+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: Simson läuft sehr schlecht


  1. #17
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Qualmen tut sie schon recht stark aber das scheint daran zu liegen dass ich 1:33 fahre da ich momentan keinen anderen Sprit zuhause habe und der Moped auch nicht meine ist (Tanken fahren oder extra mischen wäre zu viel Geld).

    Die Luftblase im Benzinschlauch konnte ich durch drücken wegbekommen und sonst ist wie gesagt alles i.o. genuügend Sprit, kein Rost usw.


    Kann es daran liegen dass ich den Kolbenschieber mit 2T Öl benetzt habe? Den alten habe ich getauscht weil da ordentliche Riefen zu sehen waren und damit der neue gut rein geht und erstmal gut flutscht habe ich denk Kolbenschieber leicht eingeölt. Dürfte doch aber kein Problem sein oder?

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Oberhausen/NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Riechen die Abgase normal oder auch nach verbranntem Getriebeöl? Wenn hier alles in Ordnung ist, sollte das Qualmen aber nach 1-2 km aufhören, trotz deines Gemisches.
    Ist der Drehschieber richtig rum eingebaut und hat der Bouwdenzug des Startvergasers mind. 2mm Spiel?

    Sind die Probleme immer gleich, bei kaltem und warmen Motor?

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Nein die Abgase riechen nicht nach Getriebeöl und das qualmen kommt jedes mal wenn Sie kalt ist, also nach ca. 2-3km ist es weg.

    Der Drehschieber ist richtig herum eingebaut, geht ja auch nicht anders.
    Heute ist ein Sauwetter, deshalb werde ich morgen mal schauen, vielleicht hat sich da beim Startvergaser irgendwas gelöst? Ich werde Morgen mal gucken aber Spiel hat er definitiv genug.

    Und ja die Symptome treten bei kaltem sowie bei warmen Motor auf, einmal hab ich das Gas zu niedrig gehalten und da schien Sie mir abgesoffen zu sein ist aber nach 100 Metern anschieben wieder angesprungen aber mit kicken also das anschieben hat nix gebracht nur dass ich wieder ankicken konnte.

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Oberhausen/NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Dann würde ich auf Dreck oder eine Wasserblase im Vergaser tippen. Oder die Zündung macht Mucken, Unterbrecher oder Zündspule.

    Gruss Stefan

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Ich muss aber dazu sagen dass der Vergaser penibelst fein gereinigt wurde und sie lief ja davor im Stand sehr gut aber jetzt nichtmehr, Wasserblase im Vergaser wäre ne Möglichkeit.

    Wie bekomm ich die am besten weg? Spiritus wie mans beim Tank macht oder ausbauen und leer machen?

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Oberhausen/NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Vergaser aufmachen und mal genau in die Schwimmerwanne schauen. Wenn da nichts ist, bau alle Düsen aus und blase die mal mit bremsenreiniger und Druckluft aus. Den Vergaser kann man eigentlich nicht oft genug säubern. Eine vernünftige Dichtung zur Schwimmerwanne hast du eingebaut. Ich hatte auch schon welche die sich recht schnell verformt haben und dadurch Luft gezogen haben. Wenn Wasser drin ist, schütte einen Esslöffel Spiritus in den Tank. Irgendwo muss der Fehler ja sein. Dann bring den Vergaser nochmal in die Grundeinstellung. Ansonsten schau dir deine Zündung noch mal genau an. Wenn die Spule oder der Unterbrecher/Unterbrecherflies einen weg haben, kann das auch zu deinen Problemen führen.

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Das Zündungstechnische hatte ich alles kontrolliert und eingestellt und sie lief ja auch bis ich halt den Schwimmer neu eingestellt habe und gereinigt wurde der Vergaser erst gestern von daher ist es eher unwahrscheinlich dass da jetzt Dreck drinne ist, insbesondere wenn Tank+Benzinhahn blitze blank sind.

    Ich werde morgen nochmal den Vergaser öffnen und nachschauen vielleicht hat sich was gelockert.

    Kann es auch daran liegen dass die Teillastnadel zu klein ist? Die alte war ja dicker und etwas länger, momentan ist eine 10er Teillastnadel verbaut wie es sein müsste und fahren tut Sie ja auch spitze nur der leerlauf ist garnicht mehr vorhanden.
    Morgen werde ich mal Spiritus in den Tank tröpfeln vielleicht bringt das was

  8. #24
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von Kapsi Beitrag anzeigen
    Morgen werde ich mal Spiritus in den Tank tröpfeln vielleicht bringt das was
    Vermutlich eher nicht. Wenn Wasser im Sprit sein sollte, dann wird das zwar durch den Spiritus gelöst. Aber besser wäre eine Tanksanierung und zusätzlich die Reinigung vom alten Sprit:
    - Sprit durch Sieb in Kanister o.ä. giessen. Ich nehme dazu neben einem feinmaschigen Messingsieb zusätzlich auch noch ein Stück von Omas alter Dammasttischdecke.
    Das Wasser was sich evtl. im Tank befindet, bekommt man so allerdings nicht weg.
    Wenn man anschliessend den Kanisterinhalt wieder durch ein frisches Stück Dammasttischdecke etappenweise in einen durchsichtigen Behälter füllt (nur im Freien wegen der krebserregenden Dämpfe), dann ruhen lässt, bis sich das schwerere Wasser unten abgesetzt hat, kann man den Sprit aus dem Behälter vorsichtig abschöpfen.
    Ganz schöner Aufwand...

