+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Simson Kr 51/2 neuaufbau springt nicht an


  1. #1

    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    3

    Standard Simson Kr 51/2 neuaufbau springt nicht an

    Hallo Leute...

    Erstmal ich bin neu hier und wollte mich mal vorstellen...
    Also ca vor 2,5 Jahre habe ich eine (angeblich nur mit verdrecktem vergaser) KR 51/2 L gekauft (360Euro) ohne erfahrungen usw... Nach ca 2 tagen stellte sich raus totaler schrott rahmen total durchgegammelt usw und nicht das model L sondern das model N. Naja dann erstmal über anwalt geld zurück gefordert und so stand sie dann ein jahr zerlegt in der garage. 1 Jahr später stand ind der zeitung eine kr51/1 für 90 Euro, sofort vorbeigeschaut und siehe da die war in einem besseren zustand als die erste. So dann überlegte ich mir was soll ich machen, zwei verschiedene schwalben und viel schrott. Naja ich entschloss mich aus den 2 eine zu machen jeder hat mir abgeraten das paast nicht usw...
    So nun der aktuelle stand!!!
    Es ist eigentlich alles fertig bis auch
    - Verkleidung muss noch gelackt werden
    - Hinterrad bremse (eigenanfertigung) und Ständer (eigenanfertigung) machen noch
    probleme (bin cnc fräser mit viel fantasie)
    - motor springt nicht an ( Hauptproblem)
    - Tacho und Hinterradfelge fehlen noch

    So nun zum Hauptproblem

    Erstmal bin auf dem gebit schwalbe völliger anfänger. Also hab versucht sie anzukicken und am anfang ging sie nach 3-4 mal kicken kurz an und lief ca 4-5 sekunden dann nach etlichen versuche usw geht gar nichts mehr sie macht kein zuck...

    Das hab ich gemacht...
    - vergaser sauber gemacht... gewechselt gegen anderen usw
    - vergaser grundeinstellung Stangasschraube 2 umdrehungen rein und die andere 2 raus
    - neue Zündkerze und Stecker
    - Also funken an der kerze springen aber meiner meinung nach nicht sehr stark???
    - Benzin fließt sicher!!!
    - kompression ist auch da

    Also meine frage wie geh ich vor? Was kann es sein??? Zündungsmässig kenne ich mich überhaut nicht aus!?

    also haut rein in die tasten....

    mfg tkr-racing

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo,
    du musst die Simson komplett einstellen. Zündzeitpunkt, Unterbrecherabstand und Schwimmerstand müssen stimmen. Der Vergaser muss mit dem Motor passen (Düsenbestückung!). Teillastnadel muss richtig hängen. Das sind so die wesentlichen Sachen die du recherchieren solltest. Bitte belies dich zu dem Thema.
    Viele Grüße Jens

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    du denkst, der fnke ist nicht sehr stark?

    welche farbe hat er?
    viloett ist gut, gelb ist mist.

    aber wenn sie schon lief kanns daran ja nicht liegen.
    kanns sein, dass der vergaser überlauft?

    und hast du mit oder ohne choke gestartet?
    Zitat von [Jost] : "Ich bräuchte am besten ein größeren."

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Was ersteinmal viel interessanter wäre:
    Was hast du da zusammengezimmert? Welcher Motor in welchem Rahmen? Ist nämlich kein amtlich erlaubter und vorgesehener Umbau, den /1ser Motor in den /2er rahmen (und umgekehrt) zu verbauen!
    Welcher Vergaser z.B an welchen Motor ist auch ein wichtiges Detail.
    Darf ich fragen, wieso du eine Eigenbau-Bremse basteln musstest? Die Simsoneigene ist recht tauglich, ihr vertraue ich jeden Tag mein Leben an, aber einem "nicht abgenommenen" Bremssystem....

    Stangasschraube 2 umdrehungen rein und die andere 2 raus
    ??
    Leerlaufgemischschraube drehst du ersteinmal 2,5 Umdrehungen raus, das ist erstmal Standard, alles andere kannst du dann zur Feineinstellung ändern.
    Bei der Standgasschraube ("die für den Gasschieber") hat eigentl. keine Standardeinstellung, dreh halt solang, das sie ruhig vor sich hin tuckert.

    Also lass uns wissen, was für eine Konfiguration (Motor - Rahmen) du da hast, bevor schlaue Ratschläge kommen.
    Geändert von Matze (28.05.2010 um 19:29 Uhr)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5

    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo...

