+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 45 von 45

Thema: Simson Kr 51 Neuaufbau!! Fragen...


  1. #33
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo,

    Ich habe eben das Braun/weiße Kabel abgezogen, Isoliert und dann Kerzenstecker abgemacht. Das Kabel habe ich 5mm neben den Rahmen gehalten und dann gekickt, kommt nix! ich weiß echt nicht was ich noch überprüfen soll ausser die Zündspule... ist das wirklich die einzige Fehlerquelle die übrig bleibt?
    -Simbold

  2. #34
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Rahmen ist durch den Lack isoliert, halte es an den Zylinderkopf. Auch der Unterbrecher kann verölt, oder falsch eingestellt sein.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #35
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Wie weit hast du dich mit der Zündung schon auseinandergesetzt? Funktionsweise usw. sind klar? Hebt der Unterbrecher überhaupt ab wenn man das Polrad dreht?

  4. #36
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    @ H.J : sowas in die Richtung habe ich mir schon gedacht... soll ich den Unterbrecher einfach mal abwischen?

    @ Mööped : ich habe die Funktionsweise nicht ganz verstanden, mir dann eine Anleitung aus dem netz gesucht und es mit der versucht. Die Anleitung kam mir aberirgendwie unlogisch vor, deswegen habe ich es glaube ich auch falsch gemacht/so wie ich dachte... Der Unterbrecher hebt ab, ich habe bemerkt das er eher wenn der kolben runtergeht aufgeht..

  5. #37
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Für den Anfänger recht gut zu verstehen sind "net harry's" Anleitungen. ( findest Du hier:http://www.moser-bs.de
    unter Zündung einstellen für Dummies )
    Solltest Du einen neuen Unterbrecher eingebaut haben, zieh' mal feines Sandpapier über die Kontaktflächen. Diese sind zum Teil ab Fertigung mit Klarlack überzogen und somit isoliert. Dann gibt's keinen Funken. Zu überprüfen wäre weiterhin die die Hochspannungsdurchführung, ob die noch in Ordnung ist.
    Letzte Fehlerquelle wäre eine defekte Zündspule auf der Grundplatte.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #38
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Jo Gerhard, die Anleitung habe ich mir gestern Auch noch rausgesucht und ausgedruckt, werde mich morgen aber nochmal ransetzen...
    Der Unterbrecher ist nicht neu. Die Frage ist jetzt wie ich die Hochspannungsdurchführung auf Funktion teste.Kann ich die Zündspule eigentlich auch überprüfen?und wie?
    Danke -Simbold

  7. #39
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Sooo. Ich hab mir jetzt ne neue Zünspule mitsamt Zündkabel gegönnt (war teuer genug :-) )
    Ich hoffe damit wird das Problem behoben sein! Ich halte euch auf dem laufenden!!
    bis denn denn

  8. #40
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Moin Männers und Frauens.

    Ich habe nun einen ersten start versucht! Funke ist da und Benzin kommt auch genug! trotzdem will die Fuhre nicht so wie ich sie gern hätte, nämlich fahrend den ZZP muss demnach eingestellt werden weil die Zündkerze Naß wird! Ist das richtig? es kamen beim kicken manchmal so 3-4 Zündungen hintereinander, was dafür spricht das Da ein Funken ist, aber nicht zur richtigen Zeit. Ich mach mich ran!

  9. #41
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Sooo,

    Motor ist nach langem ankick- und einstell versuchen endlich angesprungen! erstmal heftig gefreut XD aber dann bemerkt das da etwas nicht stimmen kann! ich hatte den Auspuff noch nicht und deswegen habe ich gesehen das aus dem Auslass einen schwarze Brühe kommt. Ist doch nicht normal, welche gründe kann es haben?Keine sorge, auspuff ist jetzt da und montiert. Desweiteren qualmt mir der Motor die Bude voll, es ist kein weißer sondern Bläulicher Rauch, das ist auch nicht normal. Bei meiner anderen Schwalbe ist das nicht so, kann der WeDi auf der linken Motorseite durch sein oder gibts noch andere Gründe?Getriebeöl war derzeit nicht im Motor! Das einzige was sonst noch ist, ist das der Motor sich komisch anhört, ungefähr so als ob man einen steilen Berg im 3. Gang hochfährt und die Drehzahl tief ist.Da muss ich dann glaub ich nochmal den ZZP früher einstellen... ansonsten wär ich für Ratschlage echt dankbar!! -Simbold

  10. #42
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Doch, es ist normal, das aus dem Auslass schwarze Brühe rauskommt.
    Das ist eine Mischung aus Verbrennungsrückständen und
    dem noch zu verbrennenden Benzin-Luft-Gemisch.
    Deswegen ist beim 2-Takter der Auspuff auch so wichtig
    ( und das er dran ist ).

