+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwalbenkauf


  1. #1

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbenkauf

    Moin,

    bin neu hier im Forum und hoffe an der richtigen Stelle zu posten
    Ich bin 23, Student und brauche ein FAHRzeug!

    Ich surfe nun schon eine Weile durchs Netz und die Preisspanne ist nun ja wirklich groß bei der Anschaffung einer Schwalbe. Ich stelle mir die Frage: wie viel für die Anschaffung einer Schwalbe ausgeben?

    Ich bitte euch um eure Erfahrung und eine Meinung "aus dem Bauch heraus" würdet ihr eher mehr (ich sag mal so ca 1500) für ein "restauriertes/neu aufgebautes Modell ausgeben oder lieber weniger (so ca 600) für ein Modell welches zwar fährt und komplett ist, an dem aber sonst nix gemacht worden ist als das nötigste?!

    Bastelwille ist in begrenztem Maß vorhanden

    Vielleicht kann man mir ja helfen?!

    Besten Gruß

    Hajo

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    Also, billiger ist insgesamt sicherlich eine Schwalbe zu kaufen um die 500-600€ wo man selbst noch das ein oder andere machen muss. Bei einer Schwalbe musst du immer mal wieder was schrauben auch wenn du dir eine für 2000 kaufst.
    Wenn du einfach willst, dass sie läuft, aber nicht so viel wert auf Optik legst dürften 1000€ reichen...

    lg

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wir haben hier in schöner Regelmäßigkeit Threads wie deinen. Das geht vom realistischen Preis über verquere Erwartungen an einen Oldtimer bis zu Statements zu konkreten Angeboten. Blättere also einfach mal durch die letzten paar Wochen und du wirst massenhaft Informationen finden. Zu allererst solltest du aber die Kaufberatung im Wiki lesen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Jo, vielen dank, das habe ich mir schon gedacht. Ich werde mich also mal so bei unter 1000 umsehen und in kauf nehmen selbst zu schrauben. Wenn ich bis zum Winter fahren kann und dann schrauben kann dann ist das perfekt. ich brauche im Winter immer ein bisschen zum Basteln

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Wenn Du ein FAHRzeug kaufen willst, dann kann eine SIMSON durchaus eine gute Wahl sein.
    Aber bedenke bitte, dass es sich in fast allen Fällen dabei um einen Oldtimer handeln wird, der entweder gutes Geld kostet, wenn er dauerhaft zuverlässig sein soll oder aber des Öfteren etwas intensivere Zuneigung benötigt. (Nicht nur dann, wenn Du gerade mal Zeit hast)
    Dazu brauchst Du eine gute Fachwerkstatt mit SIMSON-Erfahrung und entsprechendes Geld oder aber alternative Fortbewegungsmittel, Werkzeug, Platz, Geduld, Zeit, Ahnung und DAS BUCH

    Wenn es nur um's Fahren geht, könnte ein im örtlichen Fachhandel gekaufter Markenroller preiswerter sein. (Hoffentlich bricht jetzt kein shit-storm über mich herein)

    Peter

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Ach Peter, wieso denn? Qualität (und sie zu erhalten) kostet nun mal. Nämlich Zeit, Geld und Liebe.

    So ist das.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ach peter, warum shitstorm? mir sind die preise für einen ordentichen joghurtbecher nicht bekannt. wohl aber kann ich mit erfahrungen in mehrjährigem alltagsbetrieb einer schwalbe aufwarten:

    solange es sich nicht um ein sehr wenig gefahrenes garagen-exemplar handelt (welches zu schade zum "verbrauchen" wäre), kann man meiner erfahrung nach davon ausgehen dass man technisch einmal grundüberholen darf. das kann man je nach budget entweder schrittweise oder alles auf ein mal tun, ersteres birgt allerdings das risiko zwischendurch mal liegen zu bleiben. hier gilt dann auch peters warnung, dass immer dann etwas kaputt geht wenn es gerade gar nicht in den kram passt. wenn man ein mal grund in die bude gebracht hat, kann man sich zum großen teil auf wartungsaufgaben beschränken. diese treten allerdings auch häufiger auf als an modernen fahrzeugen. ansonsten läuft meine möhre jeden tag, sommer wie winter, regen wie sonne, flott und zuverlässig durch den verschleißfreudigen stadtverkehr. geschätzt alle 3 monate (entspricht bei mir etwa 2000km) gucke ich einmal kurz drüber (vor allem züge schmieren, kettenspannung kontrollieren, nach den reifen sehen). ca jährlich möchten die bremsen eine wartung haben. dafür habe ich auch eine app, in die ich meine tankvorgänge und wartungen eintrage und in der die wartungsintervalle definiert sind. die erinnert mich dann rechtzeitig was wieder anliegt.

    die gesamtkosten für eine große technische grundüberholung kann man mit ca 500 euro (für motorüberholung, vergaser, zündung, alle fahrwerkslager, reifen, bremsen, seilzüge) ansetzen, zuzüglich 230 euro wenn man sich den luxus einer kontaktlosen zündung mit h4 licht gönnen will (hier gilt: einmal gepoppt, nie mehr gestoppt...)

    somit wäre es in diesem fall günstig eine technisch heruntergekommene (und damit billige) schwalbe zu kaufen. man kann natürlich auch ein exemplar kaufen, welches schon "gemacht" ist. das risiko dabei ist aber immer, dass man nie genau weiß ob der vorbesitzer wirklich alles gemacht hat was er sagt, und ob irgendwo gefudelt wurde (z.b. die beliebten 100 euro "motorüberholungen").
    ..shift happens

  8. #8

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    ok, noch eine umentscheidung. ich habe keine lust mich darauf zu verlassen das der vorbesitzer ordentliche arbeit gemacht hat... ich werde mal in die zeitung gucken was es hier so in der region gibt. wenn ich dann ein bisschen schrauben muss und den motor einmal zu dumke schicken und ihn überholen lassen, dann ist das so.
    woher der sinneswandel... ich habe mich im netz noch weiter umgesehen und kontakt mit dem ein aoder anderen aufgenommen. 1000 bedeutet gerne "vor 4 jahren überholt" "motor komplett neu Geläger....." "lack TOP, ist aber rissig ud mit der rolle gamcht" dazu habe ich keine lust.

    LG Hajo

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    gute entscheidung! und mit dem angesprochenen motormenschen liegst du auch nicht verkehrt.
    ..shift happens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbenkauf
    Von vwirus im Forum Smalltalk
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 14:54
  2. Schwalbenkauf
    Von WichtelZwerg im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 07:40
  3. Schwalbenkauf
    Von _-FoX-_ im Forum Smalltalk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 14:15
  4. Schwalbenkauf!
    Von unsystematic im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2004, 20:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.