+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 46

Thema: Simson-Motor "aus dem Dreck gezogen"


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard Simson-Motor "aus dem Dreck gezogen"

    Hallo!

    Ihr werdet nicht glauben, was ich heute entdeckt habe. :)

    Als ich heute etwas über die Feldwege gefahren bin, fällt mir vor einem Wald ein kleiner, halb-eingestürzter, anscheinend herrenloser Bretter-Verschlag auf. Natürlich war meine Neugierde groß und so stellte ich meine Maschine ab und habe mir diesen von einer Seite frei zugänglichen Verschlag mal genauer angesehen.

    Bis auf viel Müll, einen Kühlschrank, einen Fernseher und eine Menge verwesenden Sperrmüll war da nichts, also beschloss ich wieder weiterzufahren. Doch beim rausgehen viel mir etwas am Boden auf, etwas Neon-Gelbes. Ich schaute genauer hin und erkannte eine Kickstarterwelle, die mir bekannt vorkommt. Sofort tat ich den Haufen Blätter, unter dem sich das Objekt befand, zur Seite und tatsächlich: Ein halb-Neon-Gelb angesprühter 4-Gang Motor, der zudem auch noch komplett war, sogar mit Grundplatte und rotem Polrad.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0450.jpg
Hits:	234
Größe:	49,6 KB
ID:	22840

    Der Motor hat so ausgesehen, als würde er schon Jahre dort liegen (genauso wie der ganze andere Krempel), doch ich probierte mein Glück und versucht das Polrad zu drehen und siehe da, nach 3 Fehlversuchen lässt sich der Motor reeeelativ leicht drehen, auch alle Gewinde waren noch in Ordnung.

    Es wäre doch viel zu Schade, den Motor hier einfach vergammeln zu lassen, da er ja anscheinend sowieso "vergessen" wurde. Also fuhr ich nach Hause, schnallte mir meinen Rucksack auf (falls ihr auch einmal einen Motor mit dem Rucksack transportieren müsst, nehmt einen Jack Wolfskin, der hat das locker ausgehalten :) ) und habe den armen Motor vor seinem grausamen Schicksal gerettet.

    Zuhause angekommen habe ich gleich mal nachgeschaut, wie es im inneren aussieht und schraubte den Kupplungsdeckel ab. Es klebte an so ziemlich allem noch etwas Öl und auf mich machen die "Innereien" auf den ersten Blick noch einen guten Eindurck, bis auf das äußere Ende der Kickstarterwelle ist kein Rost zu sehen. Kickstarter, Kupplung und Getriebe scheinen auch noch zu funktionieren.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0457.jpg
Hits:	219
Größe:	48,7 KB
ID:	22841

    Jetzt habe ich vor, den Motor erstmal zu lagern, vielleicht kann ich ihn bei einem Projekt mal brauchen. Welchen Wert denkt ihr, hätte dieser Motor in dem jetzigen Zustand?
    Wie kann ich den Motor während er auf seinen nächsten Einsatz wartet vor weiteren Schäden schützen? Auf jeden Fall schon mal Öl nachfüllen, damit innen nichts anfängt zu korrodieren, oder?

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Ist Dir vielleicht der Gedanke gekommen das der Motor geklaut ist und dort entsorgt wurde ? Mal überprüfen.

    Konservieren ein paar Tropfen 2Takt Öl in die Kerzenöffnung, ein paar mal durchdrehen fertich.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    76

    Standard

    WOW!

    Da hast du aber echt ein Schatz ausgegraben!

    Das ist bestimmt Schicksal



    Am besten erstmal ordentlich sauber machen und regenerieren wie du sagtes :)


    Hast ja richtig Glück :)

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    schwierig zu sagen.. der Vergaser und der Auspuff waren ja ab.. wie sehen denn Zylinder und Kolben von innen aus? Mit Pech sind die Pleullager hinüber, Kurbelwelle und Pleul angerostet und die Garnitur hinüber..
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Nein, daran habe ich noch nicht gedacht, werde ich mich aber mal erkundigen!

    Überm Saubermachen bin ich gerade, aber bis der Motor zum Einsatz kommt wird es wahrscheinlich keine Regeneration für ihn geben, da diese ja nicht gerade billig beim Fachman ist und ich mit meinen fast 16 Jahren da selbst noch nicht rantraue!

    Die Zylindergarnitur konnte ich noch nicht genauer untersuchen, werd eich aber auch noch machen.

    Vielleicht sollte ich auch noch sagen, dass der Motor (mehr oder weniger) "ein Dach über dem Kopf" hatte, also er war nicht ganz schutzlos der Verwitterung ausgeliefert. Außerdem war der Motor die ganze Zeit ziemlich schief auf der Seite des Polrades (ohne Seitendeckel) gelegen. Eine Zündkerze war auch nicht verbaut.

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wäre aber auch denkbar, dass eine kaputtgehauene Garnitur der Grund war, ihn zu entsorgen...

