+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwingenlagerung/ Lenkerpendeln


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Beitrag Schwingenlagerung/ Lenkerpendeln

    Hallo,
    zwar finde ich bei Wiki eine Übersicht der durchzuführenden Arbeiten, aber keine genaue Anleitung.
    Folgendes möchte ich erneuern:
    Federbeine hinten
    Schwingenlagerung hinten
    Gummibuchsen vorne
    Lenkkopflager

    Im Schwalbe-Buch gibt es Anleitungen zum Fetten des Lagers, aber leider nicht zum Austausch.
    Was muss ich dabei beachten und wie kriege ich das Lenkkopflager überhaupt raus?
    Wo genau befinden sich die Gummilagerungen vorne und wie bekomme ich sie raus und wieder rein?

    Gruß

    Regina

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schaue mal in Best of tht Nest nach
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Guten Morgen,

    schon Jemand wach?

    Die Gummis in der Schwinge sind absolut hinüber. Die sind so fertig, dass die Hülsen schon etwas schräg in der Schwinge steckten. Raus bekommen haben wir sie mit Schraubstock, Heissluftfön , Durchschlag und einem dicken Hammer, also die Gewaltmethode. Zum Glück ist die Schwinge noch gerade.
    Wie bekommen wir die neuen Hülsen und Gummis jetzt in die Schwinge, ohne sie zu beschädigen?
    Ich könnte mir vorstellen, dass Gummis und Hülsen unterschiedlich stark gleiten und befürchte, dass ich sie nicht bündig auf beiden Seiten rein bekomme. Was könnte ich als Gleitmittel benutzen? Für die Griffgummis benutze ich immer Bremsenreiniger, der verdunstet vollständig. Ist das hier auch zu empfehlen oder lösen sich diese Gummis evtl. auf?

    Gruß

    Regina

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Und gleich noch eine Frage. Die neue Achse hat auf einer Seite ein längeres Gewinde. Auf welche Seite gehört das längere Gewinde?
    Der Vorbesitzer hat auf der linken Seite eine Hutmutter aufgeschweisst. Das kann ja so nicht richtig sein.

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Ärgerlich, der Einbau der Gummibuchsen in die hintere Schwinge hat nicht funktioniert, der Gummi ist hin.
    Jetzt habe ich in meiner Ersatzteilkiste noch andere Hülsen und Buchsen gefunden. Die Hülsen sind gleich, aber die Buchsen scheinen aus Plastik zu sein, sind genauso lang wie die Hülsen, aber ca 1mm dicker. Sie könnten vom SR 50 sein. Würden die auch passen? Ich messe ca 1 mm mehr im Außendurchmesser.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    alles Murks. Ein brauchbare Sache sind z.B. die Polyamid-Buchsen, wenn man im eingebauten Zustand die inneren Lager wechseln will. Wenn Schwinge und Rahmen frei sind kannst du, mit einem selbstgebasteltem Einzugwerkzeug ohne Probleme die Gummi-Puffer und Buchsen eindrücken.
    Es bietet sich auch an, die Lager der Schwinge bei einem örtlichen Händler mit entsprechender Presse einsetzen zu lassen.

    Schwingebolzen hinten:
    http://www.dumcke.de/product_info.ph...-Schwalbe.html

    Schwingebolzen vorn gibt es in 2x Ausführungen.
    http://www.dumcke.de/product_info.ph...-Schwalbe.html
    2.
    http://www.2takt24.de/images/product...1_Schwalbe.jpg
    Wobei der zweite wohl mehr bei KR51/1 eingesetzt wurde.

    "
    Das längere Gewinde kommt auf die rechte Seite (Zündungsseite).
    Mutter, Wellenscheibe, Haubenbefestigungswinkel links, Bolzen, Haubenbefestigungswinkel rechts, Zahnscheibe, Mutter
    "

    Lenkkopf,
    obere und untere Wanne am Lenkerstirnrohr des Hauprahmens raus schlagen (unten von oben und oben von unten) und dann die neuen mit einem Gummihammer wieder einschlagen.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  7. #7
    Tankentroster Avatar von badmadmark
    Registriert seit
    27.05.2010
    Ort
    Hannover-Südstadt/Schweiz-Rorschach
    Beiträge
    0

    Standard

    Hallo zusammen
    ich habe auch gerade meine alten Gummilager ausgebaut und muss sagen in 2 min waren die noch recht festen Buchsen draußen.

    Ich habe einfach mit einem 13,5mm Bohrer in die hülse gebohrt und die ist so warm geworden das sie sich gleich rausgedreht hat ohne irgendwelche beschädigungen an der Schwinge echt Super ohne viel Aufwand also die Methode hab ich auch noch nirgend´s gelesen,
    ich wusste nämlich auch nicht wie ich die raus bekommen sollte und hab es dann einfach mal versucht und zack alles raus

    Habe dann einfach mit nem Schraubstock Neue Polyamidbuchsen eingepresst dreiviertel der Polyamidbuchse ins Auge gepresst und dann das Innenrohr ging echt Gut.
    http://www.electroradio.ch/

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwingenlagerung bei einer S50/51
    Von El Fredo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 18:36
  2. Frage zu Lenker und schwingenlagerung
    Von Tärminätor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 17:56
  3. Schwingenlagerung bei Kr51/1K
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 23:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.