+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Seitendeckel (Kupplung) sitzt absolut fest (gelöst, hihi!!)


  1. #17
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Zitat Zitat von STORM

    Blöde Frage, aber.....


    .....Kickstarter und Schalthebel sind abgebaut, oder?
    B R Ü L L E R!!!

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Danke, STORM! Werd ich gleich mal antesten...

    Irgendwas mit Wärme oder Kälte hatte ich mir auch schon überlegt.

    Gruß shanty

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    @ STORM

    Wenn nicht, wär das echt ein Brüller gewesen!

    shanty

  4. #20
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    aber ni den simmering abfackeln!!!!!!!!!!!

    mfg votan

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    @ votan
    Wo sitzt der? Vermutlich wohl an der Schaltwelle?
    Gruß shanty

  6. #22
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    genau, dort sitzt er. Ein wenig auf den aufpassen, denn wenn die Dichtlippen beschädigt werden, suppt es dort ewig raus...

    Mit Gasbrenner sollte es besser funktionieren, als mit dem Heißluftgebläse. Nur nicht zu heiß werden lassen! Und dann mit Schmackes wegklopfen. Also Richtung weg vom Motor.

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Es gibt keinen Ansatzpunkt, um "mit Schmackes" in Richtung weg vom Motor per Hammer Kraft auszuüben. Das ist ja mein Problem!
    shanty

  8. #24
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Storm wieder mit seinen lustigen Ideen!

    Zuerst fing der Vergaser Feuer, dann ist der Tank explodiert und die Garage ist abgefackelt. Die Feuerwehr zieht gerade wieder ab. Ich hoffe, STORM ist gut versichert...!

    Also jetzt mal enst. Dein Tipp, lieber STORM, war der Bringer! Leicht und einfach ist zwar was anderes aber das Teil ist jetzt ab!!!
    Frustrierend fand ich allerdings, dass ich die beiden verbliebenen Schraubenreste dann mühelos!! per Hand rausschrauben konnte!

    Auch das Seitenteil ist nach wie vor noch verwendbar, wenn auch mit leichten optischen Blessuren.

    Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die sich um mein Problem Gedanken gemacht haben. Für all den technischen und moralischen Beistand!
    Madels und Jungs, Ihr seid klasse!

    Werde mich gleich an die Kupplung setzen. Vielleicht erklärt sich dabei ja auch, warum das Ding so kurz nach dem Ölwechsel seinen Geist aufgegeben hatte.
    Ansonsten werd ich erst mal versuchen, Euch bis auf weiteres nicht mehr zu stressen und hoffe, die jetzt benötigten Infos hier irgendwo zu finden. Falls nicht, muß ich mich leider wieder melden...

    Also noch einmal, vielen Dank an alle und ganz besonders an STORM!

    LG shanty

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Hab doch noch ´ne letzte Frage.
    Jetzt, wo der Kupplungsseitendeckel endlich ab ist, welche Verschleißteile kann und sollte ich gleich wechseln (der Simmering an der Schaltwelle war bisher dicht) ?
    LG shanty

  10. #26
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Na also, geht doch! Jetzt ist auch der Vergaser freigebrannt

    Du brauchst auf jeden Fall eine neue Getriebedeckeldichtung. Nimm eine gute, dicke, keine weiße dünne. Dann kannste gleich mal vorsichtshalber einen Ersatzsimmernring bestellen, falls der gewechselt werden müsste. Und einen Satz neuer Schraben für den Getriebedeckel würde ich mir an deiner Stelle auch holen. Vielleicht Imbusschrauben...

  11. #27
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Mach ich. Danke noch mal!
    Tschüß Shanty

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Ach so, muß mich noch bei dem Tippgeber mit dem Vorschlag "mittig klein anbohren u. dann Köpfe mit fettem Bohrer wegraspeln" entschuldigen! Im Nachinein hat das doch recht gut geklappt, wenn auch nicht ganz problemlos...

    Gruß shanty

  13. #29
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wer hat dir gesagt, daß du deine Schraubenköpfe mit einem 13 mm-Bohrer wegraspeln sollst? Da muß ja der Getriebedeckel "ausfransen".
    Es reicht normalerweise ein Bohrer mit dem lächerlichen Durchmesser von 6,5 mm, um den Schraubenkopf abzubohren.

