+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: seltsames Schwalben/wärme-problem ;reloaded :X


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard seltsames Schwalben/wärme-problem ;reloaded :X

    hallo.

    wende mich an euch da ich absolut nicht mehr weiter weiß!!

    meine schwalbe streikt nach einiger fahrtzeit. mal nach 5km,mal nach 10 und manchmal erst nach 30 kilometern.

    sowieso geht sie mir nach dem auskuppeln aus wenn ich kein gas gebe,standgas ist aber perfekt.sie springt auch nach dem 1. kick an.
    wenn sie dann in ihrer schlechten phase ist ruckelt sie beim beschleunigen oder gashahn-aufdrehen.

    spritzufuhr klappt. loch im deckel ist frei und im benzinschauch gibts keine blasen.

    habe hier was von einem wärmeproblem gelesen. könnte das zutreffen? hat sonst noch wer hilfreiche ideen?


    gruß,ralf

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    das könnte durchaus das wärmeproblem sein. schau mal im BestOfTheNest, da ist was dazu drin. im prinzip bezieht sich das wärmeproblem in erster linie auf die zündanlage - also unterbrecher und kondensator ("beliebtes" problem), zünd- und primärspule (eher unwahrscheinlich) sowie zündkabel, -kerze, -stecker.

    für den anfang könnte aber auch eine neue, exakte einstellung der zündung sowie des vergasers (düsen frei??) helfen.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    danke dir!

    dann werde ich morgen mal die zündung nachstellen.vergaser könnte man sicherlich auch mal reinigen. ist nen jahr her. letztes jahr hab ich mit der guten ne 700km tour gemacht- ohne probleme!

    nach dem winterschlaf (und nem getauschten kupplungszug) ist sie allerdings zickig


    gruß, ich berichte weiter!


    ralf

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    so hallo.

    habe heute den zündkontakt nachgestellt, die zündkerze gewechselt und den vergaser nachgestellt (lief zu fett). und ja,... was soll ich sagen. sie läuft wieder,habe allerdings keine weiten strecken zurückgelegt.

    kerze rehbraun und wunderbarer durchzug unten raus wie es eben sein sollte.

    (müssen nur noch meine andren möffs laufen )


    gruß und nochmal danke. werde den thread wieder auskramen wenns immernoch nich gewirkt hat.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    so hallo nochmal. wie angekündigt melde ich miche wenns das noch nicht war. natürlich wars das auch noch nicht :X

    hab jetzt die faxen dicke und bestelle neuteile. hoffe der link ist für jeden einsehbar. simmt diese einkaufsliste? link

    falls nsind drin: Zündkondensator,Zündkerze ISOLATOR ZM 14-260,Kerzenstecker und ein Unterbrecherkontakt

    müsste so hinhauen oder? hab ich was vergessen?

    gruß und danke im vorraus.

    ralf

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    bestell von den unterbrechern und dem kondensator lieber jeweils 2.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von davedophin
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Hamburg Rothenbaum
    Beiträge
    81

    Standard

    mindestens
    Grade als Mensch, dessen wichtigstes Werkzeug ein Hammer ist, sollte man beim Kondensatoreinbau mit "schlag"artigem Altern des Bauteils rechnen.

    Vielleicht noch ein neues Zündkabel...

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    danke euch!! kosten ja nicht die welt. bin positiv überrascht :)


    gruß

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Beim Unterbrecher braucht eigentlich nur geschaut werden, ob die Kontakte schön sauber/blank sind, dann läuft der auch so lange, bis der Nocken verschlissen ist. Bei Bedarf die Kontaktflächen mit Kontaktfeile oder feinstem Sandpapier blank machen, fertich. Leg Dir den neuen bloß auf Reserve hin. Zündkerzenstecker lässt sich mit Multimeter durchmessen, falls da so um 1 kOhm Widerstand da ist, sollte der auch o.k. sein.
    Testen kannst Du übrigens, wenn das Ruckelproblem auftaucht, wie folgt: Kalte Zündkerze einschrauben. Wenn das Problem damit vorübergehend beseitigt ist, ist es mit Sicherheit eine schwächelnde Zündanlage.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    hi.

    brauch mal wieder eure hilfe. habe gesten den kondensator getauscht. bin dann 20 km zur freundin gefahen. wunderbar. heute 30 km ohne probleme gefahren

    dann als ich mal wieder rausbeschleunigen wollte ist's passiert. die schwalbe hüpft wieder und geht dann nach maximal 2 sec aus!!

    20 mal getreten ohne erfolg... dann mal kurz wieder angesprungen und der motor hält sich unter fehlzündungen und aussetzern am leben. aber auch nur max. 20 sec. dann geht er wieder für 5 min aus!!


    was könnte das sein ? nochmal den kondensator wechseln ?

    danke für eure hilfe...

    gruß

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    wie hast du den kondensator denn in die grundplatte reingemacht? mit nem hammer auf den mittelkontakt? dann kannste wieder tauschen, ja. ebenso, wenn du die schraube/mutter auf dem kondensator so fest angezogen hast, dass sich das innenleben verzogen hat - das passiert schnell und ist auch nicht gesund.

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    ne. hab den alten mit dem durchschlag rausgeschlagen und den neuen von hinten mit dem daumen reingedrückt. schraube ist nciht zu fest drauf! wackelkontakt ?


    gruß

  13. #13
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    ok.. dann kontrolliere erstmal die einstellung des unterbrechers, evtl ist die schraube zur einstellung seiner lage nicht fest genug gewesen und er hat sich verdreht.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    am unterbrecher hab ich gar nichts geändert. aber ja, werd mal sehn ob sich ne schraube gelöst hat usw...

    sonst noch wer ideen ?


    gruß

  15. #15
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    kann auch sein dass der nocken des unterbrechers etwas verschlissen ist und er deshalb nicht mehr passend und weit genug öffnet. im zweifel austauschen auf verdacht.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    ohje....

    hab sie gestern nacht aus der stadt abgeholt (wo ich sie stehen lassen hatte) und es wird immer gruseliger.

    sprang wie immer auf den ersten kick an,allerdings dieses mal von anfang an aussetzen und total unrundes laufen. denke mir, na toll, also schieben.

    will sie ausmachen und sie geht nicht aus!!!! schlüßel ist draußen XD

    naja... ging dann irgendwann auf grund von zuvielen aussetzen doch aus.

    jetzt steht sie erstmal in der garage. hab die tage kaum zeit dafür. bin dann im urlaub :/

    woher könnte der ausschalt-phänomen kommen ?


    gruß

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsames Problem mit der S51 Schaltung
    Von schwalbennest-s51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 15:41
  2. seltsames Elektrik- Problem
    Von royalk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 17:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.