+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe - wahrsch. Zündprobl.


  1. #1

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    9

    Standard Schwalbe - wahrsch. Zündprobl.

    Hi Leute...

    Ich habe von Uropa ne Schwalbe geerbt, vergaser gereinigt, alle filter gereinigt, springt beim ersten kick an....läuft rund.
    Jetz fahr ich mit dem ding 5 min und auf einmal nimmt er kein gas mehr an....geht aus, selbst beim ziehen der kupplung.
    woran kann das liegen??
    noch was: beim langsamen ausgehen kommen ab und zu kleine weiße wolken aus dem auspuff und es gibt nen kurzen aver ordentlichen zischer aus dem auspuff....
    falls ihr das problem kennt und das hier schon im forum geschrieben steht, sagt mir bitte wo und ich bin dankbar...

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Neue Zündkerze / Kerzenstecker probiert.

    Die sind am meisten Zündsungsanfällig.

    Schaue auch mal nachm Unterbrecher ob er genug Abstand hat ( 0,4 mm)

  3. #3

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    9

    Standard

    also ihr meint, auf jeden fall zündung ja?
    habe nen Kerzenstecker NGK (5 K-Ohm) gesehn und wollte nur wissen, ob es sich lohnt, den zu kaufen.....

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Bei Louis bekommst du den BeruStecker mit 1 Kohm.

    Der gehört da rauf

  5. #5

    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    7

    Standard

    Hi,

    hatte mal das gleiche Problem. Bei mir lags am Zündkabel, es war an der Seite mit der es in der Zündspule steckt total verrostet, sodass es keinen Kontakt mehr gab. Einfach aus dem Loch der Zündkerze den Rost ein bisschen rauskratzen, Zündkabel ein bisschen kürzen und alles wieder anschließen. :wink:

    Hoffe das hilft dir.

    MfG
    Michi

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Nabend,

    wenn das Mopped von deinem Ur-Opa is, dann stand es doch sicher
    sehr lange rum, so dass ich eher vermuten wuerde, dass saemtliche
    Dichtungen (v.a. KW-Simmerringe hinueber sind). Ich versteh immer nich,
    warum so viele von euch da immer auf die Zuendung verweisen. Das einzige
    was da wirklich verschleisst is der Unterbrecher. Den tauscht man und
    stellt die Zuendung neu ein bei einer Schwalbe, die so lange stand eh
    standardmaessig. Mein Star stand 20 (!) Jahre an ein und der selben
    Stelle in einem Schuppen, der hatte keinen Funken. Ich hab die Kontakte
    des Unterbrechers gereinigt, dann sprang das Teil nach 2-3 mal Treten
    sofort an. Spaeter hab ich noch nen neuen Unterbrecher eingebaut, da
    war der Funke noch besser. Jetzt muckt der Bock aber schon seit ner Weile,
    weil die Simmerringe fertig sind (er verbrennt Getriebeoel). Allein der
    Kickstartersimmerring kam mir beim Abnehmen des Kupplungsdeckels
    schon in Einzelteilen entgegen.

    Adrian

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von adrian82
    Ich versteh immer nich,
    warum so viele von euch da immer auf die Zuendung verweisen.
    na weil man doch auch erst mal andere sachen ausschliessen kann, bevor man den neulingen ne komplette motor regenerierung vorschlägt!
    das schreckt doch nur ab ;-)

    vieleicht ist der uropa auch noch bis vor kurzen mit dem dingen rumgedüst, -gibts alles!

    das zischen deutet doch auch schon auf ner vermurkste zündung hin!

    mfg
    lebowski

  8. #8

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    9

    Standard

    also kontakte des unterbrechers reinigen klingt vernünftig...wird morgen mal untersucht.
    habe seit heute auch keinen erfolg bei meinem getriebe gehabt..komme jetz nich mehr aus dem dritten gang raus, keine reaktion beim schalten der gänge...im dritten anschieben und bergab bringt sie aber auf touren...schwitz.........sie läuft bei guter drezahl im dritten gut...zickt nur im zweiten..aber irgendwann muss man ja mal in den zweiten...jaja...und dann geht sie aus...nach ner weile terror.
    wenn sie kalt ist is auch alles ok...bis auf das getriebe...aber sie würde laufen...nur wenn sich da irgendwas wegen großer hitze ausdehnt, is alles aus.

    aber danke schon mal für die antworten...das baut auf

  9. #9

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    9

    Standard

    Habe den elektroden-abstand meiner zündkerze auf 0,3mm verringert...wurde nich besser....dann fiel mir auf, dass das ding im leerlauf (warmer motor) beim drehen des lenkers ausgeht....der bowdenzug des chokehebels wurde betätigt...zu viel sprit...die kiste ging aus..habe dann den choke so weit zurückgeschraubt, dass er kaum noch eine bewandnis hat...jetz gehts und läuft alles rund...wenn ihr solche probleme habt, dann tauscht mal dieses gummiplätchen im vergaser...könnte mit der zeit porös geworden sein und zu viel sprit läuft rein....

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Seife
    habe dann den choke so weit zurückgeschraubt, dass er kaum noch eine bewandnis hat...jetz gehts und läuft alles rund...wenn ihr solche probleme habt, dann tauscht mal dieses gummiplätchen im vergaser...könnte mit der zeit porös geworden sein und zu viel sprit läuft rein....
    Der Choke sollte sowieso digital laufen:

    gezogen ist er gezogen und locker hat er seine 0,5 cm Spiel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson KR 51/S2 Bauplan?Was ist wahrsch. defekt
    Von codename im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 21:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.