+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: meine schwalbe will nicht starten


  1. #1
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard meine schwalbe will nicht starten

    hallo,

    habe meine schwalbe heute nach demontage wieder fertig zusammengebaut, aber sie springt nicht an und ich habe keine ahnung woran das liegen kann.

    bisher überprüft:
    - zündkerze scheint okay zu sein, da zündfunke beim kicken kommt
    - richtige benzin/öl mischung
    - vor dem kicken zündung eingeschaltet, benzinhan aufgedreht und starterzug betätigt
    - luftzufuhr müsste okay sein, da gerade erst gewartet.

    kerzenbild:
    - die kerze ist etwas feucht, schwimmt aber nicht in benzin/öl. habe sie in diesem zustand auch mal getestet und es hat gefunkt (weiss aber nicht wie es im zylinder aussieht).
    - um das kerzengewinde ist etwas von einer schwarzen öligen film. ich nehme an, dass sich es hierbei um abrieb von den kolbenringen handelt. habe nämlich kolben und zylinder erneuert.

    neue anbauteile:
    - wie schon erwähnt, kolben und zylinder.
    - kerzenstecker und kerze.
    - vergaser (bvf 16n1-12), noch nicht eingestellt.
    - luftfilter (leicht mit öl benetzt).

    was ich noch nicht versucht habe:
    - schwalbe durch anschieben zu starten.
    - am vergaser zu schrauben.

    was ich vermute:
    - kann es sein das sich der zündzeitpunkt verstellt hat, als ich den neuen kolben eingebaut habe? ist nicht sehr wahrscheinlich, denke ich.
    - ist der zylinderinnenraum zu nass, weil ich ihn etwas mit öl eingeschmiert habe, als ich ihn auf den kolben gesteckt habe?

    was kann ich tun???

    ich bitte um rat.

    grüße,
    Schwalbenchris

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    so, habe sie heute vormittag mal angeschoben. und siehe da, sie springt an.
    jetzt frage ich mich was ich machen muss, damit ich sie mit dem kickstarter anwerfen kann.

    als ich dann mal das licht testen wollte und den zündschlüssel eine stufe weiterschaltete, ging der motor wieder aus.
    wenn ich das licht anschalten will und den zündschlüssel auf die zweite stufe stelle, muss ich den motor dann wieder neu anwerfen?

    grüße,
    Schwalbenchris

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Schwalbenchris Beitrag anzeigen
    ...wenn ich das licht anschalten will und den zündschlüssel auf die zweite stufe stelle, muss ich den motor dann wieder neu anwerfen?...
    Nein, natürlich nicht...
    Da wird wohl an der Elektrik was verfummelt sein, wenn der Motor in Stellung Licht aus geht. Überprüfe mal am Zündschloß die Verkabelung. Bilder vom Zündschloß findest Du als Link im "Best of the Nest".

    Zum Anspringen mit Kicker: Hast Du mal Deinen Zündzeitpunkt überprüft ?

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    danke für die antwort!
    werde versuchen gleich morgen mal nach der verkabelung am zündschloss zu schauen.

    den zündzeitpunkt habe ich noch nicht überprüft.
    ich muss gestehen, ich weiss ehrlich gesagt auch nicht genau wie das geht.
    war es nicht so, dass sich zwei kerben, eine am motor die andere am polrad, angleichen müssen und der unterbrecher zum kontakt dann 0,4mm auseinander stehen muss?!?

    bitte um hilfe.

    grüße,
    Schwalbenchris

  5. #5
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    das problem hatt ich auch mal, da hatte ich einen kurzen in der lichtspule (heisst das ding so? ich hoffe) bzw war da ein stückchen metall drin (woher auch immer) der eben direkt auf masse geschlagen ist. ich schätze dass dadurch soviel strom gezogen wurde dass das ding eben einfachs tehen geblieben ist da nichts mehr für die zündung übrig blieb.

    also, da das teil stehenbleibt wenn du das licht zuschaltest hast du wohl oder überl einen schluss im lichtkreislauf.
    würd ich mal so sagen.
    ...am öl kanns nicht liegen..ist keins drin.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    bei der verkabelung hatte ich folgendes problem. mein scheinwerfer ist an den anschlußstellen bis auf masse nicht nummeriert. habe die zwei übrig gebliebenen kabel sozusagen auf gut glück angeschlossen. kann es sein das es daran liegt, dass ich die kabel verkehrtherum angeschlossen habe? andererseits war ja der abblendlichtschalter noch auf aus geschaltet...

