+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwingenlager - etwas zu "verspielt"


  1. #1

    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    Barsinghausen
    Beiträge
    2

    Standard Schwingenlager - etwas zu "verspielt"

    Moin zusammen,

    habe mich hier grad frisch angemeldet, da ich auf der Suche nach Informationen bzgl. Gegenmaßnahmen zum ausufernden Schwingenlagerspiel unserer Schwalbe bin.

    Zunächst zu mir: bin Bj. '61, männlich, fahre seit ca 20 Jahren Motorrad und bin durch meine LAG in den Genuss der Fortbewegung mittels Schwalbe gekommen.

    Nun zum Problem: es hört auf die Typenbezeichnung KR51/1, ist Bj. '74, wurde 2002 von meiner LAG für kleines Geld erworben (angeblich generalüberholt), wurde danach (bis Herbst 2004) ca. 50 km bewegt und stand seitdem im Schuppen. Seit drei Tagen liegen sämtliche Teile gleichmäßig in unserer Garage verteilt. Eigentlich sollten nur mal die Schwingen- und Lenkkopflager unter die Lupe genommen und neu gefettet werden, eigentlich...

    Zunächst zum Schwingenlager: der Lagerbolzen hat im Rahmenrohr zuviel Spiel, wobei rechts mehr als links, aber das liegt wohl daran, das der Antrieb rechts ist. Stecke ich die Schwinge auch noch mit drauf, so summiert sich das Spiel derart, dass ich am hinteren Ende der Schwinge ein seitliches Spiel von ca. 5mm habe - meiner Meinung nach eindeutig zuviel.

    Um diesem Umstand wirksam entgegen zu wirken habe ich folgendes vor:
    - das Rohr im Rahmen, durch welches der Schwingenbolzen gesteckt wird, entfernen und durch ein neues mit Aussendurchmesser 21mm, Innendurchmesser 15mm ersetzen,
    - in dieses Rohr eine durchgängige (oder zwei kurze) Bronzebuchsen einsetzen mit Aussendurchmesser 15mm und Innendurchmesser 11mm,
    - in die Bronzebuchsen dann einen neuen Schwingenbolzen - entweder selbstgedengelt oder neu gekauft,
    - die HR-Schwinge von den alten Gummis und Lagerbuchsen befreien und renovieren,
    - abschließend Polyamid statt Gummi und da hinein dann ebenfalls Bronzebuchsen.

    Nun die Fragen:
    - hat jemand ähnliche Erfahrungen mit derart wackeligen HR-Schwingen und was hat er/sie dagegen getan?
    - ist das oben beschriebene Vorgehen plausibel, nachvollziehbar und wird es nachhaltig die beschriebenen Mängel abstellen?

    Freue mich auf zahlreiche Anregungen, mögen sie auch noch so absurd erscheinen (ich glaube an die "Weisheit der Vielen").

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Mahlzeit!

    Ausgenudelte Schwingenlager tauscht man - entweder gegen originale Gummilager oder gegen moderne Polyamid-Buchsen.

    http://www.dumcke.de/product_info.ph...-Schwalbe.html

    Das Rohr im Rahmen sollte fest sein.

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard

    Ja genau nehm dir die Polyamid Buchsen. Die sind zwar teuer, halten aber für immer und ewig!

    mfg Niklas

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    und ich sage immer noch, die Polyamidbuchsen sind mist. Die Bewegung er Schwinge erfolgt durch Verdrehung der Gummis. Das geht bei einer Plastbuchse nicht.

    Die Silentbuchsen halten auch wieder 20 Jahre mit Glück.

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ach ja, immer die gleiche Leier ... wie toll die Gummilager sind, sieht man ja an der Fragestellung hier.

    Das Prinzip eines Gleitlagers ist dir bekannt, ja?

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Rossi das ist kein Autowagen und schon garkeine Golf3 Hinterachslager.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    macht doch was ihr wollt.....:-)

    Natürlich ist mir das Prinzip das Gleitlagers bekannt. Aber warum? Wartungsfrei sind die Gummilager auch und halten auch sehr sehr lange.

    Und wo soll sich das drehen? Das hiesse ja das das Lager Spiel haben muss? Das ist ja lästig, das wird nämlich bei den Gummilagern genau vermieden.

    MfG

    Tobias

  8. #8

    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    Barsinghausen
    Beiträge
    2

    Standard

    Mahlzeit!

    Erstmal vielen Dank dafür, dass sich überhaupt jemand meinem Problem annimmt. Ich wollte hier eigentlich keine Grundsatzdiskussion lostreten bzgl Pro und Contra Polyamid. Ich glaube auch, dass die Entscheidung Pro Polyamid schon gefallen ist - zumindest bei mir im Kopf, muss nur noch mal mit meinem Maschinenbauer Rücksprache halten.

    So wie ich das Prinzip der Schwingenlagerung verstanden habe, sollen sich die Stahlbuchsen in der Schwinge in den Gummibuchsen drehen. Ich vermute, dass im Lauf der Jahre die Gummis nachgegeben haben und die Stahlbuchsen in den Gummis sich etwas zuviel Platz verschafft haben und sich auch etwas geweitet haben. Daher das m.M. nach "enorme" seitliche Speil der Schwinge von ca. 5mm.

    Wie sich Bronze und Polyamid vertragen weiss ich noch nicht, wird sich aber entweder in Erfahrung bringen lassen - oder ausprobiert.

    @ Schwarzer_Peter: das Rohr im Rahmen ist fest, nur leider hat sich der Innendurchmesser im Lauf der Jahre etwas nach "oben" korrigiert. Das Ding kommt definitiv raus und wird durch das oben beschriebene ersetzt, ansonsten bringt die ganze Umbauaktion nichts.


    Bin für weitere Anregungen, Meinungen, etc offen

    Gruß aus Basche

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. Dem FAQ-Abschnitt "Neue Papiere" etwas hinzufügen
    Von Alfred im Forum Anregungen und Vorschläge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.