+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 84

Thema: Simson s51 nimmt kein Gas an und läuft unruhig


  1. #49
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Also:
    Habe nun auf Wunsch den original 16N3-4 vergaser bei AKF bestellt und eingebaut.
    Als ich die S51 dann mit Choke anmachen wollte, ertönte wiedermal dieses unerträggliche ungeleichmäßige gehuste des motors. Nach ca. 20 Sekunden konnte ich dann ohne probleme sauber hochdrehen. Ob schoke drinnen oder draußen, spielte jedoch auch nach dem Warmlaufen keine Rolle (trotz funkstionstest). Früher war der Motor bei Betätigung einfach ausgegangen. Warum jetzt blos nicht mehr? Schon nach einigem Gasgeben begann das Stottern jedoch erneut. Als ich nun versuchte, den vergaser einzustellen; veränderte sich auch hier beim Verstellen der Umluftschraube nichts mit der Drehzahl. An die Leerlaufgemischschraube komme ich beim Besten Willen nicht ran da dort eine Plombe vor sitzt. Gibt es da irgend einen Trick diese zu lösen ohne wahrlos mit einem Messer darauf ein zu stochern? Als ich nun nach dem kurzen Laufen lassen die zündkerze begutachtete, bot sich mir ein eher verrustes Bild mit leichten rehbraun-Ansätzen.
    Kann es eventuell auch am Kondensator(??unten am Ramen??) liegen, da dieser noch nicht gewechselt wurde? Ich habe nämlich manchmal das Gefühl, wenn ich an ihm herumfummel zum kontakte kontrollieren, dreht die Simme von jetzt auf gleich hoch. Das kann aber auch nur Einbildung sein...
    Ist der Vergaser also nicht das Problem?
    Ich verdächtige nun die Zündanlage, da ich mir nicht vorstellen kann, dass zwei Vergaser sich nicht einstellen lassen.
    Was sagt ihr dazu? Ist diese Vermutung berechtigt?

    Danke für eure Antworten!

  2. #50
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Deine Simme hat keinen Choke. Die hat einen Startvergaser. Wenn Du die Funktion von selbigem mit BUCH, FAQ, "Best of the Nest..." und/oder Wiki verstanden hast, wirst Du auch in der Lage sein, die Fehlfunktion zu erkennen und erst recht zu beseitigen.

    Und den Stopfen über der Leerlaufluftschraube popelst Du erst dann mit einer spitzen Nadel o.ä. raus, wenn die grundsätzliche Funktion gegeben ist.

    Peter

  3. #51
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo Zschpower:
    Die Funktionsweise des (sorry) STARTVERGASERS ist mir bekannt! Ich habe ihn wiegesagt auf seine funktion überprüft und ich glaube wiegesagt nicht, dass bei zwei vergasern das Selbe Problem auftaucht. Ich meine, (nicht, dass ich mich darauf verlasse), der neue Vergaser wurde ab Werk auf seine Funktion hin überprüft.
    Der Startvergaserkolben schließt und öffnet einwandfrei!
    Ich kann mir erlich gesagt nicht vorstellen, dass es so schwierig ist, einen funktionierenden Vergaser einzustellen. Bis jetzt hatte ich noch nie solche Probleme mit einem vergaser.
    Falls es noch andere Fehlerquellen bezüglich des Startvergasers gibt, die ich nicht berücksichtigt habe, lasse ich mich gerne Aufklären. Doch deine Informationen diesbezüglich helfen mir erlich gesagt nicht wirklich weiter.
    Ich würde gerne Informationen über die Fehlerquelle Zündung bekommen.

    Trotzdem vielen dank!

  4. #52
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Wenn Du Dich mit dem Startvergaser auskennst, warum schreibst Du denn dann in #49 "Choke" oder sogar "schoke"?
    Für mich war das Grund genug anzunehmen, dass Du hier noch gewissen Nachholbedarf hast.

    Die Frage, ob Du die Zündung denn richtig eingestellt hast, erübrigt sich vermutlich, wenn Du schon dran rumgefummelt hast.
    Der Kondensator muss so fest in seinem Sitz sitzen, dass sich da nichts verändert, wenn Du die Kontakte einstellst oder die Grundplatte verdrehst. Natürlich müssen alle Kabel auch ordentlich befestigt sein.
    Sollte das nicht der Fall sein, dann könnte das die Ursache sein.