  7. #7
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    schliess es doch einfach mal richtig an und dann sehen wir weiter
    ...am öl kanns nicht liegen..ist keins drin.

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    mach ich!

    grüße,
    Schwalbenchris

    ps: vielleicht noch ein tipp zur zündzeitpunktüberprüfung?
    Geändert von Schwalbenchris (24.04.2010 um 20:14 Uhr)

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    habe über "best of the nest" eine anleitung bei moser dafür gefunden. werde ihr mal nachgehen.

    melde mich dann wieder.

    einen sonnigen tag,
    Schwalbenchris

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    habe mir heute die anleitung von moser angeschaut und würde gerne den unterbrecherkontakt mit einem multimeter prüfen/einstellen. in der anleitung wird laut moser das multimeter an das braunweiße kabel und an masse angeschlossen. aber zusätzlich auch das kabel der primärspule gelöst. ist das notwendig?
    außerdem, wenn die kerben alle auf gleicher stellung sind, hat der unterbrecher dann gerade noch durchgang oder fängt er in diesem moment an zu unterbrechen?

    grüße,
    Schwalbenchris

  11. #11
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    aber zusätzlich auch das kabel der primärspule gelöst. ist das notwendig?
    Sollte auch ohne das gehen. Die Primärspule hat ja ein paar hundert Ohm, so dass man den Unterschied gut sehen kann.

    hat der unterbrecher dann gerade noch durchgang oder fängt er in diesem moment an zu unterbrechen?
    An der Stelle sollte er gerade aufgehen.

    Gruß

    Theo

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    okay, danke!

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    habe nun den zündzeitpunkt überprüft. mit multimeter und auch mit aluminiumfolie. habe den unterbrecher entsprechend eingestellt, doch leider springt meine schwalbe mit dem kickstarter immer noch nicht an.

    hat jemand vielleicht noch eine idee woran es liegen könnte?

    bin dankbar für jeden rat!

    viele grüße,
    Schwalbenchris

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    habe heute nochmals den zzp überprüft, doch leider immer noch keinen erfolg beim starten.
    als ich dann einige male gekickt habe, kam etwas von dem benzin/ölgemisch zwischen krümmer und auspuff herausgetropft. nicht nur das die schelle noch mal richtig angezogen werden muss, frage ich mich, ob einfach zu viel von dem gemisch in den zylinder kommt, so dass keine explosion stattfinden kann. ursache dafür müsste doch der vergaser sein, oder?! wenn ja, kann mir jemand sagen was ich dann einstellen muss, ob der schwimmerstand vielleicht nicht korrekt eingestellt ist?

    grüße,
    Schwalbenchris

    ach ja, habe jetzt auch noch eine luftblase im benzinschlauch. wie kommt soetwas eigentlich und wie kann man das beheben?

  15. #15
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Eine Luftblase im Benzinschlauch der Schwalbe ist eigentlich schon fast Normalität. Solange noch genug Benzin nachfließt ist alles in Ordnung.

    qdä

  16. #16
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    na, wenn der kram schon raustropft ist sie wohl zu fett eingestellt. und startvergaser gezogen und...lässt du deinen schlauch vom tank direkt in den zylinder laufen??

    hast du denn deinen vergaser mal eingestellt?
    ...am öl kanns nicht liegen..ist keins drin.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe lässt sich nicht starten...
    Von Gerke03 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 20:01
  2. Schwalbe KR51 will nicht so richtig starten --- gelöst!
    Von Mathes75 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 18:46
  3. Heiße Schwalbe lässt sich nicht mehr starten
    Von Eddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 20:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.