+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Simson S51 B2 startet nicht mehr


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    So jetzt ist zu allem Überfluss auch noch der Kickstarter abgebrochen. Ein neuer ist bestellt. Nun wird sich alles etwas in die Länge ziehen bis ich die Maschine wieder starten kann.

  2. #18
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    und anschieben ?

  3. #19
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von heiko_p Beitrag anzeigen
    und anschieben ?
    Klar du schiebst deine Mopete auch immer an oder?

    Is zwar kein abwägiger Vorschlag aber beim Anschieben müssen die Einstellungen nich so genau sein wie beim Ankicken, weshalb man es dann in 3 Tagen, wenn der Kickstarter da ist, wieder neu einstellen müsste.

    Ich würde warten und während dess den Kraftstoffstan im Vergser messen, ggf einstellen damit die Kiste am Ende auf jeden fall nicht zu fett läuft.

    Viele Grüße

    Bremsbacke

  4. #20
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    @ Bremsbacke - wenn geht es mir immer darum sinnige Lösungen zu finden. Als langjähriger Autoschrauber auch in kleinen Buden habe ich eines gelernt. Lösungen finden! Wenn der Anlasser eben defekt ist, dann wird der Schrubber eben angeschoben - wichtig ist, wenn er dann läuft bis er wieder sauber läuft oder die Batterie z b wieder voll ist - dann ist dieser Fehler gefunden - ich halte nichts vom reparieren fertiger Sachen! Wir schrauben alle an Technik, die etwa ein Vierteljahrhundert oder älter ist und an denen mehr oder weniger Wartungsstau in der Vergangenheit vorherrschte, ABER - ich doktere nicht sinnlos hier und da rum - im Falle von bottlestick`s Problemstellung hört sich das alles erstmal an wie ein komplett versoffener Motor und da ist ein ruhiges im Stand erstmal laufenlassen bis er wieder sinnig läuft wohl mit das sinnigste. Danach kann man immer noch das komplette Programm einer Inspektion durchziehen.

    Gruß vom Rheinkilometer 543

    heiko

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Anschieben haben ich auch schon mehrmals versucht, jedoch ohne Erfolg :(

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Falls du Lust hast dir die Wartezeit zu Nutzen zu machen bis der neue Kickstarter da ist,kannst dir mal die Zündspule ansehen.
    Hatte mal eine wo der Dorn in der Spule abgegammelt war,ein Zündfunken war damit sichtbar mehr aber auch nicht.

  7. #23
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von bottlestick Beitrag anzeigen
    @jenson: So, habe es nach deiner Anleitung gemacht. Hatte gezündet ohne Vergaser. Vergaser wieder angebaut (neue Dichtung), Startversuch. Simson startete jedoch hatte kein gas angenomen Lief nur sehr langsam tourte ab und zu ganz bisschen hoch aber sofort wieder herunter. Beim Gasgeben hörte es sich nur ganz dumpf an. Und ist dann nach ca 3 Minuten von alleine wieder ausgegangen.
    Da meine Methode funktioniert hat, war der Motor definitiv abgesoffen. Wenn du den Motor so hast laufen lassen bis er von allein ausging, dann ist (fast) alles an Siff im Kurbelgehäuse verbrannt, der Motor ist danach also "nicht mehr abgesoffen".
    Eigentlich hätte er also nach dem Wiederzusammenbau normal laufen müssen. Da er aber offensichtlich sofort wieder abgesoffen ist, hast du entweder den Startvergaser wieder offen gehabt oder es stimmt etwas an den Einstellungen nicht.
    Der Meinung, den Motor eine Weile im Stand laufen zu lassen, würde ich mich nicht anschließen. Erfahrungsgemäß hilft es bei zu fettem Gemisch, Vollgas zu geben bis der Motor irgendwann hochtourt. Das klappt aber nur, wenn er nicht generell mit zu fettem Gemisch versorgt wird.

    Sollte es sich herausstellen, dass der Motor wirklich zu fett läuft und ständig erneut absäuft, folgendes prüfen:
    - Schwimmer, SNV und Schwimmerstand (hier im WIKI unter Senfglasmethode beschrieben)
    - Startvergaserdichtung, Startvergaserbowdenzugspiel
    - Luftfilter muss frei sein (zuviel Unterdruck im Ansaugbereich vor dem Vergaser bewirkt massive Anfettung, wirkt quasi wie ein Choke)
    - Zündung (massiv verstellter ZZP in Richtung spät bewirkt ähnliche Probleme)
    - Simmerringe an Kurbelwelle müssen dicht sein (Öl riecht sonst nach Benzin oder Ölverbrauch)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Also, Vergaser ist soweit alles ok. Hatte versuchsweise noch einen anderen angebaut, genau das selbe Problem. Moped startet beim Anschieben sofort und ich bin damit auch gerade 10 Minuten um den Block gefahren, aber das Ding nimmt kein Gas. Noch nicht mal richtig Standgas. 15km/h laut Tacho, tourt bisschen hoch und sofort wieder runter hoch und runter die ganze Zeit. Zündaussetzer? Motor ist auch recht leise, läuft definitiv total untertourig. Kann es auch sein dass die Zündspule defekt ist oder die elektronische Steuereinheit? Öl wird nicht mit verbrannt habe die Wellendichtringe Getriebeseitig erst vor kurzem gewechselt.
    Geändert von bottlestick (26.02.2014 um 14:44 Uhr) Grund: rs

