+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwalbe mit Zündaussetzern und schlechtem Warmstart


  1. #1

    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2

    Standard Schwalbe mit Zündaussetzern und schlechtem Warmstart

    Hi.
    Ich bin der Marco und neu hier im Forum.
    Ich fahre und schraube eigentlich eher mit/an Vespas, habe im Moment aber von einem Kollegen eine Schwalbe KR51/2 Dreigang zum durchchecken bei mir.
    Das Teil hat folgendes Problem:
    -Wenn ich die Gänge hochziehe, hat sie im mittleren Drehzahlbereich (geschätzt zwischen 2500 und 3500 U/min) deutliche Aussetzer. Ich kann die Gänge zwar stets durchziehen, aber in dem Bereich ist sie schon merklich am stottern. Bei eingeschaltetem Licht verstärkt sich das Problem deutlich.
    -Im warmen Zustand geht sie per Kickstarter kaum an. Mit Anschieben startet sie dann aber einigermaßen zuverlässig.
    -Die Schwalbe läuft mit mir(90KG) drauf 55-60km/h. Ist das OK, oder sollte sie eher mehr bringen?

    Wie man den Kondensator (hat sie überhaupt einen) testet, hab ich hier schon gelesen, werd ich ggbf. morgen mal machen.
    Batterie ist neu.
    Braucht man zur Zündeistellung unbedingt ein Messgerät? Ich kenns von der Vespa nur mit ´StroboskopblitzeraufsPolradhalten´. Funktioniert die Methode bei der Schwalbe auch?

    Schonmal Danke für Eure Antworten!

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Zündung solltest du in jedem Fall prüfen und neu einstellen. Falls du eine Unterbrecherzündung hast, wechsle auf Verdacht Kondensator und Unterbrecher - die Teile kosten zusammen keine 3 Euro. Einstellen danach ist natürlich Pflicht.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    152

    Standard

    Hey Marco,
    das mit den Zündaussetzern kann auch an der Teillastnadel liegen, so war es bei mir einmal. Prüfe doch mal ob die Blättchen in der richtigen Kerbe hängen und ggf den Vergaser mal gut einstellen. Das mit dem anspringen wenn sie warm ist kann auch ein falscher ZZP sein. Wenn du dich aber sowieso an die Zündung machst empfehl ich dir genau wie damaltor den Unterbrecher und Kondensator zu wechseln. Unterbrecher solltest du vielleicht einen mehr kaufen. Das ist ein kleines Teil mit einer großen Wirkung und es ist immer praktisch so einen Pfennigartikel auf Vorrat zu haben. Die Endgeschwindigkeit bezieht diese sich auf die am regulären Tacho angezeigte oder einer durch GPS gemessenen Geschwindigkeit?
    Auch abblitzen ist bei der Schwalbe möglich. Falls du eine elektronische Schieblehre hast kannst du mit dieser den Zündzeitpunkt sehr genau bestimmen.

  4. #4

    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2

    Standard

    Moin.
    Schonmal Danke für Eure Hilfe.
    Ich hatte heute mal nen freien Tag und hab mich mal an die Schwalbe gesetzt.
    Das Stottern am Teillastbereich lag in der Tat an der Teillastnadel. Das untere Plättchen hing in der vierten Kerbe von oben. Hab es eine Kerbe hochgesetzt, und die Schwalbe fährt jetzt über das ganze Drehzahlband sauber.
    Mit GPS hab ich sie nicht gemessen. Ich bin jetzt auf 55 bei Gegenwind und gut 60 bei leichtem Rückenwind gekommen. Für den Typen, dem sie gehört, ist das mehr als genug

    Leider konnte ich das Problem mit dem Warmstartverhalten noch nicht lösen. Ab und zu springt sie direkt nach dem Ausmachen auf den ersten Tritt wieder an, mal geht es nur mit Schieben. Leider mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip.
    Der Zündfunke ist blau und rund um den Unterbrecher gibt es keinen Funkenregen.
    Trotzdem die Zündung?
    Schwimmer mal einstellen?

    Gruß Marco

  5. #5
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    moin

    schwimmer einstellen und nadelventil checken ob es noch zu macht liegt denke ich nahe .. :-)
    wenn das Ventil nicht richtig zu macht springen die dinger nach etwas Fahrzeit schlechter an .
    normal springen die wenn alles stimmt warm besser an als kalt .

    check auch mal das kleine gummi im starterkolben am vergaser . den kannst du ja rausdrehen .
    wenn der gummi porös ist kann es auch dazu kommen .


    gruss

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    jo. falls du dich doch noch entschließt, den die zündungseinstellung zu kontrollieren: der unterbrecherabstand beträgt 0,4mm und der zündwinkel 20° (oder aber 1,8mm vor ot). wie du die gradscheibe anbringst und dir einen zeiger darauf bastelst, weißt du ja sicher wenn du sonst an vespas schraubst und explizit nach der abblitzmethode fragst.
    ..shift happens

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    152

    Standard

    Bei der Frage ob die Zünd und Vergasereinstellung ok ist hilft auch oft ein Blick auf die Zündkerze. Sag uns doch mal dein Zündkerzenbild.
    Wenn du willst dass sie zuverlässig läuft check auf jedenfall mal den Vergaser wie gebläsekühler auch schon meinte achte auch darauf dass der Zug vom Startvergaserkolben seine 2mm Spiel hat ansonsten kann er auch abheben und das Moped springt warm schlechter an. Außerdem schau dir die Düsen an. Ich weiß nun nicht in was für einem Zustand das Moped ist, aber wenn der Vergaser verdreckt durch Rost ist, kann es auch sein dass diese sich in der Größe (wegen Oxidierung) geändert haben. Das solltest du aber auch am Zündkerzenbild erkennen können. Wenn du eine Düsenlehre hast miss die Bedüsung mal durch und reinige deinen kompletten Vergaser am besten mit Druckluft.
    Zur Zündung: Auch diese ist wichtig für das Startverhalten und zusätzlich für die Endgeschwindigkeit. Du kannst diese natürlich abblitzen oder meiner Erfahrung nach ziemlich genau mit einer digitalen Schieblehre einstellen. Versuch aber recht genau zu arbeiten weil die Zündung viel bringt. Guck auch ob an der Grundplatte und am Motorgehäuse 2 Markierungen angebracht sind. Diese zeigen einem normalerweise die richtige Grundplattenstellung an. Aber vorsichtig. Hier können auch andere Meister ihr Werk getan haben also überprüfe falls vorhanden wie der Zündzeitpunkt in dieser Stellung ist. Ansonsten wenn keine vorhanden sind empfehle ich dir: Bring welche an :)

    mfg
    Simon

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 20:54
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 17:09
  3. Schwalbe geht im Leerlauf aus und Warmstart geht nicht
    Von zizo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 22:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.