+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Simson KR51, unter Vollgas keine Leistung, aber bei halben Choke halbwegs


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard Simson KR51, unter Vollgas keine Leistung, aber bei halben Choke halbwegs

    Hallo,

    Ich habe ein Problem mit meiner KR51 Baujahr 1968, Vergaser 16N1-1, T-Luftfilter , VAPE Zündung.

    Wollte diese nun nach knapp zwei Jahren wieder in Betrieb nehmen. Habe den Vergaser gereinigt und sie sprang auch sofort an. Auf dem ersten Weg zur Tanke hat sie paar Mucken gemacht, habe sie dann aber einfach wieder angeschoben und weitergefahren.
    Das Problem ist aber immer noch da. Nach ein paar Metern Fahrt nimmt sie das Gas nicht mehr richtig an und ist auch sonst recht schwach auf der Brust. Halbwegs Abhilfe hierbei schafft ein halbgezogener Choke.
    Bei der Zweitakt-Werkstatt bei mir um die Ecke, wurde mir empfohlen den Schwimmer einzustellen, gesagt getan mit Messschieber. 28mm und 33mm. (auch mal +-1mm) Hat aber alles nichts gebracht Symptomatik bleibt dieselbe.
    So jetzt bin ich schon seit einem Tag am Fluchen und weiß keinen Rat mehr.

    Die Düsen hab ich bestimmt schon 6mal gereinigt. Spritfluss habe ich kontrolliert. in einer Minute kommen ca. 210 ml durch. Das sollte ja wohl reichen...

    MfG

    Yannick

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Moin Yannik

    Mehrere Lösungsansätze für Dein Problem: - Schwimmer mit Senfglas einstellen,
    T-Muffe + Vergaserflansch + Zylinderfußdichtung + Krümmerdichtung auf Nebenluft prüfen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Mh also Nebenluft scheint es nicht zu sein. Bin mit 'nem Starthilfespray die stellen abgegangen und da hat sich nirgendswo die Drehzahl verändert. Wenn ich das Starthilfe Spray bei der laufenden schwalbe in die Luftfilterpatrone kurz sprühe geht allerdings die Drehzahl runter, ist das normal?

    Senfglas hab ich nicht zu Hand, und Aldi macht gleich zu :P Aber hab den Schwimmer früher auch immer mit Messschieber eingestellt. Was ich machen könnte, ich könnte statt des 16N1-1 Vergaser den 16N1-5 mal zum testen einbauen. Mit diesem wurde sie mir verkauft, ist aber an sich nicht der richtige. Damit lief sie aber auch ganz gut.

    Wenn ich den Vergaser mit Sprit vollaufen lasse und dann das Kämmerchen abnehme, bis wohin muss, da dann sprit stehen? Als ich hab das vorhin gemacht habe, stand das kurz über/ bis zu der Kerbe die da in der Kammer drin ist.

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe

    MfG

    Yannick

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Sprudelfahrer
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Lemgo
    Beiträge
    183

    Standard

    Schau mal Ob Du Auch die richtige Düse Verbaut hast....
    Mfg Spudelfahrer aus Lippe

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zitat Zitat von Sycho Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Vergaser mit Sprit vollaufen lasse und dann das Kämmerchen abnehme, bis wohin muss, da dann sprit stehen?
    Das wird so nicht funktionieren, da in dem Moment, wo die Kammer nach unten abgenommen wird auch der Pegel sinkt und das Schwimmernadelventil öffnet - also den Pegel verfälscht.
    Nimm halt irgendein Glas, wo der Vergaser draufpasst. (Innendurchmesser 60-64mm)
    Ich hab z.B. eine zeitlang eins von ner Duftkerze verwendet.

    Das die Drehzahl bei Zugabe von Startspray sinkt ist vollkommen richtig.

    HD größer und/oder Nadel höher wären noch andere Lösungsansätze.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    So Hauptdüse 62, Nadeldüse 215. Leerlaufdüse 40, scheint richtig bedüst zu sein, lief ja auch früher damit gut.

