+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schwalbetransport??


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Hallo!!!
    Ich habe nun endlich eine kleine Schwalbe erstanden...
    eine ockerbraune KR 51/2 E Baujahr 85!
    Nun gestern lief sie noch als ich sie mir anguckte, alles war bestens, dann musste ich sie aber die 200 Kilometer transportieren... also wie schon im Forum berichtet... leider liegend, weil ich nicht sooo viel abschrauben wollte (Blinker und Spiegel reichten) !
    Nun wollte ich sie heute doch mal starten, aber wer hätte es gedacht sie sprang natürlich nicht an...
    Nun meine Frage:
    Wo muss ich Anfangen um sie wieder zum Laufen zu bringen???
    Punkt eins bis 3 ist mir klar:
    1. Benzin im Tank
    2. Benzinhahn ist offen
    3. Funke...
    ... wie gehts nun weiter?

    Wäre nett, wenn sich jemand einen Ruck geben würde und einem unerfahrenen Laien helfen würde!!

    Vielen Dank im voraus!!!

    Grüße

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Erstmal guck dir die Zündkerze an. Isolator Spezial M 14-260 (Elektrodenabstand 0.4 mm) muß da rein. Wenn die alte bis zum Anschlag schwarz ist, eine neue rein. Schraub mal die Zündkerze raus steck sie in den Zünkerzenstecker und halte sie an den Zylinder. Trete den Kickstarter an, wenn ein blauer Zündfunke kommt, funktioniert jedenfalls ersteinmal die Zündversorgung. Schraub die kerze wieder rein und zieh den Schoke und trete paar mal durch. Zündkerze wieder raus und gucken, ob sie naß ist. Ist sie naß, funktioniert jedenfalls erstmal die Benzinzufuhr. Dann gibt es natürlich die unsäglichsten zwischendinger. Das heißt der Zündfunke kommt nur zwischenzeitlich oder zuerst funktioniert die Benzinzufuhr und nach ein paar Meter fahren bildet sich eine Luftblase im Benzinschlauch und der vergaser bekommt nicht mehr genug Benzin. Wenn du die Karre gerade gekauft hast kann es sein, dass das Benzin im Tank zu alt ist. Benzingemisch im jeden Fall auswechseln. Erstmal so weit, Christoph
    P.S.: Hol dir das Buch von Werner http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...506765-1395757

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Danke für den Einstieg!!!
    ...das wird glaube ich eine riesen Aufgabe, dieses Buch zu bekommen. Oder weiss jemand, ob man es außer bei ebay woanders noch bekommt?

    Grüße Boris

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von trollaxt
    Registriert seit
    19.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    666

    Standard

    moin,
    bei mir lag permanentes nichtanspringen daran, das der schwimmer im vergaser sich ausgeklinkt hatte ->abgesoffen. könnte natürlich auch sein, dass sich beim transport ein schmutzkrümelchen im vergaser gelöst hat und jetzt irgend ne düse verstopft... kann so viel sein, aber vergaser aufmachen und gründlich saubermachen kann auf jeden fall nicht schaden.

    greetz

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Manchmal haben das Buch Simsonhändler. Ansonsten über Vernleihe in einer Stadtbibliothek bestellen. In Berlin gibt es das meines Erachtens in der Bibliothek. Viel Glück, Christoph

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.