+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Senfglas-Methode - Durchmesser des "Senfglases" ?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard Senfglas-Methode - Durchmesser des "Senfglases" ?

    Hallo,

    ich muss mal den Schwimmerstand nach der Senfglas-Methode prüfen.

    Da ich nicht so große Lust habe, den Vergaser 2mal auszubauen, kann mir jemand sagen, welchen Durchmesser das "Senfglas" haben sollte ?

    Mit der Suchfunktion habe ich´s leider nicht finden können !?

    Danke und Gruß
    Holger

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo Holger.
    Das Glas muß einen Innendurchmesser von 60-64 mm haben.

    Grüße.
    Simson KR51/2 E

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard

    perfekt, danke !

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    788

    Standard

    Hi,

    ich hatte selten passende Gläser, auch passte meine Oberteil aus dem BVF16N3-4 nicht in das Glas in das das Oberteil des BVF16N1-5 passte obwohl die Schwimmer ja identisch sind, sein sollten.

    Ich habe dann immer improvisiert indem ich links und rechts je eine Nachfüllklinge aus dem Cutter Messer auf den Rand des Glases legte, darauf dann die Vergaseroberteile plazierte...die Messerklingen lassen sich durch verschieben angleichen, nur dürfen sie die Schwimmer nicht behindern....so kommen letztere definitiv nicht mit zu engen Glaswandungen in Kontakt...


    Grüße, Frank!

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.399

    Standard

    Frank, die musst du dann aber wieder rausrechnen!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.334

    Standard

    Ich glaube, sollte tatsächlich mal meinen Vorrat an "Original Senglasmethoden-Senfgläsern mit garantierter Passform" aus dem Keller holen und gewinnbringend bei eBay verhökern. Vielleicht noch mit gravierten Maßangaben und Schwalbennest-Logo.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.889

    Standard

    @Ralf

    Wenn ich mir nicht schon einen Würfel aus Plexi gebastelt hätte,
    würde ich glatt eins nehmen.
    Aber nur mit Gravur des Nest-Logo...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    788

    Standard

    Hi,

    die Angaben für den Benzinstand im Vergaser sind ja eh +/- Angaben und da hab ich die Cutterklinge mit...naja, vielleicht 0,4mm mal nicht weiter in's Gewicht fallen lassen aber anscheinend haben ja noch andere Bastler kompliziertere Lösungen als dat olle Senfglas in Nutzung

    Grüße, Frank!

  9. #9
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Aus aktuellem Anlass stoße ich wieder einmal auf diese ominöse Senfglasmethode.

    Die 'alten Hasen' kennen das in und auswendig und jeder hat da wohl so seine spezielle Methodik. Einen Anfänger/Einsteiger überfordert das sicher ein wenig und das liegt nicht an der sehr sinnfälligen Messmetode sondern wohl eher an deren praktischer Durchführung.

    Im WIKI findet sich schon mal eine recht anschauliche Version von zschopower .. jedoch denke ich, dass es vielen so geht wir mir: Das Prinzip leuchtet ein, aber das Wie ist fraglich.

    Einer der allerwichtigsten Hinweise in dem Bereich ist, anstatt Benzin doch bitte Kaltreiniger zu verwenden. Einatmen von Benzindämpfen ist gesundheitsschädlich und bei dem Gepansche entstehen extra viele Dämpfe.

    Und dann die "Versuchsanordnung" ... ja, so eine Art Stativ anzufertigen (Wiki) ist schon mal keine so schlechte Idee. Dann die Frage, wie fülle ich das Zeugs oben rein, so dass ich gleichzeitig den Schwimmerstand im Auge behalten kann. Da darf nix wackeln oder nur lose draufsitzen. Alle Teile sollten sicher stehen.

    Der Durchmesser / das Volumen des Senfglases ist nebensächlich. Reinpassen sollte der Vergaser natürlich, eine zu große Öffnung lässt sich mit einer art "Adapter" maskieren. Je nachdem, wieviel man oben reinkippen will, bis sich das Oberflächenniveau um einen Milimeter hebt .. rein prinzipiell funktioniert das auch mit einer (gläsernen) Badewanne.

