+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 80

Thema: Schwalbe verschluckt sich bei Vollgas immer mehr


  1. #49
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Gib bei Youtube ein Simson Schwimmer einstellen
    Punkte Frei in den Mai :)

  2. #50
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Sorry für die vielen Fragen. Vielleicht ergibt sich auch schon einiges, wenn ich davor sitze. Noch sitze ich leider bei der Arbeit und deswegen auch die vielen Fragen. Möchte nicht komplett unwissend davor sitzen. Bin dabei über jeden Tipp dankbar.

  3. #51
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Kjel89 Beitrag anzeigen
    Sorry für die vielen Fragen. Vielleicht ergibt sich auch schon einiges, wenn ich davor sitze. Noch sitze ich leider bei der Arbeit und deswegen auch die vielen Fragen. Möchte nicht komplett unwissend davor sitzen. Bin dabei über jeden Tipp dankbar.
    Fragen macht klug ich gebe dir jedoch ein tipp,gib dein Wohnort im Profil ein.
    Nutze die Suchfunktion - Stammtisch in deiner nähe Suche dir evtl. Jemand der dir zeigt wie es geht.
    Punkte Frei in den Mai :)

  4. #52
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Danke für den Tipp. Werde ich von Zuhause aus machen.
    Habe denke jetzt alle nötigen Fragen erst einmal beantwortet und werde gucken, wie sich das Zuhause in der Praxis umsetzt.

    Ihr hört (leider) von mir

  5. #53
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    So, die Untersuchung ergab so einiges:
    Benzingemisch kam nur zu 100ml in der Minute. Also zu wenig. Den Tank habe ich entleert und werde den mal entrosten, anschließend gibt es einen neuen Benzinhahn. Am Tankdeckel lag es nicht, den habe ich zwischendurch testweise mal geöffnet, ergab leider keine Besserung.

    Anschließend habe ich mich an den Vergaser gemacht. Als erstes habe ich den Startvergaser angeguckt und ihn für in Ordnung befunden. Funktioniert tadelos und hier auch mal ein Bild:
    anhang4.jpg

    Danach habe ich den Vergaser komplett abgenommen und kam zu mehreren Ergebnissen. In der Vergaserwanne war erstaunlich wenig Dreck. Die Düsen waren ebenfalls erstaunlich sauber. Die Nadel war in der 3 und 4 Kerben, nicht wie in der Standarteinstellung 2 und 3.
    Die Dichtung zwischen Vergaser und Vergaserwanne war fast gar nicht mehr vorhanden, total kaputt.
    anhang2.jpg
    Dann habe ich mir die Schwimmer angesehen. Habe durch Schütteln gehört, dass Gemisch darin enthalten ist. Habe sie mir angesehen und folgendes festgestellt:
    anhang1.jpg
    Die Schwimmer werden doch eigentlich durch einen "Stift" gehalten oder ? Die lagen da nämlich lose in der Wanne...

    Somit habe ich mich dazu entschieden, dass ich einen neuen Vergaser bestellen werde, da er im allgemeinen ziemlich ruiniert aussieht.

    An der Dichtung zwischen Krümmer und Zylinder läuft schwarzes Öl raus. Denke mal unverbranntes Gemisch. Da ich dafür eine neue Dichtung benötige und der Krümmer/Auspuff eh nicht mehr zu retten sind, werde ich auch diese neu kaufen.
    anhang5.jpg

    So sieht es jetzt aus:
    anhang3.jpg

    Werde also eine Großbestellung bei AFK-Shop aufgeben und auf Teile warten.
    Wollte den originalen Vergaser wieder kaufen, oder spricht da etwas gegen ? Sind die von Haus aus eingestellt (Nadel, Leerlaufgemisch etc.) oder sollte man das nochmal alles kontrollieren ?

    Danke für euren Support !

  6. #54
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Da kommt ja nen bischen was zusammen.
    anschließend gibt es einen neuen Benzinhahn.
    Da reicht es sich neue Dichtungen für zu holen vorallem die 4lochdichtung solltest du wechseln.

    Startvergaser angeguckt
    mir kommt das gummi recht aufgequollen vor das würde ich mit wechseln.

    Die Schwimmer werden doch eigentlich durch einen "Stift" gehalten oder
    das sollte so sein

    An der Dichtung zwischen Krümmer und Zylinder läuft schwarzes Öl raus.
    da gehören 2 Kupferdichtungen rein, häufig lässt es sich auch mit nem Hakenschlüssel wieder nachziehen

    Wollte den originalen Vergaser wieder kaufen, oder spricht da etwas gegen ? Sind die von Haus aus eingestellt (Nadel, Leerlaufgemisch etc.) oder sollte man das nochmal alles kontrollieren ?
    Da Spricht nichts gegen, aber man sollte ihn nochmal reinigen und alle Einstellungen überprüfen.

