+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Schwalbe zieht nicht am berg/ falscher vergaser?


  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard Schwalbe zieht nicht am berg/ falscher vergaser?

    hallo zusammen,
    hatte vor jahren ne k51/1 geschenkt bekommen, die ziehmlich runter war, aber immerhin sprang sie nach einigem hin und her an. hab dann angefangen sie teilweise neu aufzubauen ( lackiert ist sie schon)

    1) sie tut sich hier im berg. bei kleinster steigung aber sehr schwer, sodass es nur im ersten gang geht. schalten war auch eher ein krampf, hab dann mal den getriebeölstand gecheckt...da war kein tropfen mehr drin. hab hier schon im forum gelesen, das undichte kolbendichtungen zu leistungsabfall führen können (anzeichen dafür benzingeruch an öffener ölstandkontrolle), es roch aber nicht nach benzin. nun eben die frage obs auch umgegekehrt sein kann, das getriebe öl in den motor kommen kann, denn von aussen ist alles dicht. ach ja ausspuff ist frei und schalten geht nach getriebeöl nachfüllung wieder recht gut. ob die züngung richtig eingestellt ist, weiss ich nicht aber es ist ein ausreichender zündfunken zu sehen (problem bei meinem baujahr, keine makierungen an schwungscheiben, keinen plan wie man das dan macht).
    ich hatte noch ne neue zündkerze eingebaut, die bei der schwalbe dabei war, ist aber nach techn.datenblatt nicht ganz die richtige (statt m14-240 ist ne m14-260 drin). macht das viel aus? was bedeutet die 260 statt der 240?

    2) hatte vor jahren nachdem ich sie geschenkt bekommen hatte vor dem test ob sie noch anspringt schonmal den vergaser gereinigt, da kannte ich mich aber noch gar nicht mit den dingern aus. jetzt wo ich sie richtig fit machen wollte war sie dann irgendwann leergefahren und ich hab sie aufgetankt.... dabei schon gesehen, dass rostspuren am tankdeckel waren..trotzdem getankt und nach paar weiteren probefahrten ist sie mir ausgegangen und nicht mehr angegangen....benzinfilter war voll mit rost und schmutz...hab dann gleich mal tank und vergaser ausgebaut und dabei gesehen, dass das ein 16N1-12 vergaser ist, also eigentlich der falsche für den motor. da stellt sich die frage ob der leistungsabfall auch mit dem vergaser zutun haben kann? auf flacher strecke schafte sie vor dem neuaufbau schon ihre 60 km/h. ach ja und grünspan ist auch ohne ende im vergaser drin!!!

    zum thema rost im tank, habe ihn mit kieselsteinen drin in handtücher gewickelt in die waschmaschine gesteckt. ist schon viel raus, aber wenn man auf der innen seite mit dem finger lang streicht ist immer noch rost da, klar!!! aber kann ich den tank überhaupt noch verwenden?

    hab bitte für mein haltwissen verständis, learning by doing.........

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.901
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    tja die suchfunktion! ne ist schon klar, kam ja auch vorher zum einsatz...

    aber danke für den zitronensäure tipp werd es gleich mal anrühren, nur ist diese exelltabelle wohl fehlerhaft oder ich versteh hier was nicht, bei 7 liter soll ich 1800 g zintronensäurepulver reintuen?! aber nur 0,27 g natriumhydrid zur neutralisierung!!!! irgendwie scheinen mir das eine viel zu hoch und das andere zuwenig....

    mit dem vergaserding bin ich jetzt aber auch nicht schlauer. kann nun der falsche vergaser wie in diesm fall zu leistungsabfall führen, laut datenblatt sind die sich ja fast identisch, bis auf leerlaufdüse und leerlaufluft- bzw. leerlaufgemischschraube? nach der beigelegten zündkerze und dem vergaser zu urteilen könnte es ja auch ein m531 motor sein (k51/2 N) oder der vorbesitzer hatte genauso wenig plan wie ich!!!!!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.901

    Standard

    Schau Dir das einfach an
    ob Du diesen Motor hast (M 53) ( und der passt auch in einen KR 51 und KR 51/1- Rahmen )
    http://www.mopedfreunde-oldenburg.de.../Explo_M53.jpg

    oder diesen
    http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...Explo_M501.jpg
    dann wäre ein Einbau in einen /1 Rahmen nur mit herausflexen, und dadurch Verlust der ABE ( und über Kurz oder Lang Rahmenbruch ), der Befestigungsstrebe für die Zylinderkopfbefestigung, möglich.
    Zudem wäre der Auspuff Deiner Schwalbe dann auf der, in Fahrtrichtung gesehenen, rechten Seite.

    Simson Schwalbe - Simson Schwalbennest: Schwalbe Habicht Star DUO S51

    Lesen bildet...