  9. #25
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Da nach Vergaseraustausch das Problem unverändert ist, wird die Ursache wohl wirklich bei der Zündung liegen. Guck mal nach der Scheibenfeder auf dem Konus, wo das Polrad drauf sitzt. Ist die abgeschert, dann ist das Polrad wahrscheinlich verdreht und der ZZP liegt sonstwo.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #26
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Für den Fall dass der Halbmond ab ist. Kann ich das Polrad ohne Bedenken abziehen? Habe Abzieher da. Dann Halbmond wieder in die Kerbe Polrad drauf Markierungen auf gleiche Höhe bringen Polrad festziehen. Habe nur kein Gummiband da um das Polrad zu fixieren. Gibt es da auch eine andere Möglichkeit?

  11. #27
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich glaub du bringst bisschen was durcheinander.

    - das Polrad muss runter um den Halbmond zu begutachten -> Bedenkenlos möglich
    - ein "Gummiband" zum halten des Polrades brauchst du nur, um die zentrale Haltemutter desselben zu lösen
    - beim Festschrauben des Polrades sind die Markierungen egal. Es geht nur um die relative Position zwischen Polrad und Kurbelwelle, die stimmen muss (und vom Halbmond fest vorgegeben wird). Da die Kurbelwelle ja drehbar ist, ist die Relativposition von Polrad und Motorgehäuse beim Festziehen völlig egal.
    - vor dem Wiedermontieren des Polrads: unbedingt Polrad und den konischen Kurbelwellenstumpf gründlich entfetten, sonst schert es den Halbmond gleich (wieder) ab
    - die Mutter wird mit 20 Nm festgezogen, darunter befindet sich noch eine Scheibenfeder zur Sicherung. Das Polrad wird dabei am besten mit einem Lederband (z.B. alter Gürtel -> also kein Gummiband) festgehalten
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  12. #28
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    So Zündung IST wieder eingegestellt. Moped läuft. Nur dreht es sofort auf maximale Drehzahl und lässt sich nicht drosseln. Abgase sind blau. Kann es sein dass der Wellendichtring undicht ist und sie Falschluft zieht? Der Welllendichtring links sitzt ganz tief drin. Ist nicht bündig zum Motorblock.
    Geändert von bottlestick (27.02.2014 um 14:33 Uhr) Grund: Rs

  13. #29
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Dein Vergaser ist wahrscheinlich schuld, da du ihn ja hin- und hergetauscht hast. Höchstwahrscheinlich ist der Kolbenschieber verklemmt - passiert sehr häufig wenn man nicht aufpasst, und ist ziemlich fummelig.
    Ich empfehle dir, den Vergaser abzuschrauben und durchzugucken. Da siehst du den Gasschieber, der sich bei Betätigung des Gasgriffes rauf- und runterbewegen muss. Tut er das nicht, ist er verdreht oder verklemmt.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  14. #30
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Am Vergaser liegt es nicht. Habe den Schieber überprüft er verrichtet seinen Dienst. Teillastnadel ist auch ok. Also das Ding tourt sofort hoch und lässt sich nur mit der Bremse drosseln.

    Liegt es womöglich doch am linken Wellendichtring? Wie weit muss (darf) dieser denn rein? Der momentan verbaute schließt nicht wie auf dem unteren Bild zu sehen mit dem Gehäuse ab, sondern ist ganz reingedrückt also liegt quasi auf dem Kugellager und lässt sich mit dem Schraubenzieher leicht bewegen.


    Geändert von bottlestick (27.02.2014 um 16:52 Uhr) Grund: ergänzung

  15. #31
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Hast du vieleicht einfach die Gasschieberanschlagschraube sehr weit reingedreht ?

  16. #32
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Problem mit dem Vergaser hat sich erledigt. Moped läuft wieder Super :) Habe die Feder im Kolbenschieber ausgetauscht. Nur die Frage mit dem Wellendichtring hätte ich noch gerne geklärt.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson S51 startet nach einem Geräusch nicht mehr!
    Von AntiKoerPeR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 17:33
  2. S51 startet nicht mehr- Zündung?
    Von Trombidu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 17:11
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 02:47
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 00:32
  5. Schwalbe startet nicht mehr!
    Von MannImmond im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 18:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.