflußmenge noch weiter herabgesetzt
    zweitens setzt sich das dingen ruck zuck zu und wir haben den nächsten thread, " mein mopped springt nun gar nicht mehr an "




    was mich noch interessieren würde ist..........wie verhält es sich mit fett und mager in der schweizer Höhenluft. den die luft bei euch ist doch etwas dünner bei in der höhe. must du bei euch nun extra luft zuführen damit das gemisch magerer äh.... oder fetter....ja wie denn nun wird ??


    achso und noch was. musst du eigentlich zweimal luft holen um die benötigte menge Sauerstoff deinem Gehirn zuzuführen oder reicht einmal ? aber läuft dann das Gehirn nicht zu mager ???

    irgendwie bin ich jetzt ein wenig verwirrt
    Beleidigend musst jetzt nicht werden. Man hat gefragt und ich hab halt geantwortet.

    Je höher man über Meer fährt, desto fetter wird das Gemisch.

    und 200ml Spritdurchfluss im Vergaser finde ich etwas übertrieben. Als wenn eine 50ccm Simme 12 Liter Sprit pro Stunde durchballern würde.

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    und 200ml Spritdurchfluss im Vergaser finde ich etwas übertrieben. Als wenn eine 50ccm Simme 12 Liter Sprit pro Stunde durchballern würde.
    Die von Simson werden sich schon was bei gedacht haben.
    ...und Tschüß

  7. #23
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Durchfluss lässt sich ohne Werkzeug testen,einfach Benzinschlauch am Vergaser abziehen sauberes Gefäß drunter halten und Benzinhahn öffnen.
    Das machst eine Minute lang und solltest ca. 200 ml im gefäß haben welches du dann wieder in den Tank schütten kannst.
    Punkte Frei in den Mai :)

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Katjaaaa Beitrag anzeigen
    und 200ml Spritdurchfluss im Vergaser finde ich etwas übertrieben. Als wenn eine 50ccm Simme 12 Liter Sprit pro Stunde durchballern würde.
    Das Eine hat mit dem Anderen wenig zu tun. Die ominösen 200ml/Minute sind nur ein Anhaltswert für den ungebremsten Spritfluss. Was davon nachher abgerufen ( verbraucht ) wird, steht auf einem anderen Blatt. Da sitzt nämlich noch ein regulierender Schwimmer dazwischen, damit der Vergaser nicht das Kotzen anfängt.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #25
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Durchfluss lässt sich ohne Werkzeug testen,einfach Benzinschlauch am Vergaser abziehen sauberes Gefäß drunter halten und Benzinhahn öffnen.
    Das machst eine Minute lang und solltest ca. 200 ml im gefäß haben welches du dann wieder in den Tank schütten kannst.
    Okay, macht Sinn. Da stand ich etwas auf dem Schlauch.
    Dann mache ich das als erstes, danach den Vergaser und werde mich danach erneut melden.

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc-der alte sack Beitrag anzeigen
    entweder kommt nicht genug sprit im gaser an. Dazu sollte man die spritmenge messen, die im vergaser ankommt. Das heißt den spritfluß mit vergaseroberteil messen.
    Kommt weniger als 200 ml/min an, sollte man das nadelventil prüfen.
    zitatende 12345678910
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,
    beim beschleunigen wird natürlich temporär mehr verbraucht als bei konstanter Fahrt. Bei den 90er Jahren BMWs gab es so eine mechanische Momentanverbrauchsanzeige, mal auf den Zeiger geachtet beim beschleunigen auf der Autobahnauffahrt? 50Liter/100km als Momentanverbrauch waren da normal. Dafür muss der Durchfluss natürlich da sein.

    Interessant wie Katjaaaa auf einen Stundenverbrauch von 3 bzw. 12 Liter pro Stunde kommt. Der Verbrauch sollte nach Vorgabe sich bei ~3Liter pro 100km sein, je nach Vergaser und Modell.

    die 200ml/min sind übrings Werksvorgabe.

