+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Simson S50 B mit 25000km


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    Traunstein
    Beiträge
    31

    Standard Simson S50 B mit 25000km

    Hallo :)

    Ich hoffe ihr könnt mir mit etwas erfahrung weiter helfen,
    ist eine Simson S50 B die 25000km runter hat langsam am ende?
    Also kann ich damit rechnen das ein teil nach dem anderen Ausgetauscht werden muss, oder brauch ich mir noch 5000km keine größeren sorgen machen?

    vielen dank

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Kommt auf die bisher erhaltene Pflege an. Aber zwischen 20tkm und 30tkm muss häufig mal ne neue Garnitur rein, falls es noch nicht geschehen ist!

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    bei 25tkm, sollte man den Motor wenigstens mal regenerieren.
    Laut Moto-Selmer sind 20-30tkm eine Laufleistungbei der was gemacht werden sollte.

    Habe selber noch nie solange einen Motor drin, daher?
    Ich würde ihn regenerieren und gut ist.
    Telegabel mal Dichtung und Öl wechseln.
    Und mal nach den Lagern schauen.
    Ansonsten sollte das gute Stück ohne Probleme weiter fahren. Gute Robuste DDR Technik

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Kommt auf den Zustand an, manche sind da schon völlig am Ende, andere sehen aus wie aus dem Laden. Bei der Laufleistung steht meist eine Motorregenerierung an. Das hält dann meist wieder genau so lange.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Käse!
    Eine Motorregenerierung steht dann an, wenn der Motor keine Leistung mehr bringt oder abartig klingt.
    Das kann man nicht zwingend am Tachostand festmachen. Ich hab einerseits schon Motoren gehabt, die liefen nach 40000 km immer noch völlig zufriedenstellend und ich hatte andererseits schon den totalen Schrott auf dem Tisch, wo mir aber gesagt wurde, "der Motor sei erst vor 2000 km vom "Fachmann" überholt worden.
    Entscheidend ist, wie das Fahrzeug von den Vorbesitzern gepflegt und gewartet wurde und ob das die totalen "Heizer" mit kurzem Stöpsel waren oder aber coole Cruiser mit Eiern in der Hose.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Wenn du sicher gehen willst, lass den Motor regenerieren. Dann sind (Motor-)Pannen für die nächsten 20'000km ausgeschlossen (bei entsprechender Wartung).

    Dann solltest du mal den Kettensatz erneuern (Ritzel, Mitnehmer, Kette). Ausserdem prüfst du dabei gleich die Radlager (mit dem Finger rein und drehen, sie dürfen nicht "hängen" oder "kratzen" und dürfen in keiner Richtung Spiel haben -> "Fingerwackeltest").

    Die Reifen kannst du selber beurteilen.

    Ein Augenmerk gillt auch noch :
    -Seilzügen
    -Lenkkopflager
    -Bremsen (ggf. Distanzplättchen einbauen)

    Dann sollte erstmal Ruhe sein. Kleine Sachen können aber immer mal anfallen (z.B. Unterbrecher nachstellen, Kette nachspannen, Lenkkopflager nachziehen, Schmierstellen versorgen etc.)

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S50N - Licht an = Simson steht, Licht aus = Simson läuft!
    Von FlintWestwood im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 22:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.