+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sicherung- Problem KR51/2 L -- Sicherungsdose


  1. #1

    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    2

    Frage Sicherung- Problem KR51/2 L -- Sicherungsdose

    Heyho...

    bei meiner schwalbe ist folgendes problem... wenn man z.B. durch schlaglöcher oder ähnliches fährt fallen die sicherungen raus.... sie sind nicht durch sondern fallen einfach raus...

    hier mal ein bild von dem sicherungskasten

    links, wo die sicherungen reinkommen ist die sicherungsdose richtig ?
    wenn ich mir da eine neue zulege dürften die sicherungen doch nicht mehr rausfallen oder ( z.B. HIER )

    und was ist das fürn teil rechts ? Leitungsverbinder ?
    weil das ist auch ziemlich locker...

    achso.. welche sicherungen müssen in eine KR51/2 L denn rein ? 5 Ampere und welche noch ? hab gelesen das es eine Schmelzeinsatz (Glassicherung) sein muss... bloss wieviel A.

    Vielen Dank im vorraus !

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von SN1PER Beitrag anzeigen
    bei meiner schwalbe ist folgendes problem... wenn man z.B. durch schlaglöcher oder ähnliches fährt fallen die sicherungen raus.... sie sind nicht durch sondern fallen einfach raus...

    (...)

    achso.. welche sicherungen müssen in eine KR51/2 L denn rein ? 5 Ampere und welche noch ? hab gelesen das es eine Schmelzeinsatz (Glassicherung) sein muss... bloss wieviel A.
    Faszinierend, dass Sicherungen regelrecht "rausfliegen", hab ich noch nie erlebt oder gesehen. Versuch doch erstmal, die Bleche, in welchen die Sicherungen hängen, etwas enger zu biegen, damit die ein wenig fester klemmen. Dann sollte das erstmal halten.

    Schmelzeinsätze sind alle Sicherungen bei der Schwalbe. Welche du brauchst, kannst du ganz einfach dem Schaltplan entnehmen.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Du kannst neben dem vom Prof vorgeschlagenen Nachbiegen der Bleche auch einen kleinen Gummiring drüberziehen, der die Bleche mehr zur Mitte zieht und so mehr Duck auf die Sicherung ausübt.
    Rechts Torpedosicherung 4 A
    Links Feinsicherung 2,5A flink

    Das grünliche Ding ist tatsächlich ein Leitungsverbinder, den man z.B. mit einer M3-Schraube, Federscheibe und Mütterchen ordentlich und wackelfrei befestigen könnte. Wer hätte das gedacht!

    Peter

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Ich schließe mich meinen vorpostern an. Blechlaschen nachbiegen und Verbinder festschrauben. Da musst du nix neukaufen. Aber bist du dir sicher das das eine "L" ist? mir fehlt auf dem Bild nämlich das Steuerteil.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Sicherung (VAPE)
    Von ThomasRV123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 20:50
  2. S51 - Problem mit Licht, Sicherung?
    Von hjuli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 16:42
  3. Sicherungsdose/Schmelzeinsätze KR51/2L
    Von bullcedes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 12:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.