    Und da man sicher mehrere Versuche braucht, muss der Behälter (das Senfglas) immer wieder umgefüllt werden und da geht das ätzende Gepansche los. Vergaser rausheben und das Glas ist fast bis zum oberen Rand gefüllt. Dabei geht mir immer wieder was verschütt .. so vorsichtig zu sein, klappt nicht jedes Mal.

    Wünschenswert wäre:
    Eine fixe Halterung für den Trichter oben. Sowas wie das Stativ von zschopower.
    Dann einen festen und sicheren Stand für das Senfglas, damit es beim Vergaser aufsetzen nicht kippelt.
    Eine kleine Wanne, falls was verschütt geht.
    Einen "Abfluss" aus dem Senfglas, sowas wie einen Benzinhahn, damit das Glas stehen bleiben kann.
    Eine SEHR GUT ablesbare Markierung am Glas. Folienstift? Gravieren?

    Und einfach "nachzubauen" sollte es auch sein, so dass jeder Haushalt die nötigen Einzelteile von Der Gerät rumliegen hat. Gibts pfiffige Ideen/Methoden? Hat jemand eine narrensichere Vorgehensweise ausgetüftelt?

    Gruß von haddoc

  10. #10
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    788

    Standard

    Hallo,

    jeder wird die Methode wohl so adaptieren dass ER damit klarkommt.

    Im Benzin dürfen mittlerweile nur noch verschwindend geringe Mengen Benzol enthalten sein was mich aber von Benzin und noch viel mehr von Kaltreiniger abhält ist deren intensiver Geruch. Mein Kaltreininger richt intensiv nach Ether und dessen Geruch hebt mich, außerdem siedet Ether bei, moment, 35°C...ich habe für mich dieses und das "Problem" der Zuführung der Testflüssigkeit zum Vergaser so gelöst, dass ich Spiritus in den handelsüblichen grünen Flaschen verwende.

    Die Sorte die ich hier habe (NettO) wird in Butteln verkauft die unter der Verschlusskappe eine Art Düse haben.
    Da stecke ich dann einen Benzinschlauch auf der wiederrum auf den Vergaser aufgesteckt wird.
    Dann wird der Spiritus (ungiftig, verträgt sich mit Benzin und ist durch seine rel. hohe Siedetemperatur weniger flüchtig) aus der Flasche in den Vergaser gedrückt...anschl. ziehe ich den Schlauch vom Vergaser ab und sauge durch ihn den Spiritus in die vormals zusammengepresste, sich nun wieder entschrumpelnde Flasche aus dem Senfglas zurück.

    Das is meine Adaption, für mich die angenehmste der Methoden die ich so ausprobiert habe.

    Den Stand der Brühe im Senfglas messe ich mit'm Messschieber aber die 7-8mm kann man eigentl. auch schätzen.

    Grüße, FranK!

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.889

    Standard

    Moin zusammen

    Dann geb ich mal meinen Senf dazu..
    Wie ich schon schrieb, habe ich aus Plexi einen Würfel mit einer offenen Seite zusammengeklebt. An den gegenüberliegenden Seiten habe ich mit einer Reißnadel 7 und 8mm (für N1-5 und -12) markiert.
    Als Hilfstank verwende ich eine 100ml Spritze (ohne Kolben, vom Infusionsautomaten), dazu 50cm Benzinschlauch.
    Die Spritze klemme/hänge ich in eine Schraubzwinge die 50cm überm Tisch an einen (zufällig neben der Werkbank stehenden) Stahlträger geschraubt wird. Da mich das Rumgeklecker auch störte, habe ich eine 1kg Haribo-Schale zweckentfremdet (es geht aber auch ne Plastikschale von Kartoffelsalat oder Eiscreme). Den Deckel als Unterlage beim Messen (der Rand ist gut 2mm hoch), das fängt evtl. überlaufende Flüssigkeit in begrenztem Ausmaß auf, so kann man das ganze auch mal 5 Minuten stehen lassen, um zu sehen ob das Nadelventil auch wirklich dicht ist. Wenn ich die Messung wiederholen will oder mit den Messen fertig bin, werden alle Flüssigkeiten
    (Rest aus dem Hilfstank, aus dem Messbehälter und Übergelaufenes)
    in der Schale zusammengeschüttet und wieder in den Hilfstank
    oder zurück in den Kanister gegeben.
    Praktischerweise dient die Schale auch zur Aufbewahrung von Spritze, Schlauch und Messbehälter.

