+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Schwalbenneuling: Elektronikprobleme


  1. #1

    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    2

    Standard Schwalbenneuling: Elektronikprobleme

    Hallo zusammen,

    ich bin absoluter Neuling und habe wenig-keine Ahnung von Elektronik.
    Wir haben den Strom gemessen und rausgefunden, dass von der Zündspule in alle Richtungen vernünftig Strom abgegeben wird. Zudem haben wir auch schon eine zweite eingebaut um das Problem hier auszuschließen.

    Fakt ist: Blinker, Rücklicht, Parklicht, Hupe gehen nicht
    Frontscheinwerfer (Abblend und Standlicht) sowie Tachobeleuchtung gehen.
    Starten ist überhaupt kein Problem

    Auffällig ist, dass man an dem Kabel neben dem Benzinhahn was nach hinten zur Rückleuchte verläuft keinen Strom messen kann. Also geht der irgendwo auf dem Weg verloren.
    Ein Bekannter wollte das Problem lösen und hat mir empfohlen hier nachzufragen. Er meinte ich solle den Schaltplan anhängen und markieren welches Kabel keinen Strom bekommt. Im Anhang ist also die Datei und das enstprechende Kabel ist hellblau markiert.

    Hat jemand spontan eine Idee woran es liegen könnte? Wenn mehr Infos gebraucht werden einfach fragen, ich kann jederzeit nachmessen.

    Vielen Dank schonmal!
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Tankentroster Avatar von nobby-skywalker
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    226

    Standard

    hast du mal das kabel von der hinterradbremse an masse gehalten so das dein bremslicht angeht

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Mal zum Grundwissen bei Simson.... Blinker, Parklicht und Hupe gehen nur mit voll geladener Batterie und sonst garnicht. Dies ist ein Gleichstromkreislauf.

    Alle anderen Sachen gehören zum Wechselstromkreislauf und funktionieren nur wenn der Motor läuft. Das gesamte Wechselstromsystem ist ungeregelt und erreicht bei den abnehmern nur die 6V wenn alle Leuchtmittel wie in dem Schaltplan perfekt aufeinander abgestimmt sind. Fazit....brennt dir die Tachobirne durch, zerrupft es dir auch die Rücklicht birne nach kurzer Zeit.


    Rücklicht: Schalte deinen Motor ab, schraube die Rücklichtkappe ab und entnimm die Birne die nicht brennt. Dann biegst du mit einer schmalen Zange mal den innenliegenden Kontakt etwas zu dir (Polfet könnte auch dran) und machst die Birne wieder rein. Wenns jetzt nicht geht, könnte es an einem defekten Kabel oder einer defekten Ladeanlage liegen.

    Bevor du dich jedoch auf die Fehlersuche begibst, kontrolliere ob am Zündschloss und allen anderen Abnehmern die Kabel richtig gesteckt sind. Einen Schaltplan hast du ja.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Ich würde mir zusätzlich noch eine kleine Elektronikaustattung zulegen: Multimeter (ein billiges ab 10 Euro), Prüflampe, Crimpzange o. Elektrozange. Mit dem Multimeter kannst du z.b. Prüfen ob Spannung anliegt, ob Strom fließt oder ob etwas kurzgeschlossen ist

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Das Kabel, das du markiert hast, scheint - angehängte Dateien sind leider so klein - das Bremslicht zu sein. Dass du da, ohne Hand- oder Fußbremse zu betätigen, keinen Stromfluss misst, ist klar. Evtl. liegt 'ne Spannung an, der Stromkreis ist aber ohne Betätigung offen.
    Wenn dein Rücklicht nicht geht, solltest du schauen, ob an der Klemme 58 (Zündschalter und Rücklicht) Spannung anliegt, sofern du die Zündung (ist das bei der Schwalbe wie bei der S51/S50 auch Schalterstellung 2?) auf Licht gestellt hast.
    Wenn Spannung anliegt, kann es dann eigentlich nur an der Glühbirne oder der Rückführung zu Masse liegen.

    Ob die Lampen auch alle noch in Ordnung sind, habt ihr kontrolliert? (Hatte letztens auch das Problem, dass 2 noch gut aussahen, sogar Durchgang messbar waren - und sie trotzdem hinüber.)


    @Optimus: Bei mir gehen auch Blinker, Hupe, Parklicht nicht. Als ich die S50 gekauft habe, ging alles. Plötzlich nicht mehr. Wenn ich die 6V 11Ah Batterie aber abklemme und die Gleichspannung mit meinem Multimeter messe, messe ich 7V. Ich kann davon ausgehen, dass die Batterie geladen ist, oder?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Eine Batterie sollte nur unter Last gemessen werden. Schliess eine Glühlampe mit 5 Watt oder mehr an und miss dann.

    Peter

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Dann liegts vermutlich an der Sicherung oder direkt am Kombischalter. Aber sprechen wir hier nun von einer Schwalbe oder einer S50?

    Grundsätzlich funktionier Blinker, Hupe und Parklicht....NUR mit VOLLER Batterie. Die Ladeleistung der Schwalbe ist für die Tonne, also wenn du nun einmal an der Elektrik dran bist, dann klemm dein Zündlichtschalter auf die Tagfahrstellung um und die Batterie wird besser geladen. Es schadet aber nicht sie regelmäßig über Ladegerät zu laden.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Sorry. Dem Thread-Ersteller muss natürlich mit seiner Schwalbe geholfen werden.

