+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Seitenabdeckung Habicht


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Macke
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    60

    Standard Seitenabdeckung Habicht

    hi leute,
    gestern hab ich mir nach dem motto "nach fest kommt ab" die schraube für die rechte seitenabdeckung an meinem habicht zerlegt.
    war schon ärgerlich genug, die da wieder rauszukriegen.
    hab jetzt die schraube rausgebohrt und versucht eine neue einzusetzen.
    hat auch nach einigem rumfrickeln funktioniert und ich bin direkt mal losgefahren.
    nach so ungefähr 1 km (inklusive tankstopp) macht sich das ding plötzlich selbstständig und ich kanns grad noch mit dem bein gegen den motor drücken damits nich dem auto hinter mir in die scheibe fliegt.

    jetzt also zur frage hinter der ganzen geschichte:

    weiß einer, wie ich das am besten fixieren kann ohne daran rumzuschweißen ?

    das hauptproblem ist ja, die schraube so einzusetzen, dass sie sich nicht mitdreht wenn man das blech mit der mutter sichern will (ansonsten kriegt man das ding wohl nie mehr ab, wenns einmal sitzt).

    danke für die mühe
    Macke

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    01099 Dresden
    Beiträge
    75

    Standard

    Die Schraube der Halterung haste rausgebohrt? Richtig?

    Dann kannst du doch einfach in das Loch eine Schraube stecken und das Ganze mit einer Kontermutter und einem Federring sichern.

    also: Schraube(nkopf)-Federring-Blech(unlackiert)-Kontermutter(oder2?)-Seitenteil(lackiert)-Rändelmutter 8)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Macke
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    60

    Standard

    gar keine schlechte idee.
    das problem ist nur, das da kaum platz ist und man da keine lange schraube zwischenkriegt.
    habs schon mit verschiedenen größen versucht und es ist einfach kein platz für 2 muttern.

    werd jetzt mal versuchen, ner schraube ihren kopf abzusägen und die quasi als bolzen mit gewinde zu nutzen.
    dann noch mit 2 muttern sichern, das blech drauf und mit ner mutter sichern.
    klingt allerdings in der theorie einfacher als es bei den temperaturen ist.
    meine finger sind schon am absterben. :(
    Dann dachte ich mir so, daß ich den Mann mit der langen Nase als Ersatzpferd nehme, weil mein Pferd Pause machen sollte. Doch er war scheiße als Pferd.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    noch son stichwort wäre loctite....
    ..shift happens

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    01099 Dresden
    Beiträge
    75

    Standard

    der Platz sollte aber reichen! ne M8 oder M10x35 oder 40! du kannst das Halteblech auch demontieren(!) wenns zu kalt is nimmste halt einen Fön mit

    Schraubenköpfe sollte man nicht absägen(wegen der Festigkeit)

  6. #6
    Flugschüler Avatar von simson-spohr
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    477

    Standard

    M8, M10? Wir reden doch von dem Blech, was den Vergaser und den Luftfilter verdeckt?
    Da reicht doch M6 sonst bekommst du da doch keine Sterngriffmutter mehr drauf.

    Nur Not musste halt den Halter abbauen und dann da die Schraube reinwürgen
    und mit einer schmalen Mutter sichern, wenn du keine hast, dann ran an den Schleifbock und losgeschliffen, (am besten mit einer Zange festhalten oder ne Schraube halb reindrehen.)

    So sollte das dann halten.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Macke
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    60

    Standard

    hab jetzt wie oben beschrieben ne lange schraube etwas zurechtgesägt und mit insgesamt 3 selbstsichernden muttern fixiert.
    sollte jetzt halten.
    allerdings hab ich wohl gestern abend bei dem versuch, die reste der abgebrochenen schraube mit nem hammer rauszuknüppeln, das halteblech verbogen und aus der halterung oben rausgedrückt.
    jetzt wackelt das ganze ding etwas hin und her.
    hoffe das es trotzdem hält, habs nämlich nich wieder reingekriegt.
    werd gleich mal ne runde drehen und sehn was so passiert.

    mal noch ne andere frage, die mir vorhin gekommen ist:
    hab heute morgn vollgetankt und nu spuckt der tankdeckel beim anfahren immer n bisschen sprit wieder aus.
    ist ein abschließbarer deckel.
    ist das schlimm / normal / zu beheben ?

    danke für die zahlreichen vorschläge.
    Macke

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. habicht
    Von inge0815 im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 20:18
  2. habicht
    Von Matts im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 23:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.