+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwalbe will net so recht


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    also nachdem ihr mir alle gestern so toll geholfen habt ist sie zum leben erwacht und ich bin gestern abend auch ab und an gefahen obwohl sie immer wieder ausging und auch nur während des berg hinabrollens anzubekommen war, lief sie immerhin knapp 50km/h bevor sie wieder ausging und mich der frust packte, heute mogen habe ich mich dann des vergasers angenommen und die schwimmer ( die innen trocken sind) einzustellen, jetzt tropft nicht mehr raus, die kiste hält dicht.
    dafür springt sie nicht mehr an auch nicht duch anschieben.

    hat irgendwer ne idee.

    ich habe vieleicht einen fehler am gaszug, in was für eine spalte muss die nadel ??? und wie bekommt man die feder und den gaszug gescheit eingebaut, bei mir war das immer son drahtseilakt das wieder zusammenzupfriemeln. koennte es daran liegen ?? das sie nicht genug gas bekommt?
    außerdem ist in meinem benzinschlauch ein ganz leichter knick, kann das den duchfluss stark beeinflussen ???
    also wenn ich ihn vom vergaser abziehe sprudelts ordentlich heraus.

    viele fragen :)
    hoffentlich hilfreiche antworten

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ein Knick im Benzinschlauch ist schonmal nicht so toll, aber wenn er nur ganz leicht ist, dürfte das gerade noch gehen.

    Der Nadelhalter muss mit dem unteren Plättchen in die 3. Kerbe von unten. Zusammenbauen funktioniert folgendermassen: Deckel und Feder auf den Gaszug stecken. Feder mit dem Daumen zusammendrücken, so dass soviel Bowdenzugseele wie möglich rausguckt. Jetzt langsam seitlich den Schieber einfädeln. Wenn Du die Feder loslässt, achte drauf, dass die Feder nicht den Nadelhalter oder die Nadel selbst "behindert".

    Ist Dein Choke in Ordnung? Sprich Gummi drin, Kolben leichtgängig??? Läuft auch Benzin in den Vergaser? Wie hast Du den Schwimmer denn eingestellt???

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    also
    den schwimmer habe ich so eingestellt dass er wenn man ihn auf den kopf stellt also den vergaser mit anch oben gerichtetem schwimmer hält 28mm von der gehäusekante bis zur schwimmerobekante sind.
    hält man ihn richtigherum sind es 33mm.
    der schwimmer drückt beim auf dem kopf halten die nadel nicht rein sonder sitzt nur auf. beim reinblasen kommt keine luft mehr durch, hebt man ihn richtigheum kommt die luft ordentlich durch.
    ich habe ihn auch gut saubergemacht mit bremsenreiniger.

    der knick ist nur ganz leicht. aber wie kann man den den ander legen ???
    egal wie ich den lege ist direkt unter dem hahn ein knick.

    was für einen kolben meinst du der leichtgängig sein soll ??

    ja es läuft benzi in den vergaser. er ist immer voll wenn ich ihn ausbaue, und vohin hatte ich den tank ausversehen so hoch gefüllt dass man sehen konte wies reingelaufen ist anchdem ich den hahn öffnete

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ich meinte den Chokekolben, der zweite Zug am Vergaser geht da rein. Den Choke kannst Du mit einem 12er-Schlüssel rausschrauben. Da musst Du dann halt schauen, ob ein schwarzes Gummiteil im Kolben ist und ob sich der Kolben leicht bewegt, wenn Du oben am Chokehebel ziehst. Wenn Du den Choke wieder einbaust, nicht übermässig festziehen, dann bewegt sich der Chokekolben auch nicht mehr, da gehört etwas Gefühl zu.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    achso dass meint ihr, ja der bewegt sich ordnungsgemäss und ist auch net zu fest angezogen

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Hast Du irgendwie an der Umluftschraube rumgedreht? Schau mal in die FAQ, da stehen die Einstellwerte für die Simson-Vergaser drin. Und sind auch alle Dichtungen wieder reingekommen, sprich zwischen Vergaser und Plastikzwischenstück und zwischen Plastik und Vergaser?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    ja an der schraube habe ich gedreht, dichtungen sind alle wieder drin, aber die dem motor zugewandte, also die aus pappe sieht bescheiden aus.

    die schraube muss ich ganz reindrehen ??? und dan wieder raus und immer wieder probieren ???

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 08:13
  2. Simme recht lahm!
    Von cook im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 14:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.