+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 86

Thema: SIMSON KR 51/1 Restauration ------Abschlussbericht---------


  1. #1
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard SIMSON KR 51/1 Restauration ------Abschlussbericht---------

    Abschlussbericht:

    Aus einem Schrotthaufen ist endlich eine schnurrende Schwalbe geworden, mit der ich heut ein erstes Proberündchen gedreht habe:


    Obwohl ich vorher noch keinerlei Erfahrung in Sachen Schrauben/Restauration hatte und handwerklich absolut unbegabt bin, denke ich, dass das Ergebnis sehr schön ist, ich empfinde es zumindest so :)
    Ich möchte alle Anfänger, die Spaß an alten Zweirädern haben und Angst haben, sich an eine restauration zu machen, ermutigen, es einfach zu versuchen. Vieles ergibt sich von selber, etwas Hilfe findet man immer, und mit etwas Ehrgeiz und Hartnäckigkeit ist schon sehr viel zu erreichen. Und vor allem: Man lernt extrem viel.

    Kurz zur Chronologie meiner Restauration: Es handelt sich um eine 68er 51/1, vor einem Jahr unwissend als Schrotthaufen für 200,- bei Ebay ersteigert. Papiere keine mehr da, total verrostet, aber fahrbereit. Sollte mir meine Wege zur Uni erleichtern.
    Zuerst war ich ängstlich, was die Herrichtung angeht, daher wollte ich sie leicht abstrahlen, neu lackieren und gut. Aber vor lauter Ehrgeiz ist leider nichts draus geworden.... :)
    Nachdem der Schrotthaufen erstmal 1 Jahr gestanden hat, habe ich dann die letzten 4 Wochen mit restaurieren verbracht.

    Zunächst habe ich die sichtbaren Teile demontiert, dabei hat sich nach und nach immer mehr der schlechte Zustand offentbart: Alles rostig, verzogen und versifft:







    Angefangen hats beim Sattel: Gesandstrahlt, neu verschweißt, gerichtet und lackiert: Huch, die restauriererei macht ja echt Laune




    Mit den Rädern das gleiche...


    ....ebenso die Stoßdämpfer


    ...und die Bremsen


    Dann hat mich die Wut erfasst und ich hab das Teil bis auf den Rahmen naggisch gemacht. Der wurde dann komplett gestrahlt, zur Stabilisierung mit einigen Schweißpunkten versehen, dann grundiert und lackiert (leider in der falschen Farbe)



    Der geöffnete Motor im Detail:



    Die Blechteile wurden letzten Endes aufgrund des fast "unstrahlbaren" Zustandes tauchbadentlackt und vom Spezialisten wirklich hervorragend lackiert:









    Bei der Elektrik habe ich glücklicherweise Hilfe bekommen. Nach endgültigem Zusammenbau sieht das Endprodukt nun folgendermaßen aus:








    Mir ist klar, dass die Originalität nicht 100% erhalten wurde, bei einigen Farben (Schwingen, Cockpit) habe ich ganz einfach geschlafen. Trotzdem denle ich, dass ich mit dem Endergebnis zufrieden sein kann :)




    Was nun noch nicht klappt:
    - Hupe und Signalhornn (irgendwelche Probleme mit (neuem) Abblendschalter
    - Vergessen, Halteschelle für Auspuff zu kaufen....[/list]


    EIN HERZLICHER DANK GEHT AN ALLE SCHWALBENNESTLER FÜR VIELE WERTVOLLE TIPS UND RATSCHLÄGE!!!

    Und: Ein kurzes Feedback wäre schön :)

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin & Willkommen,....

    denn mal her mit den Bildern,.....

    farbwahl ist immer so ne sache, da sollte man selbst ne entscheidung treffen! orginalfarbton? mal was anderes? guck dich einfach mal bei ebay, mobile und motoscout um. da gibts schön viele anregungen.

    was ist mit dem bowdenzug? verstellschraube mal ganz reindrehen, dann lässt sich die hülle eigentlich weit genug rausziehen um den zug auszuhaken. sonst probier es mal unten am bremsschild!

    viel spass bei der restauration,
    Lebowski

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard Re: SIMSON KR 51/1 Restauration -FRAGEN-

    Zitat Zitat von sentient
    4. Verkleidung ist bald auch gesandstrahlt, leider lässt sich die alte Farbe nur unbefriedigend entfernen, sodass ich mich dazu entschlossen habe, die rostigen Stellen "weg zu sandstrahlen" und den Rest neu grundieren / lackieren ([color=red](Meint ihr das ist ohne Probleme möglich???
    So geht das auch, wenn durch sandstrahlen der Rost entfernt werden soll, kannst du ja den Rest der Verkleidung auch kurz abstrahlen, denn die Grundierung wie auch der neue Lack brauchen dies zum Haften! Also auch die Grundierung (mindestens 2 Schichten) vorher anschleifen, vorsichtig, denn sonst ist sie w wie weg... Lass die Grundierung bestenfalls 100% austrocknen vor dem entgüldigen lacken! Muss nicht, aber besser iss es...
    Falls du im Lackieren weniger Erfahrung hast such dir nen Freund, der dir Tips geben kann, am besten wäre natürlich, du lässt sie lacken, von nem "gelernten"...

