+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Schwimmerstand richtig einstellen


  1. #1
    Tankentroster Avatar von FalkE
    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    207

    Standard Schwimmerstand richtig einstellen

    Nabend, hab schon die Forumsuche durch, deshalb hier die Frage.
    Ich habe bei meinem Gaser den Schwimmer ausgewechselt, weil der alte undicht war. Sie lief aber trotzdem relativ gut. Jetzt hab ich den neuen drin und sie läuft zu fett.
    Wie stell ich nun den Schwimmer richtig ein? Habe schon die Nase zum Ventil etwas hochgebogen, damit er früher schließt----> Weniger hoher Füllstand, weniger Gemisch in der Hauptdüse. Aber sie will immer noch nicht.
    Woran stell ich jetzt den neuen Schwimmer ein, habe schon einer Seite
    zur Rate gezogen, aber nach der wird der auch nicht richtig eingestellt.

    Bitte um Hilfe:

    mfg
    FalkE

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    du brauchtst erstmal genau ein drittel des Schwimmergehäuses an Benzin,
    das musst du ermitteln , aber damit muss sie laufen ,
    wenn sie zu mager ist , musst du etwas mehr Benzin geben ,
    wenn sie zu fett ist , weniger , das kommt aber bei der art der Einstellung sogut wie nie vor , zu fett , kerze schwarz , zu mager fast weiss.soll ist Rehbraun , nicht zu kurze Teste fahren.
    Immer nur wenig ändern .
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    HIER kannste nachlesen wie er eingestellt wird

    Mit Fetter oder magerer hat das erstmal nix zu tun höhstens mit zu wenig Sprit um die Leerlaufdüse zu erreichen...

    Und wenn du den Schwimmerstand richtig einstellen willst.

    Nimm die ein Glas wo der Gaser schön raufpaßt. ggf nen Deckel aus Karton schneiden der den Gaser am Rand festhält. Dann BenzinSchlauch anschließen und laufen lassen. Sollte 8mm vor Oberkannte Vergaser aufmachen und max Öffnung kannste ja aus obigem Link entnehmen

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    moin Shadowrun
    wenn der stand im schwimmergehäuse zu hoch ist , und bei vollgas nur noch die hauptdüse mit der vergasernadel das gemisch aufbereitet wird ist das gemisch nicht zu fett , und bei zu geringen benzinstand das gemisch nicht zu mager , gemischstand in der der nadeldüse bewirkt genau das , deswegen ist es ja gerade wichtig den schwimmer einzustellen.
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    moin Shadowrun
    wenn der stand im schwimmergehäuse zu hoch ist
    und bei vollgas nur noch die hauptdüse mit der vergasernadel das gemisch aufbereitet wird ist das gemisch nicht zu fett ,
    ok

    und bei zu geringen benzinstand das gemisch nicht zu mager , gemischstand in der der nadeldüse bewirkt genau das ,
    Aha der geänderte Gemischstand ändert nix und das bewirkt er ???

    deswegen ist es ja gerade wichtig den schwimmer einzustellen.
    mfg
    Deutz40
    Irgendwas wolltest du sagen aber ich habs nicht gecheckt sorry.

    Zum Schwimmerstand:
    Bei den Simmis wird das Gemisch vom Sog im Gaser und der Öffnung dahin (Nadeldüsenöffnung) bestimmt. Der Schwimmerstand sollte in soweit stimmen (+- 1 mm ) damit die ganze Funktion des zufließendem Benzins funzt bzw die Leerlaufdüse nicht bei schwappendem Benzin im leeren hängt bzw der Gaser überläuft.

    Bin schon oft genug mit zB aufsetztendem Gaser bzw falschem Schwimmerstand (Schließzeitpunkt und damit Höhe ) gefahren und nie gravierende Leistungsunterschiede bemerkt.

    Wohl aber Funktionsstörungen indem zB bei Vollgas die Simme anfing zu rucken ( Schwimmerstand zu niedrig heißt auch max Düsenöffnung kleiner) bzw hängende Schwimmer.

    Also einstellen ist Pflicht und da gibts Maße vom Hersteller wobei alles funktioniert.

    Der Stand hat ja auch ne Toleranz von Werk von +-1 mm...

  6. #6
    Tankentroster Avatar von FalkE
    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    207

    Standard

    Also, wenn ich das so einstellen möchte wie du gesagt hast, mit einem Glas und dann Benzin anschließe, wie weit darf dann das Benzin steigen.
    Kannst du mir da die Angabe in mm von der Kante wo die Dichtung drauf ist bis zum Benzinstand geben?
    Wäre sehr sehr sehr dankbar darüber.

    Gruß
    Dennis

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    162

    Standard

    Da muß ich leider wiedersprechen.
    Je höher der Gemischstand im Schwimmergehäuse ist, umso mehr Kraftstoff wird bei laufendem Motor mit in den Zylinder gesaugt.
    Ist doch Klar, der Kraftstoff steht doch in der Hauptdüse und umso höher er in den Hauptdüse steht umso mehr wird mitgerissen.

    Wenn du es nicht glauben willst, dass verstell mal dein Schwimmer und du wirst den Unterschied zwischen zu Fett und zu Mager feststellen.

    mfg Toni

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    hallo callifan,
    genau richtig , genauso habe ich das bechrieben .
    mfg
    deutz 40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    In der Düse steht nix... Da wird gesaugt.

