+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Wie Siff im Vergaser reinigen ?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard Wie Siff im Vergaser reinigen ?

    Hallo
    habe gerade meinen Neuzugang (Star) gecheckt. Zündfunke ist schon mal da. Leider ist der Tank und der vergaser total versifft. Tank habe ich schon eingeweicht. Als ich den Vergaser zerlegt habe ist mir eine schöne klebrige Pampe entgegengekommen. Das ist wohl das verharzte Restöl vom Gemisch welches im Vergaser schon weite Teile eingenommen hat..... Hat jemand ein Wundermittel mit dem ich dieses Zeug auflösen kann ? Chlorix und Biodiesel funktionieren nicht....
    Bin für jeden Tipp dankbar, damit mein Star schnell wieder fliegen kann !

    Grüße

    Joachim

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Versuchs einfach mit verdünnung + Druckluft

  3. #3
    Tankentroster Avatar von atomgewicht
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    210

    Standard

    Oxalsäure ist eigentlich für Rost. Aber das Zeug müsste auch den Schmodder lösen.
    Gruß aus dem sonnigen Süden
    Matthias

  4. #4

    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    9

    Standard

    halber lidder azethon aus der apotheke bringts voll...über nacht alles schön darin einlegen und dat dingen funzt wie vor 30 jahren!!!aber nicht vergessen: behältnis abdecken und nicht zu tief einatmen wegen krebserregenden stoffen...

  5. #5
    Ulf
    Ulf ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    48691 vreden
    Beiträge
    120

    Standard

    bremsenreiniger funktioniert auch super hab ich festgestellt... nimmt den dreck auf und verfliegt, mit druckluft nach sprühen tut dann den rest und alles ist wieder fein.
    oder wenn die möglichkeit hast ultraschallreinigen...

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard

    Jupp,
    weiß aber nicht ob Säure so gut für den Aluguß ist, bei Salzsäure fangen die Vergasergehäuse jedenfalls zu gasen an und werden schwarz... Werde mal Azeton versuchen. Übrigens: Vorsicht mit Danklorix: Bei mir setzt sich am Vergasergehäuse eine weiße Schicht ab, ist bestimmt nicht gut dafür. Diese schwarze klebrige Masse ist wirklich sehr hartnäckig.....

    Grüße

    Joachim

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Auch wenn der Thread hier schon ne Weile alt ist, wollt ich nochmal fest halten das Aceton, wie hier beschrieben, kein Wundermittel ist um lange gestandene Vergaser darin einzulegen!

    Hab es heute versucht und es bringt nicht viel. Und dann kost das Zeug auch noch 8 Euro/Liter.

    Aber da ich keinen neuen eröffnen will: Hat noch jemand nen Tipp, AUSSER Ultraschall?
    Hab schon ausgiebig die Suche bemüht, aber außer US gab es für die Schmonze vom alten Benzin noch nix brauchbares.

    Hab irgendwo was von mit Gebissreiniger auskochen gelesen, das werd ich jetzt noch probieren.

    Edit:
    Also mit Gebissreiniger auskochen scheint es tatsächlich voll zu bringen:
    P8171582 [50%].jpg

    Die bräunlichen Ablagerungen die man hier noch sehr schön sehen kann sind nach 20min sprudelndem Kochen komplett verschwunden (Hab ich leider kein Foto von gemacht).
    Verwendet habe ich 4 Tabletten Kukident auf 2 Liter Wasser.
    Geändert von Froschmaster (17.08.2011 um 13:21 Uhr)
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Danke für den Tip, wir haben grade nen Vergaser in der Werkstatt, der soll versendet werden, innen ist der aber so extrem verschmutzt, da half auch das Ultraschallbad nix. Sag ich morgen gleich meinem Chef, damit der das Ding endlich sauberkriegt und der Kunde glücklich ist
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  9. #9
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Jo wie gesagt ich bin ziemlich beeindruckt vom Ergebnis. Kannst ja mal paar Detailfotos vom Vorher/Nachher-Vergleich machen!
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Wenn ich dazu komme, gern
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich nehme gerne Bref Multifettlöser, damit wird alles ohne schrubben wieder sauber, selbst vor lauter Gum unsichtbare Hauptdüsen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12

    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    Prignitz Brandenburg
    Beiträge
    1

    Standard

    In welchem Verhältnis mischt man denn Oxalsäure zum Reinigen des Tankes (SR 2) ?
    Danke im Voraus für eure Antworten.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Oxalsäure nimmt man zum Entrosten.
    Reinigen sollte man mit Lauge.
    Ich nehme immer Kreem Rot Tanksanierungssets von Ammon, da ist Lauge, Säure und Lack dabei.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser reinigen und co
    Von schwalbenfranz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 17:18
  2. Vergaser reinigen?
    Von Schildschejung im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 14:54
  3. Vergaser reinigen?
    Von RUDI-TERROR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 09:26
  4. Vergaser reinigen
    Von Schwalbenwastl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 21:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.