    Edit ( und Peter ) sagen: Kauf dir das Buch

    Gruß
    Gerhard

    nomma Edit: ein Vergaser definiert sich nicht nur über die Düsen.
    Der grundsätzliche Aufbau ist verschieden.
    Und die angegebenen Mengen beim Entrosten mit Zitronensäure passen !
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  5. #5

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    danke für deine schnellen und nachsichtigen antworten!!!
    es ist ein m53´er, also auch der falscher vergaser!!!
    der wird dann ausgetauscht, muss ich mich auch nicht mit dem grünspan rumschlagen, der ist nämlich eh fast nicht mehr zu retten.
    jetzt aber nochmal die frage ob der oben beschriebene leistungsabfall am berg damit zusammenhängen kann. denn auf flacher strecke läuft sie in normal!!! aber am berg bzw. geringe steigung geht im 2. gang gar nichts. natürlich ist mir klar das ein vergaser, der für einen anderen motor konzepiert wurde auswirkungen auf die leistung hat, aber kann das der einzige Grund sein?

    gruss
    malte

  6. #6
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.228

    Standard

    schau mal nach wieviel sprit aus dem hahn läuft. es sollten so um die 200 ml/min sein.
    ich könnte mir vorstellen das da zuwenig rauspullert. für die gerade reicht es dann grad so, am berg, wenn der vogel einen schluck mehr braucht, kommt nix. natürlich sollte die zündung passen und der auspuff sollte frei sein
    manche kennen mich, manche können mich

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.555

    Standard

    Grade am Berg kommt es gnadenlos auf, ob die Zylinderfüllung und die Gemischaufbereitung wirklich stimmen oder nur so ungefähr. Mach mal den korrekten Vergaser bei (16N1-5 oder 16N3-11), und schau auch, dass Ansauganlage und Auspuff korrekt zusammengebaut sind - Einstecklänge des Krümmers, Dichtheit des Krümmeranschlusses, Luftberuhigungskasten, Schlauch, Luftfilter oben über der Batterie.

  8. #8

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    da habt ihr mir ja paar dinge aufgetragen, die ich nachschauen werde,

    danke erstmal dafür!!!!

    mit dem vergaser und dem spritausfluss kann ich erst in paar tagen ausprobieren..
    der eine ist bestellt, der tank ist voll mit säure und zündkerze wird auch gewechselt.

    der auspuss ist frei und krümmer steckt ca 2 cm tief drinne, musste da nicht auch was zu hören sein wenns nicht dicht wäre?!

    luftfilter ist neu, ob schlauch fest ist muss ich mal gucken, aber wo steckt der luftberuhigungskasten und was kann da nicht stimmen, schlachanschluss?

    letzter punkt, was mich ja ein bißchen nachdenklich macht ist, wo das ganze getriebeöl geblieben ist, hab hier ja im forum schon von leuten gelesen wo nur 100 ml nach jahren ohne wartung rauskam, aber bei mir kam kein tropfen.....heisst das neue dichtungen? von aussen bis auf ein paar tropfen frisch öl am kickstarter alles trocken und von innen kein bezingeruch.

    an die zündung traue ich mich ja nicht so wirklich ran, hab auch gar nicht das werkzeug um die schwungscheibe zu lösen oder die meßuhr, gibts da einen tipp womit mans ohne macht?


    gruß
    malte

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zum abziehen des Polrads brauchst du auf jeden Fall eine Polradabzieher. Kostet nicht die Welt. Zum Gegenhalten beim Lösen der Mutter nimmst du einen Ölfilterschlüssel ;-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.555

    Standard

    Wenn das Getriebeöl verschwunden ist, dann haben die Dichtringe der Kurbelwelle fertig - und ganz neben dem immensen Getriebeverschleiß zieht der Motor auch heftig Nebenluft, da hilft kein noch so fein zusammengebauter Ansaugtrakt mehr.

    Mit anderen Worten: Fahren hat jetzt Pause. Gib den Motor zum Regenerieren oder mach's selbst, wenn du kannst.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Und wenn der Motor das Öl verbrant oder durchgezogen hat , dann darfst Du auch noch den Auspuff sauber machen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Standard

    ok habs eigentlich schon geahnt, das es noch was größeres gibt...

    aber bis jetzt scheint das getriebe noch nicht all zuviel abgekommen zu haben.

    kennt jemand ne werkstatt im raum wuppertal, düsseldorf oder köln die das machen würden.
    hab weder räumlich noch von der kenntniss her die möglichkeit das dingen zu überholen. was würde sich denn noch lohnen auszutauschen wenn man den motor eh draussen hat?

    danke

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.901

    Standard

    Schau 'mal hier
    Classica Colonia – Zweiradmechanik – Peter Lingnau

    der Gute treibt sich hier unter dem Nick "restaurator" auch öfters 'rum.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. falscher Vergaser (16N3-4) in meiner Schwalbe
    Von Droehni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 22:51
  2. Falscher Vergaser für Schwalbe (16N1-8)
    Von Herr_Wolle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 14:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.