    MfG

    Tobias

  12. #28
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    Die 3 Liter war als Beispiel gedacht, damit man das mit Verbrennungsgemisch versteht.

    200ml pro Minute mal 60 Minuten ergeben nun mal 12 Liter pro Stunde.

    Also für 100Km braucht man jetzt mal theoretisch 100 Minuten und verbraucht dabei 3 Liter Kraftstoff.
    Das sind dann 30ml Kraftstoff, der pro Minute durch den Vergaser gehen.
    Würde man jetzt versuchen die 100Km nur im 1. Gang zu fahren (laut Diagramm 22Km/h max.), sind es auch nur 9 Liter pro 100 Km und das ganze in 4,54 Stunden. Auch nur 30ml Kraftstoff der max. pro Minute durch den Vergaser geht.

  13. #29
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Nochmal kurz zum Verständnis.
    Mache ich jetzt den Benzinschlauch VOR dem Vergaser ab (sprich, es würde direkt durch den Benzinhan in das Gefäß laufen) oder lasse ich das Benzin auch noch durch den Vergaser laufen !? Da klemmt es gerade bei mir im Kopf ;-)
    Danke nochmal für Hilfe, danach lasse ich euch (erst einmal ;-) ) in Ruhe.

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Katjaaaa Beitrag anzeigen
    Die 3 Liter war als Beispiel gedacht, damit man das mit Verbrennungsgemisch versteht.

    200ml pro Minute mal 60 Minuten ergeben nun mal 12 Liter pro Stunde.

    Also für 100Km braucht man jetzt mal theoretisch 100 Minuten und verbraucht dabei 3 Liter Kraftstoff.
    Das sind dann 30ml Kraftstoff, der pro Minute durch den Vergaser gehen.
    Würde man jetzt versuchen die 100Km nur im 1. Gang zu fahren (laut Diagramm 22Km/h max.), sind es auch nur 9 Liter pro 100 Km und das ganze in 4,54 Stunden. Auch nur 30ml Kraftstoff der max. pro Minute durch den Vergaser geht.
    Das ist mir zu kompliziert war mit den 4:0 gestern schon überfordert
    Punkte Frei in den Mai :)

  15. #31
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von Kjel89 Beitrag anzeigen
    Nochmal kurz zum Verständnis.
    Mache ich jetzt den Benzinschlauch VOR dem Vergaser ab (sprich, es würde direkt durch den Benzinhan in das Gefäß laufen) oder lasse ich das Benzin auch noch durch den Vergaser laufen !? Da klemmt es gerade bei mir im Kopf ;-)
    Danke nochmal für Hilfe, danach lasse ich euch (erst einmal ;-) ) in Ruhe.
    Zieh den Schlauch am besten am Vergaser ab, nimm nen Kanister mit Füllstutzen und leg den Schlauch in den Füllstutzen und auf den Hahn. Dann läuft alls Selbständig in den Kanister und man muß den Schlauch nicht die ganze Zeit festhalten.
    ...und Tschüß

  16. #32
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    @Katja
    Bei welcher Last? Dein Vergleich hinkt, ich kann durchaus im 1. Gang mit kreischend mit dem M53 20km/h bergauf fahren, bergab, beschleunigen auf 20km/h, mit 2 Leuten belastet fahren usw. Siehe meine Erklärung zum beschleunigen.

    Die ganzen Diagramme gelten nur für bestimmte Randbedingungen, wie bestimmten Windwiederstand und Fahrermasse, etc.

    200ml/min sind nunmal die Werksvorgabe, die wird schon ihren Grund haben...
    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe verschluckt sich beim Gasgeben???
    Von zizo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 21:12
  2. Schwalbe verschluckt sich...
    Von Commander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 15:03
  3. Schwalbe verschluckt sich bzw. nimmt kein Gas an
    Von Klex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 16:50
  4. Hat sie sich nur verschluckt ???
    Von Jens im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 20:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.