+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwalbenneuling und gleich Startprobleme


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    41

    Standard Schwalbenneuling und gleich Startprobleme

    Hallo zusammen,

    zuerst einmal möchte ich mich vorstellen:

    Ich bin 27, aus Stuttgart und fahre normalerweise einen T3 (Sommer) und einen VW Santana (Winter / ganzjährig). Um im Sommer nicht wegen jeder Kleinigkeit den Bus anschmeißen zu müssen, musste ein Zweirad her. Japanische Plastikbomber kommen nicht in Frage, deshalb natürlich eine Schwalbe. Gestern bin ich nun fündig geworden (KR51/1), leichte Alters-Patina, so wollte ich das. Schrauben kann ich auch (T3!!!), allerdings kenne ich mich mit Schwalben noch nicht aus.

    Jetzt das Problem:

    gestern beim Kauf ist sie per Kickstart sofort angesprungen. Sie war definitiv kalt und ist an dem Tag noch nicht gelaufen. Also das Ding aufgeladen und heim gefahren. Jetzt krieg ich sie nicht mehr an. Da kaum noch Sprit drin war, dachte ich, es lag daran. Hab jetzt frisch getankt und immer noch dasselbe.

    Kann es sein, dass noch Luft in der Benzinleitung ist und einfach noch nichts ankommt?

    Vergaser ist relativ neu (es wurde ein Bing? Vergaser verbaut). Werde heute abend versuchen, sie durch anschieben zum Laufen zu bekommen, nächste Schritte wären Zündfunke kontrollieren und Benzinleitung checken. Bin ich da auf dem richtigen Weg oder schlagt ihr was anderes vor?

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe, ich werd mich sicher öfter melden ;-)

    Gruß, stets der zizo

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    deine überlegungen klingen doch schon mal ganz gut ;-)
    luft in der leitung ist allerdings okay. zieh sonst mal den schlauch vom vergaser ab und kontrolliere ob der sprit anständig läuft und nicht nur tröpfelt.

    du hast also nen bing? mit dem kenn ich mich nicht aus.
    aber sicher tut ne simple reinigung des gasers und einstellung des schwimmers mal gut!
    infos dazu gibts glaub ich auf der homepage von bing zum download.

    stand denn die schwalbe länger? oder wars nen alltagsfahrzeug?
    hast du rost im tank? dann setzt sich der gaser immer schnell zu,...

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zündung Gaser reinigen Kerze waschen...

    Das ist svchon der richtige weg. Unterbrecher einstellen solltest du ja können ( 0,4er Abstand )

    ggf kannste mal Ausschau nach nen N1-5 halten Der Gaser läuft am besten auf der /1.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    41

    Standard

    Danke schonmal für die schnelle Hilfe.

    @Lebowski: wenn ich das richtig verstanden habe wurde der originale Vergaser durch den Bing ersetzt. Der originale ist jedoch noch funktionsfähig, wurde in der Bing-Schachtel mitgegeben. Sollte also tatsächlich so sein.

    Die Schwalbe stand wohl die letzten Wochen länger, wurde aber davor regelmäßig gefahren und gepflegt. Entrostet wurde der Tank auch im Herbst. Ich denke also, das sollte nicht das große Problem sein.

    @Shadowrun: Unterbrecher einstellen sollte gehen. Gibt ja hier überall auch ganz gute Anleitungen.

    Gruß, stets der zizo

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Kleiner Tip!!!Der BingVergaser muß eingetragen werden(Tüv)!!!
    Der alte Originale nicht!!!

    Grüße midi

  6. #6
    Tankentroster Avatar von CBronson
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Winnenden
    Beiträge
    116

    Standard

    Willkommen im Forum,

    Ich komme aus der Nähe von Stuttgart und fahre ebenfalls einen T3 sowie eine Schwalbe (Bj.77), sowie als Alltagsfahrzeug noch nen Trabi.
    Vom Bing halte ich persönlich nicht allzu viel, da er bei mir scheiße lief. Die alten BVF Vergaser gibts mitlerweile wieder als Nachbau- und mit dem bin ich super zufrieden. die sind auch wesentlich billiger wie die Bing Vergaser. Also als erstes würde ich die Zündung kontrollieren- ob ein Funke da ist. Also Kerze raus- stecker drauf und bei eingeschalteter Zündung an die Kühlrippen vom motor halten und mal Kickstarter betätigen. Wenns dann funkt isses schonmal gut - wobei der Zündzeitpunkt trotzdem noch verstellt sein kann. Meine 51/1 startet z.B. schon sehr schlecht (besonders warm), wenn der ZZP statt bei 1,5 v. TO bei 1,0 ist. eine Anleitung zum Einstellen des ZZP gibts irgendwo auf der Seite, oder wenn du keine Ahnung hast düse mal zum Meister Strauch.
    Aber auch mit leicht verstellter zündung sollte sie anspringen. Wenn du jetzt schon ein paar mal ohne Erforg getreten hast, mahc mal die Kerze raus und prüfe ob die nass ist. wenn ja kommt auch sprit an. Zündkerze reinigen oder mal ne neue Isolator 14-260 nehmen und nochmal probieren. Normal sollte sie jetzt schon starten. sonst nochmal melden

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Lass Dich nicht wild machen , da Sie Gestern
    noch lief wird das ja kein Problem sein ,
    Kerze raus und nachsehen ob Die nass ist ,
    auf Zündfunken kontrollieren eventuell Kerze
    reinigen , probieren , wenn nicht : Vergaser !
    Bekommt Er Sprit , gut ,wenn nicht Fehler suchen ,
    Benzinhahn , Nadelventil .
    Dann soll’s gehen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    41

    Standard

    Hallo an alle,

    meine Schwalbe läuft wieder! Kerze war nass, hat aber gefunkt. Habs dann ohne Choke probiert und nach dem 10. Kickstarten lief sie an. Heute morgen habe ich dann nur noch 3x gebraucht. Allerdings ist sie nach dem einlegen des 1.Gangs im kalten Zustand immer wieder abgesoffen. Erst nach ca. 5 min gings dann.

    Noch ne Kleinigkeit:

    die Schaltwippe ist ausgeleiert, bzw. stellt sich nicht selber in Ausgangsstellung zurück. Das wusste ich und es ist m.E. nur die Feder. Man kann auch noch fahren, allerdings habe ich immer wieder Probleme, den ersten Gang reinzukriegen. Ist es tatsächlich nur die Feder oder gibts noch andere Möglichkeiten?

    Gruß, stets der zizo

  9. #9
    Tankentroster Avatar von CBronson
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Winnenden
    Beiträge
    116

    Standard

    Meine startte kalt mit choke auch nicht. Ich trete dann einmal mit Choke und dann mache ich ihn zu und starte in Vollgasstellung -dann kommt sie eigentlich immerbeim 2. Treten. Dann noch ca. 15 Sekunden mit dem Gas spielen und es kann losgehen. Leerlauf ist dann schon konstant und sie läuft rund.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Schwalbenneuling in Not
    Von G-SuS1990 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 15:12
  2. schwalbenneuling in Bielefeld
    Von frosti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 14:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.