    Naja aber wenn ich den Benzinhahn zu mache, fließt eig kein Sprit mehr nach

    Edit: wenn es am schwimmer liegt, kann ich da vllt einfach dem aus dem 16n1-5 nehmen, der war ja anscheinend richtig eingestellt

    Edit2: Sag doch gleich, dass die Asterix und Obelix Gläser passen :p. Also hab besagte Metode hoffentlich richtig durcgeführt. Markierung bei 7, 28 und 32 mm von glasrand gemessen. Spri rein. Ding schließt bei 7 mm. Schwimmer. Allerdings ist dann der schwimmer bei ca 26 mm
    Geändert von Sycho (21.05.2016 um 20:16 Uhr)

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Die Senfglasmethode soll zwei Dinge "nachweisen",
    den richtigen Benzinpegel (7mm) bei sich schliessendem Ventil
    und das richtige Schliessen des Ventils.
    Dafür muss natürlich der Aufbau mit Hilfstank sein..
    (so wie hier im Wiki vom ZschowPeter dargestellt)
    Undichte Ventile und Halbtauchende Schwimmer können mit
    dem Meßschieber halt nicht ausgeschlossen werden.

    Mglw. hast Du Nebenluft am Kurbelgehäuse!?
    Check mal die Simmerringe - LimaSeitig mit Startspray,
    getriebeseitig am Öl schnuppern...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Den simmerring lima hat ich auch schon getestet und das Öl riecht nicht nach Benzin.
    Nebenluft hab ich deshalb eigentlich ausgeschlossen, vor allem da die Symptome von Nebenluft sich meist noch anders äußern.

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Leerlaufdüse sollte beim 1-1 eine 35er sein. Vergaser vielleicht nochmal durchchecken und evtl. neu bedüsen:

    HD 62, Nadeldüse 215 mit 4 Bohrungen, Leerlaufdüse 35, Teillastnadel 04 in 3. Kerbe, Startdüse 50

    Hatte auch schon den Fall von defekten (neuen) Düsen.


    Ach ja, was für einen Zylinder hast du drauf? Da es eine KR51 ohne /1 mit 16n1-1 und T-Luftfilter ist, gehört da auch die alte Drehzahlsau mit Dreiecksflansch-Vergaseranschluss und dem kurzen Krümmer alter Bauart drauf (+ Spitztüten Auspuff mit doppelflutigem Schalldämpfer und ursprünglich ungelochtem Gegenkonus im Mittelteil des Auspuffs... der spätere "Sperber"-Auspuff [Gegenkonus mit Bohrungen] lässt den Zylinder gefühlt obenrum einwenig freier drehen)
    Glaub mir, die /1 Zylinder funzen mit der Kombi T-Luftfilter + langer Krümmer eher schlecht als recht ...man büßt so jedenfalls Leistung ein


    ...und der Startvergaser (Choke) kennt nur auf oder zu
    Da hatte ich auch schon absurde Fehlfunktionen im Leerlauf und Gasannahme als zu wenig Spiel auf dem Bowdenzug drauf war. Kannst evtl. auch mal das Dichtgummi wechseln.

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Ich hab den Zylinder ohne Dreiecksflansch drauf. Daher ist die Frage ob 16n1-1 oder 16n1-5. Also sie lief mal mit beiden vergasern. Welchen soll ich nehmen? :) welches dichtgummi meinst du?

    Edit: Hab jetzt die Nadel in die unterste Kerbe gehangen, also weiter hoch, jetzt müsdte sie doch fetter laufen, das was der choke macht, mal gucken ob sie besser läuft.
    Geändert von Sycho (22.05.2016 um 11:00 Uhr)

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Nadel hat nix gebracht

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ohne die richtige Konfiguration mit Dreieckflanschzylinder und korrekter Ansauganlage wirst du dich von einem Kompromiss zum nächsten basteln. Klingt komisch, ist aber so...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zitat Zitat von Sycho Beitrag anzeigen
    Hab jetzt die Nadel in die unterste Kerbe gehangen, also weiter hoch, jetzt müsste sie doch fetter laufen...
    Stimmt leider nur für den Teillastbereich.
    Für mehr Sprit bei Volllast brauchts ne größere HD.

    Und wie Ralf richtig anmerkt, kann die momentane Kombi von T-Muffe und /1 Zylinder nie die optimale Leistung bringen. Wenn Du mit dem N1-5 Vergaser glücklicher warst, bau den halt wieder dran. Aber, wie auch schon geschrieben, bleibt es ohne den richtigen Zylinder immer ein Kompromiss.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Mit dem n1-5 läuft es wieder. Allerdings lief sie auch mal mit dem n1-1 so gut, keine Ahnung was mit dem nicht stimmt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Kr51/1 hat keine Leistung ohne Choke
    Von jabobu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 10:43
  2. Simson S51 keine Leistung + Fehlzündung ohne Choke
    Von hjuli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 12:01
  3. Simson Star: Unter last keine Leistung mehr ??
    Von Star-Bhv im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 18:04
  4. kr51/2 springt gut an aber bei vollgas keine leistung.
    Von pirate14513 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 15:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.