    Willst du denn nur die Optik aufwerten?

    Und überhaupt:

    Lass dir Zeit, wenn du im Hau-Ruck-Verfahren rangehst, wird du weniger gutes Feedback ernten als du dir erhoffst.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo,

    wenn Du das Fahrzeug original herrichten willst, dann muss der Rahmen grau lackiert werden. Ich denke auch, dass man dort zukünftigen Rost besser erkennt, als bei schwarz. Ich habe lichtgrau 7035 verwendet. Ist zwar auch nicht original, aber schonmal recht nahe dran.
    Bei der Farbwahl für die Verkleidung, ist die Frage, ob Du eine Farbe (oder ähnliche Farbe) nehmen möchtest, die bei Deiner Schwalbe im entsprechenden Baujahr verwendet wurde oder Du suchst Dir eine Farbe nach Deinem Geschmack heraus.
    Persönlich finde ich es schöner, wenn eine Farbe verwendet wird und nicht mehrere.

    Gruß Fabian

  5. #5
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten und Ermutigungen soweit :)

    Mit der Farbe werde ich mal abwarten, wahrscheinlich solls was originales werden, am liebsten dieses schöne blau (Farbcode?).
    Den Rahmen werd ich dann wohl wirklich grau machen, aber mal abwarten, Bilder kommen die nächsten Tage!

    Die Frage klingt jetzt vielleicht saudumm, aber mir will nicht so richtig erschließen, wofür die ganzen Schalter am Lenker sind??!!!
    -Da sind am Schalthebel links noch 2 Knöpfe dran sowie rechts ein Zug, der unter dem Lenker sitzt. Wofür sind die?
    -Wie kann ich den Motor ausmachen wenn er läuft? (Schalter)
    -Die Elektronik wollte ich neu machen. Was braucht man dafür? (51/1)
    -Der Benzinhahn muss doch um zu zu sein nach rechts weisen, oder?

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.06.2008
    Ort
    Meeenz
    Beiträge
    232

    Standard

    Zitat Zitat von sentient
    Vielen Dank für eure Antworten und Ermutigungen soweit :)
    ...


    -Da sind am Schalthebel links noch 2 Knöpfe dran sowie rechts ein Zug, der unter dem Lenker sitzt. Wofür sind die?

    --> Der Knopf unten dran ist der Aufblendschalter, geht nur wenn das Licht aus ist. Der links dran ist die Hupe, geht nur wenn Batterie drin und geladen. Der Hebel an der rechten Seite ist der Choke!


    -Wie kann ich den Motor ausmachen wenn er läuft? (Schalter)

    --> Zündschlüssel auf Stellung 0 z.B. im Leerlauf oder Kupplung gezogen, oder auch Stellung 3 (Parkstellung)..

    -Die Elektronik wollte ich neu machen. Was braucht man dafür? (51/1)

    --> Kabel, Messer, Multimeter, Stecker UND Schaltplan! Siehe: http://www.moser-bs.de/Simson/schwalbe.html

    -Der Benzinhahn muss doch um zu zu sein nach rechts weisen, oder?

    --> Nach links ist geschlossen! Rechts ist Reserve! (Tank: 6,8l davon 0,8 Reserve laut Werksangaben.)

    Ansonsten.. lesen lesen lesen.. und SUCHE hier benutzen

    mfg
    :)

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    na dann willkommen im nest.

    zu den schaltern: auf der linken seite hast du den schalter für fern- und abblendlicht. der linke knopf ist die hupe, der knopf unter dem schalter ist für die lichthupe. rechts ist der blinkschalter und untendrunter ist der bowdenzug samt schalter für den startvergaser.

    die schwalbe machst du aus, indem du den einzigartigen zündschlüssel entgegen des uhrzeigersinn bis zum ende drehst. das ist position 0. im uhrzeigersinn geht es dann weiter:
    position 1= zündung ohne licht,
    position 2= zündung+licht,
    position 3= zündung aus aber standlicht an (schlüssel lässt sich in dieser position abziehen.