    Also 1. ist es mir klar das, dass teil wo ich baue im straßenverkeher eigentlich nicht zugelassen ist und 2. das alle Simson liebhaber mich wegen den umbau verurteilen.
    Wollte halt nicht noch mehr geld in teile ausgeben und da ich auf der arbeit eigentlich jedes teil für umsonst nachmachen kann (technische teile keine elektronik) wieso sollte ich das so nicht machen.

    Also ich habe von der 1 Eigentlich nur den rahmen genomen und den bremshebel von der hinterradbremse. Rahmen habe ich angepasst also des eine rohr raus eine 2. bohrung für den motor rein und verstärkungen eingeschweißt. Also ist würd ich sagen besser als orginal.

    Die Bremse muss ich deshalb selber bauen weil die halterung für den zug am motor war und bei dem motor von der 2er (4 gang) ist die bremse ja ohne zu sondern mit gestänge usw.... also hab ich mir ne halterung selber aus edelstahl gefräst die ich dann an den motor schrauben werden...

    Motor und Vergaser und alle anbauteile sind aus der 2 und wurden damals vor meine kauf auch so gefahren aber als ich sie erworb lief sie schon nicht gescheit und nachdem ich den vergaser damals sauber machte und dann den zustand des rahmens sah wollte ich mich nicht mehr draufsetzen und versuchte auch gar nicht mehr sie zum laufen zu bringen.

    Der funke it eigentlich mehr blau aber schaut halt schwach aus!?

    Wieso muss ich die Zündung einstellen??? hab da nix aufgeschraubt und die schwalbe hatte orginal gerade mal 8000km runter und alles was nicht rostbar war war auch noch in einem super zustand.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von tkr-racing Beitrag anzeigen
    Motor und Vergaser und alle anbauteile sind aus der 2 und wurden damals vor meine kauf auch so gefahren aber als ich sie erworb lief sie schon nicht gescheit
    Also geh ich mal davon aus, dass du den M531 Motor hast und den dazu passenden Vergaser BVF 16N1-12

    Irgendwas ist ja verstellt/falsch eingestellt/nicht gewartet wenn die damals schon nicht gescheit lief!

    Vergaser
    ======
    Alles gut reinigen mit Druckluft und Bremsenreiniger
    Teillastnadelstellung (Kerbe von oben): 3
    Leerlaufluftschraube: 1-2 Umdrehungen
    Kraftstoffniveau: 7-9mm (optimal 8)


    Zündung:
    =======
    Zündzeitpunkt: 1,8mm vor OT
    Unterbrecherabstand bei größter Öffnung: 0,4mm
    Elektrodenabstand Zündkerze: 0,4mm
    Zündkerze Wärmewert 260
    ZK auch mal wechseln zum testen, bitte nur "Isolator" verwenden

    Wenn das alles kontrolliert und richtig eingestellt ist, und der Motor immernoch nicht läuft, kann eigentlich nur noch ein mechanischer Defekt vorliegen...

    Viele Grüße, Jens
    Geändert von net-harry (29.05.2010 um 08:54 Uhr)

  7. #7
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der Habmond auf der Kurbelwelle ist nicht zufälig abgeschert?

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ich glaube, das das hier nicht das richtige forum für dich ist.
    hier tummeln sich größtenteils freunde des originalen. das was du da zusammenschusterst, ob gut oder schlecht sei mal dahingestellt, gefällt den wenigsten. von daher ist keine große hilfestellung zu erwarten.
    ich persönlich würde nie auf die idee kommen aus einer /1er und einer /2er einen zwitter zu machen.
    du solltest deine fähigkeiten und deine möglichkeiten als cnc fräser dahingehend nutzen, das du dir vernünftiges spezialwerkzeug nachbaust und beide wieder original herrichtest. aber die rahmen hast du ja nun schon versaubeutelt

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Das seh ich auch so. Mach es lieber richtig, nimm dir Zeit und versuche beide Schwalben so gut es geht wieder herzurichten. Alles andere ist Murks und nicht brauchbar für dieses Forum. Dafür gibt es andere Communities im Netz.

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Bei so einem Patchwork wird einem geradezu anders.. :(

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, entweder gescheit oder überhaupt nicht. So ein zusammengebastel bei (fast) Oldtimern... :( Dazu noch einen wertvollen Rahmen zerstört :°°(
    -Hier steht nix-

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. simson s51 springt nicht an
    Von möhre39 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 12:07
  2. Simson S51 springt nicht an
    Von RUDI-TERROR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 14:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.