    Peter

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Ja..... Dann lass ich den restlichen Liter lieber ab und hol nen Kanister frischen sprit da lohnt doch nun auch nicht wegen nem Liter so viel Aufwand zu betreiben.

    Also heute hab ich das Moped erstmal zurückgebracht und hab doch noch bis Dienstag Zeit bekommen da ich ausgerechnet heute beim regenerieren der Telegabel bemerkt habe das eine Feder gebrochen war....

    Also hab ich mich heute früh nochmal mit dem Standgasproblem auseinandergesetzt, ich hab den Startvergaser Bowdenzug etwas reingeschraubt und auf einmal war es nach bisschen einstellen wieder weg.
    Als ich dann aufgebrochen bin um das Möp zurückzubringen ging sie nach 5 Sekunden im Stand wieder aus -.-

    Es sprang auch gut wieder an, aber als ich dann auf dem Hof war ging es aus und Sprang erst 5 Minuten später wieder an und das Problem mit dem Standgas war wieder da.....


    Wäre es möglich das es an einer blilligen Zylindergarnitur liegt?

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Oberhausen/NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Ging Sie aus als du die Kiste rangiert hast (Lenker rechts oder links rum, z.b. im Stillstand)? Ist kein Witz, sondern absolut ernst gemeint. Ist bei meinen Kisten auch manchmal so.

    Hast du mal den kompletten Benzinhahn aus dem Tank gebaut und alles greinigt?


    Gruss Stefan

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Ich hatte alles draußen und gereinigt, das mit dem Lenker kenn ich war aber auch nicht.

    Edit.: bevor ich den Schwimmer eingestellt habe lief sie im Stand aber ich konnte nicht fahren, jetzt ist es andersrum.
    Geändert von Kapsi (13.10.2013 um 11:18 Uhr)

  12. #28
    Zündkerzenwechsler Avatar von simsonschweizer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Ort
    Lollar-Ruttershausen
    Beiträge
    32

    Standard

    Hallo, wenn sie jetzt endlich fährt, bist Du ja schon mal weiter. Das Standgas müsste dann doch einstellbar sein mit Standgasschraube und Leerlaufgemischschraube. Ist der Tank eigentlich rostfrei? Bei meiner S50B hat das ganze reinigen und einstellen nur kurzfristig was gebracht, weil sich von Benzinhahn bis Vergaser alles immer sehr schnell wieder mit Rostbrösel zugesetzt hat. Ein neuer Tank hat dem dann ein definitives Ende bereitet! Aber mal noch ein anderer Gedanke: ist der Kerzenstecker/das Zündkabel in Ordnung? Gruss

  13. #29
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Also ich will niemanden anmachen aber bitte lest euch doch mal alles durch!

    Der Tank ist rostfrei und es wurde kontrolliert, auch der Vergaser ist blitzeblank und Nebenluft gibt es keine.
    Bevor ich den Schwimmerstand eingestellt habe lief sie ewig im Standgas ohne mucken und einzustellen geht da auch nichts da nicht viel passiert.

    Bei der Enduro schein (hoffentlich) das Problem gefunden zu sein, rechter Wellendichtring zieh sehr viel Luft.

  14. #30
    Zündkerzenwechsler Avatar von simsonschweizer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Ort
    Lollar-Ruttershausen
    Beiträge
    32

    Standard

    Sorry, habe nicht nochmal von Anfang gelesen! Ab einem Dutzend Einträge und dem hin und her an Meinungen wird es schwierig, sich ein umfassendes Bild zu machen. Ich klink mich aus. Am besten sucht Du Dir einen versierten Schrauber vor Ort und dann nehmt ihr euch die Zeit und macht es Schritt für Schritt nach einer guten Repanleitung. Liebe Grüsse!

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Oberhausen/NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich würde nochmal schauen ob du überall die richtigen Düsen und den richtigen Vergaser drin hast.

  16. #32
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Also in dem S51 B1-3 ist ein 16N1-8 Drinne mit allen Düsen des 16N1-11, ich kann mir die Probleme nur noch so erklären dass vielleicht ergendwelche gefrästen Kanäle im Vergaseroberteil nicht übereinstimmen und daher die Probleme kommen.

    Ich und mein Dad können schon schrauben, wir haben bisher jeden noch so kleinen Fehler gefunden egal welcher Bereich, nur dieses eine Moped will nicht so recht.....

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 springt kalt sehr schlecht an!
    Von Joker20127 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 15:58
  2. KR51/2-L: Vorderradbremse sehr schlecht zu dosieren
    Von adowoMAC im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 12:10
  3. Schwalbe KR51/2 springt sehr schlecht an
    Von realpilot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 09:15
  4. Springt kalt sehr schlecht an
    Von Star-Fahrer-Fritz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 20:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.