+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Selbstrüffelerfahrungsbericht: Vom Speichenbruch zum Platten


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Icon Mrgreen Selbstrüffelerfahrungsbericht: Vom Speichenbruch zum Platten

    Hallo Leute,

    heute ist es dann passiert; nach einer erfolgreichen Tour über gut 200km mit Beifahrer (die wir glücklicherweise heil überstanden haben ), gab mein Hinterrad den Dienst auf.

    Mir ist schon vor der Tour aufgefallen, dass unglaubliche 6 Speichen gebrochen waren allerdings bin ich so bereis gut 1000km ohne Probleme gefahren und dachte mir, dass sie die Tour wohl auch noch übersteht ...

    Stolz auf die Schwalbe wollt ich also dann nach der Tour nach Hause fahren um neue Speichen einzusetzen (wozu ich vor der Tour keine Zeit hatte) und traf dann wohl auf das finale Schlagloch ...

    Nach 4 km schwamm die Simme nurnoch, bis sie garnichtmehr wollte...

    Ich zähle 13 gebrochene Speichen, einen durchlöcherten Schlauch und eine etwas eingedellte Felge - Eine wirklich blöde Sache, da der Reifen ironischerweise die 200km Tour gut und sogar mit Beifahrer überstanden hat und quasi auf dm Weg zur Heilung verstarb; wenigstens konnte ich günstig Ersatz finden.

    Lehre für heute: Wird die Simme zum Massagestuhl muss das nicht unbedingt etwas gutes sein

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Wenn die Bombe Tickt ist es eine Zeitbombe!
    Wie kann man(n) mit dem Wissen der Gefahr sich in den Verkehr begeben?
    Wenn Du mit der Fuhre ausbrichst kann dies Leben anderer Lebenslang schädigen.
    Z.b. dem Lkw Fahrer der Dich überfährt weil er Geld für seine Familie verdient.

    Lehre sollte sein sich Rechtzeitig und Regelmässig um sein Fahrzeug kümmern Egal welches!!!

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Essehof
    Beiträge
    248

    Standard

    und da wundern sich Leute wenn ein Fahrzeug sichergestellt wird,
    Du bist ja schon mit einer nicht verkehrssicheren Schwalbe losgefahren

  4. #4
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    Mir ist schon vor der Tour aufgefallen, dass unglaubliche 6 Speichen gebrochen waren allerdings bin ich so bereis gut 1000km ohne Probleme gefahren und dachte mir, dass sie die Tour wohl auch noch übersteht ...
    unglaublich....auch noch mit Sozius.
    manche kennen mich, manche können mich

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Naja besonders viel ist ja jetzt nicht passiert - die Schwalbe ist ein wenig geschwommen, wurde langsamer, und stand dann. Wo da jetzt das Verkehrsrisiko bestehen soll, hätte ich gerne mal erklärt ... - ist wie Anhalten ...
    Außerdem haben ich und mein Sozius bereits mehrere Fahrten zuzweit in dem Zustand gemacht ...
    Und ein Schlagloch hätte auch einem guten Reifen den Rest geben können ... naja was solls - weder ich, die Simme oder sonst irgendwer ist zu schaden gekommen und unterm Strich war es eine gute Erfahrung ... allerdings muss ich sagen finde ich, das die Speichen der Schwalbenflügel nicht viel aushalten ... ich hatte ja mal eine OFF-Road Phase - aber mit einem anderen Reifenset.
    Das bei normalem grbrauch Speichen brechen finde ich etwas merkwürdig...

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    Wo da jetzt das Verkehrsrisiko bestehen soll, hätte ich gerne mal erklärt ...
    Stell dir einfach vor, wo du gelandet wärst, wenn Dir Dieses Malheur in einer etwas zügigeren Rechtskurve mit Gegenverkehr passiert wäre.
    Geändert von Prof (16.12.2013 um 20:28 Uhr)
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    ...Das bei normalem grbrauch Speichen brechen finde ich etwas merkwürdig...
    Bei normalem Gebrauch und normalem Zustand (was hier nicht der Fall war) passiert das auch nicht. Aber bei dem, was du schreibst, wundert mich nicht, dass du dich wunderst...

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ja, ist schon alles sehr erstaunlich. In etwa so erstaunlich wie ein Jenga-Turm mit 15 Löchern, der völlig überraschend zusammenbricht, wenn der 16te Stein rausgezogen wird.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    Das bei normalem grbrauch Speichen brechen finde ich etwas merkwürdig...
    Das ist leider normal, wenn man
    sich nicht regelmässig drum kümmert!

    Spätestens die erste gebrochene Speiche ist ein Warnsignal! Dann muss man sofort handeln.
    Zumindest diese ersetzen und alle anderen auf gleichen Klang prüfen. Was dumpf klingt muss nachgezogen werden.

    Aber eigentlich sollte man diese Klangprobe bei der jährlichen Inspektion wie selbstverständlich machen.

    Das kostet dann keine neue Felge und keine neuen Speichen.