    @Frank
    Eine wichtige Größe beim Einstellen des Schwimmers ist doch der Druck der auf´s Nadelventil wirkt. Also die 500mm "Wasser"säule.
    Ich stelle mir das sehr schwierig vor, genau diesen Druck auf die Spiritusflasche auszuüben. IMHO sollte für die Zuführung unbedingt ein offenes System verwendet werden.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    788

    Standard

    Hallo,

    @Kai: durch den Druck des Spiritus auf das Nadelventil entsteht ja eine Kraft, die ist der Auftriebskraft des Schwimmers entgegengerichtet.
    Meinst du nicht, dass man diese Kraft vernachlässigen kann weil ja der hydraulische Kolben (aka Nadelventil) so einen geringen Durchmesser hat, ansonsten guter Einwand!

    Grüße, Frank!

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.916

    Standard

    Sehr viel einfacher ist es eine Vergaserwanne seitlich mit einem rechteckigen Ausschnitt zu versehen, in den man dann mittels eines 2 Komponenten-Klebers, der benzinfest sein sollte, ein passendes Stückchen Glas ( beispielsweise aus einem alten Bilderrahmen ) einklebt.
    z.B. so : http://i.ebayimg.com/t/Simson-BVF-Ve...UfGh~/$_35.JPG

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.889

    Standard

    @Gerhard

    Lustig, daß Du das erwähnst. Da hab ich letztes Jahr
    erst 5 Stück angefertigt und an einige Simsonauten verteilt.
    Der Carl "Sturmkraehe" hatte viel zuviele ungenutzte Wannen rumliegen...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    @Wessischrauber
    Das ist voll Off-Topic .. das ist ja gar kein Senfglas ...

    Spaß beiseite .. sehr geil. sowas ist natürlich die De-Luxe Version :-)
    Soeben noch fühlt man sich mit dem Senfglas wie ein gewiefter Simson Experte und wird durch so eine Arbeit mal eben zum Hinterhofschrauber degradiert .. tolle Umsetzung dieses Simson Origial Prüfzubehörs.

    @frank-20011

    Komisch .. ich empfinde das ganz anders. Sprit riecht übel, Kaltreiniger nach fast nix und Spiritus halt heftig nach Spiritus. Ich komm mit dem Kaltreiniger gut klar.

    Gruß

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    28

    Standard

    Also ich hab mal ein Senfglas gekauft.. Durchmesser ist 62 mm. Jetzt frag ich mich nur ob es problematisch ist, dass das Glas nach oben hin leicht enger wird. Ansonsten sieht das Glas ganz ordentlich aus.
    Leider ist es noch gefüllt und ich kann es noch nicht ausprobieren. Werde mir morgen wohl ne große Packung Würstchen kaufen müssen.
    DSC_0099.jpg
    DSC_0100.jpg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Neuaufbau" KR 51/2 oder "Jetzt erst recht!"
    Von 1Rusty im Forum Technik und Simson
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 17:34
  2. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 11:59
  3. Dringend "Fachmann" für meine Schwalbe gesucht - muss komplett "renoviert" werden
    Von PapaBruno im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 10:07
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 08:51
  5. Lichtspule "204" oder "203" auf Grundplatte KR51/2L
    Von danieldee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 15:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.