    Ich wollte, animiert durch deinen Beitrag, durch meine Rückfrage nur schauen, ob ich nicht gleichzeitig für mein S50B2-Elektrik-Problem einen Hinweis erhalten kann.
    Tagfahrstellung werd ich suchen/googlen, danke. (Wobei ich davon ausging, dass es bedeutet, dass tagsüber das Frontlicht an ist - und ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Mehr-Nutzung elektr. Verbraucher das Batterieladen verbessert, eher verschlechtert ... )


    @Peter: Danke für den Hinweis. Dann mess ich die Batterie mal, wenn eine Glühbirne dranhängt.
    Kannst du mir noch kurz sagen, warum? (Wenn's den Thread stört, dann gern auch als PN) Kann es sein, dass ich ohne Last zwar die erforderliche Spannung messe, mir die Batterie aber bei schon 5W-Verbrauchern einknickt?

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Diese Taglicht oder Dauerlichschaltung gibts soweit ich weiß nicht für`s S50, nur für die Schwalbe. Dabei brennt dann auf Stellung 1 der Scheinwerfer und das Rücklicht bleibt aus. Dadurch bleibt mehr Strom für die Batterieladung übrig. Wenns dunkel wird, sollte man dann aber auf Schaltung 2 stellen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Hm. Nachdem, was ich las, soll man für die Tagfahrschaltung der S50/S51 die Leitung von Klemme 59 auf den zweiten Anschluss von 56 legen. (Schaltplan) Damit ist natürlich das Frontlicht immer an.
    Ich verstehe nur immer noch nicht, wieso der Ladestrom größer ist, "mehr Strom für die Batterieladung übrig" bleibt, wenn ich doch mehr Verbraucher in Betrieb habe o.O

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Dein Denkfehler liegt darin, dass du das Licht in Schalterstellung I als zusätzlichen Verbraucher siehst. Du hast aber (hoffentlich) in der Fahrschule gelernt, dass du immer mit Abblendlicht fahren musst. Also bastelst du dir die Tagfahrschaltung, kannst in Schalterstellung I durch die Gegend brausen und sparst das Rücklicht ein. Da kommt dein zusätzlicher Strom gegenüber Schalterstellung II (die du sonst immer nutzen müsstest) her.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass ich ohne Last zwar die erforderliche Spannung messe, mir die Batterie aber bei schon 5W-Verbrauchern einknickt?
    Genauso ist es.

    Peter

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    @Prof: Hm. Als ich den Auto-Führerschein gemacht habe, habe ich nichts von permanentem Ablendlicht gehört - außer ich bin in Dänemark unterwegs, da habe ich immer Licht an.
    Dass es scheinbar für Mopeds & Motorräder anders ist, habe ich vor ca. 3 Wochen, als ich mir mein erstes motorisiertes 2-Rad, die S50B2, geholt habe, mitbekommen. Einmal mehr hat es mich gestört, dass mit man dem B-Führerschein u.a. gleich M mitbekommt. Wer Auto fahren kann, kann noch lange nicht Moped fahren. Das sind 2 verschiedene Welten. Insbesondere Simson. Und was nun als Überbrückung zum Motorradführerschein und zum Motorrad dienen sollte, ist schnell Bastlerleidenschaft geworden, so dass ich all mein Geld erstmal in die S50 stecke - die gesetzl. Regelungen, die sich vom Pkw unterscheiden, eigne ich mir nun erst nach und nach an.

    Auf jeden Fall hat sich für mich nun die Frage nach der Ladestrom-Ersparnis durch Tagfahrschaltung geklärt, danke.


    @Zschopower: 5W und was sie einer Batterie antun -.-'
    Ok, und ich nehme an, dass ein funktionierendes Ablendlicht auch kein Hinweis für eine intakte Batterie ist, da dieses ja über die Lichtspule direkt versorgt wird, oder?
    Man, ich will nach Hause und an der Maschine basteln -.-'
    Letzte Frage dazu: Wenn mir die Batterie einknickt, auch nachdem ich sie neu geladen habe, die Standanzeige aber in Ordnung ist - kann ich nur eine neue Batterie nehmen, oder?


    Jetzt wüsst ich aber schon gern, wie's dem Thread-Ersteller mit seiner Elektrik erging. Ob er wirklich eine unbetätigte Bremse gemessen hat und wie's mit seiner Batterie aussieht ...

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Wenn die Batterie nach dem laden bei Last einbricht, ist sie für die Tonne. Da ist dann eventuell schon eine Zelle futsch. Sowas merkst du auch daran das sie recht schnell ihre Leistung verliert wenn man sie ein paar Tage ungenutzt stehen hat und dann nur noch 4 oder 5 Volt hat.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #15

    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo zusammen,

    nach weiteren Forschungen und Telefonaten mit der Schwalbenklinik Köln haben wir die Lichtspule als Übeltäter ausgemacht.

    Spulen

    Welche dieser Spulen ist die richtige für eine KR51/2L?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. elektronikprobleme s51
    Von vale im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 20:18
  2. Elektronikprobleme
    Von Hami_1984 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 19:38
  3. Elektronikprobleme
    Von S60SZ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 11:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.