    Ich hoffe ich hab nicht überlesen.
    schönen Gruß
    ...und Tschüß

  7. #55
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Danke für deine ausführliche Antwort.
    Also würde eine Krümmerdichtung (vorsichtshalber) reichen und mit einem Hakenschlüssel nachziehen ?

    Benzinhahn mache ich direkt neu, der Alte ist eh so eine Sache für sich.

    https://www.akf-shop.de/bvf-reparatu...1-16n3/a-3211/ So etwas würde für den Vergaser eigentlich reichen. Dann noch eine neue Dichtung zum Zylinder hin und neue Düsen. Kommt ja weitaus günstiger.

    Das Startvergasergummi tausche ich dann gleich mit.

  8. #56
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Du hast nur den Schwimmersatz klar könnte das reichen.
    Ich jedoch würde Nadelventil und die restlichen Düsen gleich mitmachen.
    Zum Krümmer ob der zu retten ist und was du für optische Ansprüche hast kann ich nicht wissen,jedoch reicht es die 2 Dichtungen auszutauschen bzw. Mal die Überwurfmutter nachzuziehen.
    Punkte Frei in den Mai :)

  9. #57
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Habe die Düsen natürlich auch gleich alle mitbestimmt und Krümmerdichtungen ebenfalls. Optisch bleibt sie erst einmal ein Reinfall, die wird im Winter erst fertig gemacht :-)

  10. #58
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von Kjel89 Beitrag anzeigen
    Habe die Düsen natürlich auch gleich alle mitbestimmt und Krümmerdichtungen ebenfalls. Optisch bleibt sie erst einmal ein Reinfall, die wird im Winter erst fertig gemacht :-)
    Das ist auch richtig so, ein Möp sollte erstma Technisch Fit sein bevor man sich groß an die Optik macht...den fehler machen viele.

    Ich sach immer, Chromteile sind keine Wartung.

    schönen Gruß
    ...und Tschüß

  11. #59
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    So bin ich auch der Meinung. Außerdem möchte ich das Wetter ausnutzen. Schrauben (optisch) kann man immer noch im Winter genug.Ich hoffe nur, dass es nach besagtem Teilewechsel auch funktioniert. Die Nadel habe ich gestern noch entsprechend umgestellt. Warte nur noch auf die neuen Teile.
    Den Vergaser kann ich doch mit Waschbenzin säubern oder?
    Muss (wenn alles zusammengebaut ist) etwas Benzin in die Vergaserwanne oder reicht es, wenn die sich dann bei den Startversuchen füllt?

  12. #60
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Reinigen sollte man vor den Zusammenbau am besten mit Druckluft
    Punkte Frei in den Mai :)

  13. #61
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Reinigen sollte man vor den Zusammenbau am besten mit Druckluft
    Druckluft ist toll aber Bremsenreiniger oder Waschbenzin bringts auch.

    Muss (wenn alles zusammengebaut ist) etwas Benzin in die Vergaserwanne oder reicht es, wenn die sich dann bei den Startversuchen füllt?
    Es reicht wenn die Vergaserwanne sich beim Starten füllt.
    ...und Tschüß

  14. #62
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Super.
    Vielen vielen Dank für die zahlreichen und vor allem hilfreichen Antworten. Ich bin euch wirklich sehr dankbar und hoffe, dass sie danach auch entsprechend läuft.
    Zündkerzen werde ich auch direkt mitwechseln, kann ja sicherlich nicht schaden. Dann läuft sie für diese Saison hoffentlich erst einmal.

    Im Winter geht es dann an die Pflege der restlichen Teile. Reifen, Kettensatz, Bremsen und solche Sachen sollen neu kommen. Optisch natürlich auch aufwerten (pulven und entsprechende Neuteile, wenn nötig). Außerdem quietscht sie ohne Ende, sobald man etwas "wippt". Schätze mal, die Federbeine etc. haben auch langsam das zeitliche gesegnet.

  15. #63
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Reifen im Winter wechseln ? Wie sehen deine jetzt aus evtl. Wartet man da nicht bis zum Winter.
    Punkte Frei in den Mai :)

  16. #64
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    Die sehen noch ganz gut aus. Viel fahren werde ich dieses Jahr eh nicht mehr und sie sehen nicht so aus, als würden sie das nicht mehr aushalten.

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe verschluckt sich beim Gasgeben???
    Von zizo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 21:12
  2. Schwalbe verschluckt sich...
    Von Commander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 15:03
  3. Schwalbe verschluckt sich bzw. nimmt kein Gas an
    Von Klex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 16:50
  4. Hat sie sich nur verschluckt ???
    Von Jens im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 20:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.