    Und der Unterschied der durch nen 1 mm höheren Kraftstoffstand ist genau der der durch die 67 Düse mit 0,000075 bar durchgedrückt wird (das ist der Druckunterschied durch den mm)

    Klar wird mehr Sprit durchkommen und ne kleinere Veränderung wahrgenommen.
    Aber keine große die zum Totalausfall / richtigen Störungen führt.

    Hauptaufgabe des Schwimmers ists die Karaftstoffversorgung der Düsen sicherzustellen und dazu gehört auch nen Eingestellter Schwimmerstand und anderherum fällt bei falschen Schwimmerstand das auch auf wenn auf einmal Standgas nach Vollgas weg ist oder nicht.

    ---------------------------------

    Das in der Nadeldüse kein Sprit steht ist auch klar wenn man sich mal das Funktionsprinzip des N3 Vergasers vor ausgen führt. Da wird das leerlaufgemisch der Haupt/Nadeldüse entnommen um als positiver Nebeneffekt ab Öffnung des Kolbenschiebers das Leerlaufsystem abzuschalten (weil der Schwimmerstand bis zur Düse abfällt)

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    nein bei 1 mm wohl kaum aber wenn wesentlich mehr ist , 5 % wird manns merken , und es steht benzin in der düse genausoviel wie imm schwimmer ist , der sog im vergaser zieht ja das benzin da herraus.
    mfg
    deutz
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also entweder stehts oder es wird rausgesaugt.

    Und wenns rausgesaugt wird wirds komplett bis zur Hautpsdüse unten weggesaugt.

    ( Beim CHoke das selbe Prinzip. Erst wird der Stand im Becher weggesaugt und dann kommt nur noch zerstäubtes Gemisch durch die 50iger Düse).

    Und wie gesagt.. Klar wenn der Schwimmerstand richtig verkeht ost Hängt zB die Leerlaufdüse in der Luft --> Kein Leerlauf mehr.

    Und der Benzinzufluß stimmt nicht mehr.

    Der Schwimmerstand ist ja ne dynamische Regelung. Wird mehr Sprit benötigt so öffnet der Schwimmer durchschnittlich das Ventil weiter. Also sinkt der Benzinstand im Schwimmer . Bei Originaleinstellung ist das Minimal aber bei Falscheinstellung kommen dann die Wirkungen des Fehlenden Benzins...

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nagut von vorn , die einstellung des schwimmers bewirkt bei einigermaßen korreckter einstellung das beim betrieb ausrechend benzin im schwimmergehäuse ist , wenn der pendelweg des schwimmer verkehrt ist
    kann er das nicht , bei volllast ist das gehäuse nicht immer bis max gefüllt ,
    und da liegt der hase im pfeffer , denn wenn der benzinstand aufdauer zu nidrig ist magert das gemisch ab , stecke mal einen strohhalm in ein glas mit
    wasser und ziehe in langsam nach oben , genau das passiert in der nadeldüse
    natürlich kommt es es nicht auf einen mm an , aber er sollte schon so gut wie es geht eingestellt werden .
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Nagut von vorn , die einstellung des schwimmers bewirkt bei einigermaßen korreckter einstellung das beim betrieb ausrechend benzin im schwimmergehäuse ist , wenn der pendelweg des schwimmer verkehrt ist
    kann er das nicht , bei volllast ist das gehäuse nicht immer bis max gefüllt ,
    korrekt

    und da liegt der hase im pfeffer , denn wenn der benzinstand aufdauer zu nidrig ist magert das gemisch ab
    ein wenig aber imho nicht spürbar.

    , stecke mal einen strohhalm in ein glas mit
    wasser und ziehe in langsam nach oben , genau das passiert in der nadeldüse
    Nur das die Nadel Korrekturluftbohrungen zur Zerstäubung hat .

    Also steck deinen Strohhalm 2 cm in eine Schüssel mit Wasser bohre rechts und links 2 Löcher rein die nicht unter Wasder sind ;-) und dann ziehe bis der Wasserstand bis oben kommt.

    natürlich kommt es es nicht auf einen mm an , aber er sollte schon so gut wie es geht eingestellt werden .
    mfg
    Deutz40
    Was anderes behaupte ich nicht .... Er sollte schon eingestellt sein. Aber wenn die Kerze Schwarz ist ist das Gemisch zu fett. Da hilft nen mm weniger Schwimmerstand nix. genauso wie bei ner weißen Kerze einen mm mehr auch nicht hilft.

    Da sind andere Faktoren viel mehr beteiligt (Luftfilter / Nadelhöhe / falsche Zündkerze / Dichtringe usw)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    ja da hast du recht , wesentlich wichtiger , aber war nicht seine frage.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Tankentroster Avatar von hanswurstbiken
    Registriert seit
    05.04.2005
    Beiträge
    136

    Standard

    Noch eine Frage zum Thema Schwimmerniveau einstellen-

    Sollte die Benzinhöhe im eingebauten Zustand (leichte Schräglage)
    oder im waagerechten Zustand gemessen werden. Wenn im eingebauten Vergaser gemessen wird, wo werden dann die 7mm gemessen?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwimmerstand einstellen?
    Von Burt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 12:24
  2. Schwimmerstand einstellen
    Von Bender im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2003, 18:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.