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Die Info steht hier im Forum in einem anderen Thread. Ist ja vielleicht auch grundsätzlich nicht ganz falsch, nur leider sind die Schraunköpfe sind teilversenkt im Deckel. Das führte in der Tat zu diesen unschönen leichten Ausfransungen.. Zum eigentlichen Ausbohren der Gewindestücke hab ich natürlich einen viel kleineren Durchmesser gewählt. Die Innenführungen der Schraublöcher sind auch vollkommen unbeschädigt geblieben. Nur eben leider die Aussparungen zur Teilaufnahme der Köpfe nicht. Ist aber wirklich keine dolle Sache,man muß schon fast gezielt schauen, um was zu sehen.
    Auch mir ist inzwischen klar geworden, dass ein kleinerer Bohrdurchmesser günstiger gewesen wäre, zumal der große Bohrer bewirkte, dass sich im Außenbereich der Bohrung die Kopfreste der Schrauben mit der Alulegierung des Deckels optisch kaum trennbar "verbanden". Außerdem sind die Stumpfenden der Schraubenopfreste dabei nach außen weggedrückt worden, was zu einer weiteren Fixierung des Kupplungsdeckel führte. Daher wohl auch die problembehaftete Demontage des Seitendeckels.
    Und dennoch, ich hatte den Seitendeckel schon aufgegeben und bin somit mehr als zufrieden mit dem Lauf der Dinge! Außerdem hätte ich ja zwischenzeitlich mal meine eigenen drei Zellchen aktivieren können (ich hab ja gesehen, was mein Tun an Kollateralschäden verursacht hat) anstatt ausschließlich auf Foruminfos und Fremdwissen zu vertrauen...
    ....und die ersten 3mm ging das auch richtig toll mit dem dicken Bohrer!

    Viel schlimmer aber fand ich den Klopper vorletztes WE, als ich nach Durchführung des Nebenlufttests die Zylinderfußdichtund wechseln mußte.Ich hatte mir die ursprünhliche Stellung der Kolbenringe nicht gemerkt und somit Probleme, diese zu "ertasten". (Ich sag´s noch mal: Bin blutiger Anfänger - aber hochmotiviert hihi!). Die "Nase für den oberen Kolbenring hab ich dann aber doch gefunden und, wie hier auch mehrfach vortrefflich beschrieben, flutschte der gut geölte Zyli auch klasse fast von selbst über den Kolben, bis zum zweiten Kolbenring. Das war am vorletzten Samstag gegen 11 Uhr...
    Also nur noch schnell den unteren Ring reinfriemeln, Kolben (auch gut geölt) ganz rein in den Zylynder , alles wieder ransetzen, mit Hirn und Gefühl festziehen und vättisch, hab ich mir so gedacht...
    Hatte keine Lust, wieder lange nach der Nase in der Kolbennut suchen zu müssen, also ab ins Forum, schlau machen. Dort stieß ich dann auch recht zügig auf einen scheinbar qualifizierten Beitrag, der genau die Arbeiten beschrieb, die ich gerade ausführte. Hätte der Author dieser Zeilen doch nur auf diese schicksalshaften Worte verzichtet " ...die andere Nase befindet sich genau gegenüber" (der Nase der oberen Kolbenringnut ).
    Mit einigen längeren Frustpausen war ich wohl gut 3 Stunden damit beschäftigt, diese Nase im Bereich des rechten hinteren Zugankers zu erspüren zu suchen. Ich war kurz davor, die Kolbenringe abzunehmen,nur um die blöde untere Nase zu finden. Das wäre eine echt dumme Aktion gewesen, ich weiß!
    Erst ein neuer Besuch im Forum (Lang lebe die Suchfunktion!) liess mich dann einen Beitrag finden, der die Positionen richtig beschrieb (für andere Anfänger: beide Nasen zeigen in Fahrtrichtung, sind aber natürlich seitlich zueinander versetzt. Bei meinem Kolben liegt die Nase für den oberen Kolbenring ungefähr beim linken vorderen Zuganker, die des unteren beim rechten vorderen.)
    Um 5 Uhr lief das Eisen dann endlich wieder... WE Einkauf gerettet!


    Will ,mit viel zu viel Worten, sorry!, eigentlich nur das bestätigen, was andere bereits ebenfalls gepostet haben, dass es im Forum sowohl viele hochqualifizierte, enorm hilfreiche Beiträge zu finden gibt als auch gelegentlich mal Unbedachtes oder Halbwissen (wie in allen anderen Foren auch).
    Neulinge wie ich sollten also am besten erst mal selbst überlegen, wie sich das aktuelle Problem angehen lässt, und sich dann im Nest, möglichst über FAQ oder Suchfunktion, entweder die Bestätigung oder aber bessere Ideen besorgen, die man allerdings aber auch zunächst mal durchdenken und nachvollziehen sollte. Erst dann kommt der Griff zur Werkzeugkiste.
    Gruß Shanty

  15. #31
    Flugschüler Avatar von FAT-TONY
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    309

    Standard

    Das doch mal nen netter Roman jetzt noch den Titel in "gelöst" umändern, und dein Thread hat einen Platz in de Hall of Fame der Fred´s verdient sehr ausführlich, und die Lösung wurde auch gefunden, und gepostet^^ könnte man ja als "best thread ever" oben anpinnen oder einen "thread der Monats thread" eröffnen 8)

    mfg :)

  16. #32
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    So etwas nennt sich wohl noesisches Schrauben!

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gang sitzt fest
    Von Dionys im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 23:59
  2. seitendeckel kupplung festschrauben=schaltung fest
    Von pirate14513 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2007, 22:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.