+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Simmerringe


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    Hi,

    erst einmal vielen Dank für Eure Hilfe bei meinem letzten Problem. Ich warte zur Zeit auf einen Polrad-Abzieher, um den Motor meiner Schwalbe (KR 51/1) weiter auseinandernehmen zu können. Und nun zu meinem heutigen Problem.

    Es klingt blöd und ich oute mich hiermit als totaler Laie, aber was und wo sind die immer wieder erwähnten Simmerringe? Muß ich die jedes mal austauschen, wenn ich den Motor auseinander nehme? Gibt es irgend etwas besonderes dabei zu beachten?

    Vielen Dank schon einmal für Eure Kommentare.

    Kalle

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    Die Simmerringe auch Wellendichtringe (WDR) sind die meist schwarzen oder auch grünen plasteartigen Dichtungen zum Beispiel am Durchgang der Kickstarterwelle durch den Gehäusedeckel oder an der Kurbelwelle. Da diese oftmals bei der Demontage beschädigt werden
    beziehungsweise eingelaufen oder verhärtet sind empfiehlt sich immer ein Austausch.
    Da diese Simmeringe für Gas und/oder Öldichtigkeit sorgen sollten sie auch funktionstüchtig sein. Und sooft nimmt man ja den Motor nicht auseinander.

    mfg gert

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    Alzheimer- ich habe wieder bloß die halbe Frage beantwortet, bei der Montage solltest du entsprechend vorsichtig zu Werke gehen, um die feinen Dichtlippen nicht zu beschädigen und niemals versuchen die Ringe mit Gewalt zu montieren.

    mfg gert

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Gerade bei einer /1 kann man die Simmerringe nicht so einfach wechseln, wie bei einer /2 - auch deshalb sollten sie beim Auseinandernehmen des Motors gleich mit gewechselt werden.

    Angeblich sollen die originalen Asbest-Simmerringe besser sein, als die Nachbauten.

    Gruß Alfred

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also mit solchen Steinzeit-Asbestfilzringen kannste allenfalls gegen Fett und Dreck abdichten, nicht jedoch gegen Öl. Der Filz saugt sich doch sofort voll, würde ich mal sagen. Ich laß mich aber gern eine Besseren belehren.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simmerringe
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 10:58
  2. Simmerringe...
    Von rubbergum im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 18:05
  3. Simmerringe
    Von paddy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 07:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.