    der benzinhahn weist in fahrtrichtung links um zuzusein, zumindest der originale mit wassersack und der entsprechende nachbau. schau mal genau drauf, wenn du ihn nach rechts zeigen lässt, müsste auf dem hahn ein eingestanztes "R" für reserve zu sehen sein, nach links ein "C" für closed oder ein "Z" für zu. nach unten zeigend ist der hahn auf.


    wie schon gesagt, lass dir zeit mit der restauration. musst halt schauen, wie gut die elektrik in schuss ist. ein neuer kabelbaum kostet nicht die welt.

    so far, trau dich zu fragen und versuch auch selbstständig zu sein (suchfunktion, best of the nest,...) dann bist du ein gern gesehenes forenmitglied

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    für solch grundlegende fragen ist die orginale bedienungsanleitung sehr hilfreich!
    die gibt es online: www.ostmotorrad.de oder www.miraculis.de

    ausdrucken, und mal durchschmökern. das klärt viele dinge, und ist zudem auch nett zu lesen!

    MfG
    Lebowski

  9. #9
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Achso vielen Dank soweit!

    Der Zündschlüssel ist nicht mehr vorhanden. Gibt es da die Möglichkeit, einen anfertigen zu lassen oder reicht Schraubenzieher etc.?

    Werde mir selbstverständlich Zeit nehmen (mein Ziel ist es, die Maschine nächstes Jahr anmelden zu können) und alles in diesem Forum dokumentieren.

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    zündschlüssel gibt es für etwa nen euro in jedem shop, der ist universell. ein passender schraubendreher tuts auch erstmal.
    der schlüssel ist jedoch bei einer restauration wohl das letzte was man braucht...

    gruß aus kiel

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    also bei mir ist
    oben offen
    unten reserve
    und
    mitte zu
    falscherbenzinhan?

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    falscherbenzinhan?
    oder der richtige benzinhahn nur um 90 grad entgegen dem uhrzeigersinn gedreht?

    man überlege einmal, was dann passiert...

    gruß aus kiel

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    mhm das hört sich nicht logisch an das der richtige um 90° gedreht sein soll weil er gar nich adneres drann passsen würde aber ich bin auch sehr zufrieden damit wie er da hängt^^

  14. #14
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    So nach langer Zeit nochmal Guten Tag allerseits!

    Habe die Restauration nochmals aufgenommen, auch wenn ich immer noch kaum Ahnung, dafür aber gute Bücher und viele Tipps bekommen habe :)

    Meine Schwalbe wurde nun professionell entlackt und neu lackiert (blau), nun habe ich die noch fehlenden Teile komplett gestrahlt, sodass in den nächsten Tage alles nach Einbau der Elektrik (*grusel*) fertig gestellt werden kann.

    Frage an euch: Welche Farbe sollen die Felgen werden? Eigentlich würde ich direkt sagen silber, aber nun habe ich an goldene Felgen gedacht, das sähe natürlich auch supi aus :) Da die in so marodem Zustand waren und gestrahlt und grundiert werden mussten, gehts ja erstmal nich in Chrom

  15. #15
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    SO, ich bins nochmal,
    nach langer Durststrecke kann ich nun endlich mal Bilder präsentieren :)
    Über Anregungen und Kritik würde ich mich sehr freuen, aber denk bitte dran, ich bin absoluter Oberneuling

    Ich gebe die nächsten Tage Vollgas und hoffe bis zum Wochenende fertig zu sein...

    Einige Fragen stehen noch weiter unten, ich wäre äußerst dankbar, wenn jemand was dazu sagen könnte.


    VORHER:






    NACHHER:









    Wie unterscheide ich Vorder -und Hinterreifen?


    Bei den Stoßdämpfern bin ich etwas verwirrt. Die oberen beiden sehen komplett anders aus als die unteren. Stammen die aus unterschiedlichen Serien? Welche kommen nach vorne und welche nach hinten?



    DIe Schwalbe lernt fliegen....Ein Problem habe ich bei der Montage des Ständers (ich weiß, lackiert...):
    Er wurde mittels Bolzen befestigt und ist nun frei beweglich. Nun muss er doch nur noch mittels Feder am Rahmen fixiert werden, oder? Dort finde ich allerdings gerade kein Loch zur befestigung der Feder ?! Wo ist das?





    Zuletzt wurde dann heute noch die vordere Schwinge montiert (die herrliche Farbe ist durch den BLitz leider etwas verunstaltet:






    [/img]

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Feder spannt sich zwischen Ständer und Bremshebel.

    Den Ständer zu lackieren und den Luftberuhigungskasten in krankenhausbettbeige zu lassen ist natürlich großes Kino

+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alter Simson Star Restauration
    Von Kr_51_2_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 13:12
  2. Simson Duo Restauration
    Von Bernd im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 10:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.