    Aber im Prinzip sollte man ihn noch aufarbeiten können.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    76

    Standard

    Hooou bisschen Lehrvideo bei Youtube und dann geht das

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Könnte auch sein, aber selbst dann müsste er noch als Ersatzteilspender gut sein, ich wollte ihn eben nicht vergammeln lassen, wäre ja auch zu schade gewesen.

    Die Videos habe ich mir sogar schon mal angeschaut, aber bevor ich etwas kaputt mache, werde ich es wahrscheinlich vom Fachmann machen lassen. Zudem fehlen mir ja auch die meisten Spezial-Werkzeuge, die man dazu braucht.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Also, ich habe mir jetzt mal die Zylindergarnitur genauer angeschaut.
    Der Zylinderkopf sieht noch gut aus, keine Einschläge neben dem Loch der Zündkerze. Auf der Laufbahn im Zylinder sind keine Riefen, bis auf einen klitzekleinen, der nicht tief ist und zudem noch so klein ist, dass man ihn kaum sieht, müsste man durch einen neuen Schliff wieder hinkriegen, oder? An der Oberseite im Zylinder hat sich ein ganz kleines bisschen Flugrost gebildet, aber die Laufbahn wurde vom Rost nicht "angeknabbert".
    Auch sieht man nicht wirklich Ansätze über eine "Verewigung" der Kolbenringe durch die lange Standzeit.
    Die Kurbelwelle sieht in meinen Augen auch noch ganz gut aus, das Pleuel (also das lange Ding wo der Zylinder festgemacht ist) hat kein merkliches Spiel nach oben oder unten, aber ist es normal, dass das Pleuel ca. 2mm hin und herrutscht, also nach links und rechts?

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    So wie du es beschreibst und ich es verstehe, ist das normal mit dem Spiel.
    Mach das Teil richtig sauber, konserviere den Zylinder und lege ihn dir auf die Seite. Wenn du ihn mal brauchst, tauschst du die Wellendichtringe. Nach einer ersten Probefahrt weißt du dann mehr, was noch zu tun ist.
    Wert? Mindestens einen Fünfziger, aber an deiner Stelle würde ich ihn nicht einfach so hergeben. Was fährst du denn jetzt und was willst du ab 16 fahren?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Ich habe jetzt alles wie gesagt ausgiebig mit 2Taktöl eingeschmiert, den Motor saubergemacht und Getriebeöl wieder frisch aufgefüllt. Verkaufen werde ich ihn erstmal nicht, aber bis er wieder gebraucht wird wird es wohl noch ein paar Monate dauern, da ich im Moment am Neuaufbau meiner vor 2 Monaten erstandenen Schwalbe (bei welcher den Motor schon fertig habe) beschäftigt bin (im Moment fahre ich eine S53M, die ich aber in den nächsten paar Wochen "weitergeben" werde).

    Mal schauen, vielleicht finde ich ja irgendwann ein anderes Gefährt, welches keinen Motor besitzt und wo dieser dann wieder zu neuem Leben erweckt wird.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn es eine /2er Schwalbe ist, brauchst du nur den Zylinderkopf mit der schrägen Kühlrippe, damit der Motor auch dort passt.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Ja, der Motor und der meiner Schwalbe müssten eigentlich identisch sein, nur habe ich den alten Motor der Schwalbe schon fertig und er ist schon eingebaut. Außerdem habe ich gerade auch keinen passenden Vergaser bzw. Elektronik da, um den Motor zu testen.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Verstopfe noch den Vergaserflansch und den Krümmer mit einem öligen Stück Lappen und schraube eine alte Kerze ein. Testen wirst du ihn so einfach auch mit Vergaser nicht können.
    Regale sind geduldig ;-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Hmmm... FELDWEGE ??? Dann gehört die zusammengebrochene Hütte also eindeutig zu einem Grund- und Bodenbesitz eines Landwirtes/Grundbesitzers...

    Als da also wären:

    - Landfriedensbruch
    - Einbruch (auch wenn die Hütte ein Trümmerfeld ist, was ich aufgrund der Bilder nicht behaupten würde)
    - Diebstahl/ -Fundunterschlagung

    Schon mal bei all der Sabberei über einen "Ersatzmotor" DARAN gedacht ??? Und dann noch die Prahlerei über diese ganze Schose... Pfuibäh !!!

    Eindeutig ein Fall für die Ignore-Liste...
    Geändert von Olaf1969 (18.08.2011 um 22:15 Uhr)
    =/\= ...see us out there... =/\=

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    Hmmm... FELDWEGE ??? Dann gehört die zusammengebrochene Hütte also eindeutig zu einem Grund- und Bodenbesitz eines Landwirtes...
    Unbenommen deiner restlichen Argumentation ist das ne ziemlich fetzige Schlussfolgerung.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. "Simson am See" - Jahrestreffen der Simsonfreunde BONN am 14. August am Laacher See
    Von Geotobi im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 15:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.