+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Simmerringe für Motor KR51/1


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    NEA
    Beiträge
    11

    Standard Simmerringe für Motor KR51/1

    Hab mir eine alte wieder hergerichtet. Motor läuft nur der Schalthebel geht sehr locker, daher will ich demnächst die Federn austauschen. Und wenn ich schon dabei bin würde ich gerne die Simmerringe bzw. O-Ringe erneueren. Leider weiß ich nichtg welche Maße hier für einen alten KR51/1 Motor die richtigen sind. Hat jemand nen Tip?

    Ich hätte die Teile gerne Griffbereit bevor ich den Motor auf mache.

    Gruß
    Hugo

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin Hugo,

    Guck' mal hier...

    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard Re: Simmerringe für Motor KR51/1

    Zitat Zitat von hugo74
    Leider weiß ich nicht welche Maße .......

    .............. ich den Motor auf mache.

    Gruß
    Hugo


    du weißt was du vor hast???
    deine frage läßt mich wissen, das du ohne reparaturhandbuch arbeitest. aber das wirst du ja auch nicht brauchen bei der einfachen technik.
    falls du probleme beim spalten hast, nimm ne spaltaxt. damit läßt sich gut spalten. notfalls vorher einen keil einschlagen. muss aber härter sein als das zonenalu. stahl z.bsp

  4. #4
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    falls du probleme beim spalten hast, nimm ne spaltaxt
    ...schlechter tipp [/quote]

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    O-Ringe sind in dem M53 keine drin.

    Du brauchst zum Motor spalten eine Trennvorrichtung, Kurbelwellenausdrücker und Einzieher, Polradabzieher, Sprengringzagen, diverse Hülsen, Messchieber, GUTES Werkzeug....

    An Material musst du rechnen (wenn du es richtig machen willst)

    -Zylinder+Kurbelwelle instandsetzten
    -Lager
    -Simmeringe
    -Kupplung+Primärritzel
    -Kupplungsscheiben
    -Kupplungswelle (Verschleiss am 2. Gang)
    -Kickstarterwelle+Mitnehmerzahnrad
    -Kolbenbolzenn
    -Anlaufscheiben Kolben
    -Nadellager Kolbenbolzen falls vorhanden
    -ALLESicherungsbleche
    -Dichtsatz
    -.....

    Meist kannn einiges nach Verschleissprüfung wiederverwendet werden, aber das ist im Einzelfall zu entscheiden.

    Nur die Simmeringe auszutauschen ist Quatsch.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von hotze
    falls du probleme beim spalten hast, nimm ne spaltaxt
    ...schlechter tipp
    [/quote]


    warum????
    nimmt man das nicht zum motor spalten ?? warum heißt das dingen denn SPALTaxt?? da muss man doch den motor mit auseinander kriegen oder reicht ein meißel

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    Zitat Zitat von hotze
    falls du probleme beim spalten hast, nimm ne spaltaxt
    ...schlechter tipp

    warum????
    nimmt man das nicht zum motor spalten ?? warum heißt das dingen denn SPALTaxt?? da muss man doch den motor mit auseinander kriegen oder reicht ein meißel[/quote]


    Ich hoffe jeder hat deine Ironie, die dahinter steckt verstanden....(oder auch nicht)

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    meinst du ich hätte das dazu schreiben müssen ???

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    meinst du ich hätte das dazu schreiben müssen ???
    wahrscheinlich, das war nicht offensichtlich genug..

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    also ich hab mich nur gewundert ob du den Motor den Schrotten willst.

    schreib es des nächste mal klein hin xD

  11. #11
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    na gut. ich nehme die spaltaxt zurück und empfehle statt dessen einen presslufthammer

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    Oder die Anleitung hier. Ist schonender für Mensch und Maschine

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von nirva100
    Oder die Anleitung hier. Ist schonender für Mensch und Maschine
    Wie der die Gehäusehälfte trennt ist auch so eine grenzwertige Sache. Da ist ganz schnell das Gehäuse krumm.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    Wenn man es VORSICHTIG mach sollte es ohne beschädigungen zu schaffen sein.

    gruß hannes

  15. #15
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von nirva100
    Oder die Anleitung hier. Ist schonender für Mensch und Maschine
    nein.
    ich würde empfehlen die finger von zu lassen.
    warum ??

    aus der fragestellung lese ich folgendes:

    ich hab mich noch nicht mit der materie motor beschäftigt, habe auch keine richtige ahnung was da drin überhaupt passiert und wie das alles so funktioniert. aber so schwer kann es ja nicht sein, ich bin ja auch nicht doof.

    alles gut und schön.
    ich möchte nur jemanden davor bewahren, hart aufzuschlagen, nur weil er fest der meinung ist er kann fliegen und deshalb vom kirchturm springt.

    für einen der weiß was er tut, stellt sich nicht die frage welche größe die simmerringe haben müssen. er bestellt sich den kompletten satz, schaut ins buch welcher wo hinkommt und gut.

    deshalb meine empfehlung:

    wissen aneignen. entsprechende bücher lesen und begreifen.
    versuchen jemanden zu finden, dem man über die schulter schauen kann.
    dann anfangen selber zu machen und sich dabei von einem erfahrenem schrauber auf die finger schauen zu lassen.

    selbstüberschätzung ist noch nie gut gegangen.


    dieser post ist NICHT ironisch gemeint

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    war jetzt davon aus gegangen das er das kann,
    ich persönlich würde meinen Motor nicht spalten,
    da würde ich lieber die 200€ in die Motorregenerierung investieren als nen kaputten Motor zu haben.

    Unterschätze die Technik nicht.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simmerringe KR51/1
    Von simsonator im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 09:13
  2. Einbaurichtung Simmerringe M54-Motor
    Von nachbrenner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 13:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.