+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Simson S51 nimmt kein Gas an


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard Simson S51 nimmt kein Gas an

    Moin!
    Ich habe meine Simson S 51 von grund auf neu aufgebaut. Ich stehe jetzt nur vor dem Problem, dass sie kein Gas annimmt. Wenn sie dann mal angesprungen ist, läuft sie im standgas gut, sobald ich aber nur ein bisschen Gas gebe, kommt ein dumpfes Geräusch. Die Zündkerze, Zündspule sind neu. Auch habe ich es mit zwei Vergasern ausprobiert, mit denen sie vor dem neuaufbau super lief, daran kann es auch nicht liegen. Auf Falschluft habe ich auch getestet. Und wenn man bremsenreiniger im standgas in den luftfilter sprüht, geht sie sofort aus. Außerdem habe ich einen neuen kolben und Zylinderkopf, deshalb habe ich das Gemisch fetter gemacht, kann es daran liegen? Und wenn ja, einfach mal ganz neues 1:50 gemisch tanken?

    viele grüße!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo viele grüße!

    Überprüfe den Zündzeitpunkt und die Vergasereinstellungen.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard

    ist alles überprüft!
    am krümmer läuft viel öl runter und sie qualmt wie sau.

    Den vergaser kann ich auch nicht besser einstellen, um das Problem zu lösen. Oder war einfach das Gemisch zu fett?

    Bene
    Geändert von Zschopower (20.10.2015 um 14:45 Uhr) Grund: 2 Beiträge zusammengefasst

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn Du mit Gemisch das von Öl zu Sprit meinst und nicht Sprit zu Luft, dann spielt das dafür keine Rolle.
    Hast Du den Schwimmerpegel mit der Senfglasmethode nach Wiki oder mit der Messschiebermethode nach DEM BUCH eingestellt?
    Hast Du die Zündung "abgeblitzt"?

    Und bitte schreibe keinen neuen Beitrag, solange noch keiner auf den letzten geantwortet hat. Dafür gibt es die "Bearbeiten"-Funktion in der grauen Zeile unterhalb eines jeden Beitrags.

    Peter

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard

    Richtig, ich meinte das Öl-Sprit Gemisch. Den Schwimmerpegel habe ich nicht kontrolliert, denn eigentlich kann es ja nicht sein, dass derPegel bei zwei Vergasern falsch ist, die sonst immer funktioniert haben.
    Die Zündung (12 Volt Vape) muss auch richtig eingestellt sein, da ich den Motor zur Generalüberholung eingeschickt hatte.

    Bene

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Halten wir fest: Du hast mindestens zwei wesentliche Einstellungen nicht vorgenommen bzw. überprüft, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard

    Die Zündung und der Schwimmer sind kontrolliert, beides führte jedoch zu keinem Ergebnis. Ich verstehe einfach nicht, wieso das Moped auf einmal so viel Öl bekommt, sodass es echt stark am krümmer runter läuft.

    Bene

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das ist beim kalten Motor normal. Diese Suppe wird von der Hitze im Auspuff später verfeuert. Wird das alles nicht richtig warm/heiß, suppt es aus dem Auspuff. Wird es heiß, sorgt diese Suppe dafür, daß sich dein Auspuff langsam zusetzt.
    Zieh den Krümmer immer wieder nach wenn du alle Dichtungen richtig verbaut hast, irgendwann wird der dicht und wenn wirklich alles richtig eingestellt ist, wird auch der Qualm weniger.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard

    Ja okay, danke dir! Eigentlich muss das doch irgendwie an der zündung liegen obwohl der zünd Zeitpunkt passt. Denn eben sprang sie ganz schlecht nur an und lief auch im Stand Gas nicht lange.

    Bene

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wie hast du den ZZP eingestellt? Wie den Schwimmer? Nebenlufttest gemacht, Startvergasergummi ok? Züge gängig und frei?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    55

    Standard

    Zum ersten: Die beiden kerben vergleichen, ob sie auf einer gerade sind
    Beim schwimmer habe ich erstmal (recht primitiv) oben rein gepustet um zu merken, ob der Schwimmer schließt. Das macht er auch ungefähr im rechten Winkel zum vergaser. Falsch Luft zieht sie auch nicht, das habe ich mit bremsen reiniger getestet. Du meinst das gummi, welches fest unter dem kaltstart Kolben sitzt? Das ist vorhanden.

    Bene

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Vergiss die Kerben, die stimmten mal ab Werk mit der dort verbauten Kurbelwelle.
    Wie man den Vergaser RICHTIG einstellt, findest du hier haufenweise und vor allem im Wiki.
    So lange du alles nur halbherzig machst, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn der Motor zickt. Daß er irgendwie anspringt, ist mal ein Anfang, eingestellt ist das aber noch lange nicht.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Bene

    Für den korrekten ZZP sollten alle 3 Markierungen übereinanderstehen.
    Bei einer elektronischen Zündung testet man das am besten mit einer Zündblitzpistole.

    Zum Schwimmerpegel einstellen reicht nicht:
    "..das macht er ungefähr im rechten Winkel.."
    Richtig gehts mit der Senfglasmethode.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    25 Jahre nach Ende der DDR könnt ihr auch alle dort gemachten Markierungen vergessen. Wer denen traut, glaubt auch an Erichs Rückkehr.
    Glaubt an eine eingestellte Zukunft und macht euch eure eigenen, richtigen und passenden Markierungen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn sich denn nix verändert hat und der maximale Unterbrecherkontaktabstand auf 0,4mm eingestellt wurde (egal wo das ist) , dann sollte der Unterbrecher beim Übereinstimmen der drei Markierungen gerade anfangen sich zu öffnen. Soweit die Theorie.
    Die Markierungen kann man so auch überprüfen:
    Schraubär-Tip: Zündzeitpunktmarkierung selber machen
    Und wirklich am Besten mit dem Zündblitzstroboskop. Damit sieht man dann z.B. auch ausgeschlagene Unterbrecherlagerungen und nicht richtig festgeschraubte Grundplatten. In diesen Fällen steht die Polradmarkierung unter dem ZZP-Blitz nicht wie eine 1, sondern springt wie wild hin und her.

    Peter

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zündblitzstroboskope gibt es in der Bucht schon für 30€. Ich könnte mich jetzt noch Ohrfeigen, daß ich nicht schon vor Jahren eins gekauft habe. Was hätte ich mir Zeit und Ärger sparen können....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson S50 Unterbrecher nimmt kein Gas an
    Von LordTourette im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2015, 21:46
  2. Simson (s53) nimmt kein Gas an
    Von Armand im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 19:24
  3. Simson S51 nimmt hin und wieder kein Gas an.
    Von Albi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 21:25
  4. Simson S51 nimmt kein Gas an und säuft ab
    Von SimsonFlo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:27
  5. Simson s51 nimmt kein Gas an und läuft unruhig
    Von leonardisimo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 17:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.