    Peter

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    meint ihr ich kann die übergebliebenen Teile des Rads bedenkenlos weiterverwenden - ein "paar" Speichen gibt es ja noch; gleubt ihr der Reifen kann einen mitbekommen haben - der war nämlich noch ziemlich gut ...

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Ich würde alle Speichen und die Felge ersetzen. Kann aber sein, dass es preiswerter ist, ein Komplettrad zu kaufen, wenn Du keinen kennst, der preiswert Einspeichen und Zentrieren kann.

    Demontiere den Reifen und untersuche ihn auf Beschädigungen und bleibende Verformungen.

    Peter

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von david95
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    49

    Standard

    du bist also noch mit plattem reifen gefahren? respekt warum fährst du, wenn du sowas vorher weisst?....
    wer bremst verliert!

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Das ist genau der Punkt weshalb wir früher oder später den Tüv aufgebrummt bekommen.
    Meine Schwalbe hat 10 Tkm auf der Uhr und alle Speichen sind ganz.
    Wie kann man bei so fahrlässigen Verhalten noch unterm Strich von einer guten Erfahrung sprechen?
    Würde echt gerne mal Bilder von der Felge sehen.

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Man beachte doch die Überschrift: Selbstrüffelerfahrungsbericht
    Er hat es ja kapiert und sein Lehrgeld bezahlt.
    Wer von uns hier im Forum ganz ehrlich behaupten kann, dass er noch nie, nein wirklich nie, niemals, nicht mal in seiner wilden Jugendzeit oder aus schlichter Dummheit, etwas getan hat, was nicht ganz koscher war, der sollte doch sofort einen Heiligenschein beantragen, damit man ihn schon von Weitem erkennt. Solche Leute sind Heilige und wahrscheinlich nicht ganz von dieser Welt und man sollte sie erkennen können, damit man ihnen huldigen kann.
    Also nur Mut: berichtet von Euren Fehlern, lasst Euch nicht von der verbalen moralischen Keule abschrecken. Steht zu Euren Fehlern und lasst uns alle daraus lernen.
    Ich war jedenfalls gerade in meiner Werkstatt und habe meine Speichen kontrolliert. Alles o.k, hätte aber auch anders sein können. Also, vielen Dank für Deinen Selbstrüffelerfahrungsbericht.

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Jeder macht Fehler und wird daraus schlauer, aber wenn man sich im Voraus im klaren ist, dass bereits 6 Speichen fehlen und dann noch eine lange Tour mit Sozius fährt, der ist doch selber Schuld und riskiert sein Leben und das Leben des Sozius. Ebenfalls ist es ein Risiko für die restlichen Verkehrsteilnehmer.
    Es ist doch wohl klar, dass 6 fehlende Speichen irgendwie das Fahrverhalten verändern!
    Wenn man an solcher Dummheit sein Leben riskiert, würde ich das, bzw. Darwin, als natürliche Selektion bezeichnen.

    Sei froh, dass nichts schlimmeres passiert ist und reparier den Kram direkt!
    Ich weiß nicht, wie du dich gefühlt hättest, wenn du trotz des Wissens der defekten Speichen einen Unfall gebaut hättest und somit andere Personen geschadet hättest.
    Man kann nur daraus hoffen, dass du gelernt hast.

    Wenn bereits eine Speiche fehlt, werden schneller als man erwartet die anderen Speichen folgen. Das gleiche gilt, wenn die Felge bereits einen Schlag oder Ähnliches hat. Auch so kommt es schnell zum Speichenbruch. Habe das leider selbst schonmal gehabt.
    Fast jeden Monat ist mir eine Speiche gebrochen. Nach dem 3. Wechsel hatte ich dann keine Lust mehr und habe mir eine neue Felge besorgt. Seit dem ist Ruhe!

    An deiner Stelle würde ich mir also eine neue Felge besorgen, neue Speichen, ein neues Felgenband, Schlauch und den Reifenmantel auf Beschädigungen prüfen.
    Dann kann es bald wieder auf die Piste gehen.
    Aber bitte mit mehr Verstand und Rücksicht

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Das ist genau der Punkt weshalb wir früher oder später den Tüv aufgebrummt bekommen.
    Meine Schwalbe hat 10 Tkm auf der Uhr und alle Speichen sind ganz.
    Wie kann man bei so fahrlässigen Verhalten noch unterm Strich von einer guten Erfahrung sprechen?
    Würde echt gerne mal Bilder von der Felge sehen.
    Nun Übertreibt mal nicht, das kann auch nem Fahrrad passieren. Gleiches Szenario, LKW fährt
    über den gestürztem. Auch abgebrochende HiHiels sollen ungesund sein.

    Bei derartigem Schaden würd ich gleich zum Neuteil greifen schon wegen der noch runden
    Bremstrommel.


    solong...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. speichenbruch??
    Von baggert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 18:52
  2. Speichenbruch
    Von BME420 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:36
  3. Speichenbruch
    Von schwalbe12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 17:55
  4. Platten
    Von Seb im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2003, 22:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.