    Der blaue Rauch kann mehrere Ursachen haben -
    da wäre ein defekter WeDiRi, Ablagerungen im Auspuff oder zuviel Öl im Benzin.

    Du hast den Motor nicht ohne Getriebeöl laufen lassen, oder!?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #43
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Danke für deine Antwort :-)
    Bin ich aber beruhigt dass das normal ist! nach ner Zeit müsste es doch bestimmt weniger werden...Ich behalts im Auge. Zum Rauch: Ich glaub ich habe 1:25 getankt *sorry* :-) . Ein WeDi wär natürlich ziemlich schei**e ! und nebenher auch noch mein finanzieller Ruin oder ich machs selbst... aber kan ich net.
    Uuuund...Doch *wegrenn*
    Danke für deine Hilfe!Ich hab mir schon sorgen gemacht! Da der Motor ja jetzt anscheinend sein Werk tut und ich auch sonst so ziemlich alles bis auf die blinker zusammengeschraubt habe denk ich mir das es ohne euch nichts geworden wäre! mir wurden wichtige Informationen gegeben und dafür bin ich sehr dankbar! Es werden sicherlich noch ein Paar fragen auftauchen aber bis hier hin war es denk ich das gröbste! Wenn ich Zeit habe stell ich ein Paar Bilder von der guten rein - Simbold

  12. #44
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Leute,
    da ich nun nach einigen fahrten gemerkt habe das der wellendichtring limaseitig wahrscheinlich seinen Geist aufgegeben hat bin ich dazu gekommen mal den Motor zu überholen.. Also gelesen was das Zeug hält und einen Motortrenner gebaut.Nachdem der Motor nun geöffnet war habe ich den WeDi mal "auf" den anderen gelegt und sie da, er passt nicht? kan ja eigentlich nicht sein hab also noch ne Bestellung losgeschickt. es scheint so als ob da so eine Art Metallring auf dem lager sitz indem der WeDi praktisch gehalten wird, ist das so richtig? ich dachte immer der liegt direkt am Motorengehäuse an... Naja, andere Seite wollt ich vorsichtshalber ja gleich mitmachen.Wie bekomme ich die Kurbelwelle ohne sie zu beschädigen heraus? und wie wieder rein? Ich weiß viele Fragen aber ihr wisst ja ich bin "Anfänger" .Ach ja, den Dreiecksflanschzylinder konnte ich (Für teuer Geld ) erwerben *Freu*
    Viele Grüße Simbold

  13. #45
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Sooo Leute,
    wie ihr ja wisst hab ich den Motor auseinander genommen und ihm neue Lager und Simmerringe spendiert.
    Nachdem ich die Motorhälften also zusammen gebracht habe der "GROßE" Schock: die Kurbelwelle dreht sich fast nicht! Bei der Regi bin ich nach "Mutschys" Anleitung vorgegangen. Ich habe schon einen Vermutung wo der Hund begraben sein könnte: nämlich beim rechten Wedi, diesen habe ich nämlich bevor ich die Gehäusehälften zusammengebracht habe auf die KW gelegt.Jetzt glaube ich das der Wedi durch die rechte Hälfte an die KW gedrückt wurde und dort schleift und bremst. Kann diese Theorie stimmen? und wenn ja, dann bekomm ich den Wedi doch von aussen wieder raus, zumal das rechte KW-lager noch nicht drin ist. Oder? ich wäre dankbar für Hilfe weil die saison ja bald losgeht und ich meine Schwalbe endlich fetigesstellen will! (denkt jetzt aber nicht das ich ein son nur-Schönwetter-Fahrer bin, die andere Schwalbe hat schon viele Schneefahrten hinter sich ) zurück zum Thema: Zweite Frage: Kupplung und Zündung sind noch nicht angebaut und ich hab mal spaßeshalber an der Kupplungswelle gedreht, eigentlich müsste sich die Abtriebswelle(?) auch mitdrehen oder? weil bei mir dreht sich das Ritzel nicht...
    Danke im Vorraus!!

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Neuaufbau, Fragen und Antworten
    Von f34rless im Forum Technik und Simson
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 12:11
  2. Restauration Simson Spatz, Fragen über Fragen!
    Von Donald im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 23:01
  3. Kompletter Neuaufbau KR51/1 Handschaltung, einige Fragen
    Von Quwa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 19:00
  4. Neuaufbau und paar fragen
    Von oo0o0oo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 21:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.