    Das gute an der U-Zündung ist, dass man sie auch recht zuverlässig statisch einstellen, bzw. einfach messen kann, weil man sieht, wann und wie weit der Kontakt aufgeht.

    Peter

  5. #53
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    ähm, ich meine nicht wie du meinst die Unterbrecherzündung sondern den Kondensator: http://www.mopedersatzteil.de/images...07054-0005.jpg

  6. #54
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Er hat dir doch fehler quellen gegeben! lockerer oder defekter Kondensator.
    Abgebrannter unterbrecher oder verstellter Unterbrecher
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  7. #55
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von leonardisimo Beitrag anzeigen
    ähm, ich meine nicht wie du meinst die Unterbrecherzündung sondern den Kondensator
    Der ist doch sozusagen integraler Bestandteil der Unterbrecherzündung.

    Peter

  8. #56
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    moment....... stopp
    komm erstmal wieder runter....
    du hast einen 16n3 vergaser gekauft. der hat frei zugänglich nur eine einstellschraube und die zweite unter einem plastikdeckel. die sollen, lt allgemeiner unwissender meinung voreingestellt sein.
    aber... wie kann ein vergaser auf DEINEN motor voreingestellt sein. ??
    also popel die plombe raus. kleinen schraubendreher, reinpicksen und raushebeln. da kannst du auch nix kaputt machen. du siehst dann darunter eine weitere einstellschraube.
    lies dich mal in den vergaser ein. z.bsp bei den oldenburger moppedfreunden.
    der 16n3 ist nicht wirklich leicht einzustellen, weil er einen dichten gut funktionierenden motor haben möchte. stell ihn nach anleitung mehr oder weniger grob ein und nach dem warm fahren die feineinstellung.
    solltest du ums verrecken nicht klar kommen, nímm ne dose bremsenreiniger, deo oder mutters haarspray, ( irgendein leicht brennbares spray ) und mach den nebenlufttest.
    nebenluft kann der gaser gar nicht ab. darum ist der so unbeliebt.

    selbstverständlich soll und muss der kondensator in ordnung sein. wenn du das gefühl hast, das er nicht in ordnung ist, tausch ihn aus. nimm aber nicht den billigsten. die sind schon ab werk kaputt.
    manche kennen mich, manche können mich

  9. #57
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Achso na denn, ich dachte du meinst, dass ich bei laufendem Motor an den Unterbrecherkontakten rumfummel.
    Ich werde gleich mal einen neuen kondensator bestellen und eventuell (obwohl ziemlich neu) die Unterbrecherkontakte austauschen. Das ist aber auch das letzte, was mir noch einfällt. Wenn das Möp dann immer noch nicht will, muss es obwohl ich das auf Grund der hohen Kosten meiden wollte, wohl oder übel in die Werkstatt.

  10. #58
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... und warum befolgst du nicht einfach zuerst mal den simplen Rat, den neuen Vergaser ordentlich auf DEINEN Motor einzustellen?

  11. #59
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von leonardisimo Beitrag anzeigen
    wohl oder übel in die Werkstatt
    Versuch es doch einfach mal mit Profil ausfüllen: Mopeten-Typ, PLZ, Wohnort.

    Das könnte mit etwas Glück dazu führen, dass sich jemand aus Deiner Gegend erbarmt und mal seinen Senf vor Ort dazu gibt. Alternativ könntest Du auch in die Landkarte schauen, ob jemand bei Dir ümme Ecke eingetragen ist.

    Peter

  12. #60
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Vielen Dank y5bc,

    Ich werde mich also noch ein letztes mal an den vergaser wagen und deine tipps anwenden müssen...
    Den Nebenlufttest habe ich nach Internet-Anleitung gemacht: Gummimuffe ab und mit der Hand einen Wiederstand bilden. Der motor kommt durch derartig fragwürdige Veränderungen jedoch auch nicht in Schwung.
    Werde noch mit Starterspray den Nebenlufttest durchführen.
    An sonsten kann ICH wohl nichts mehr für die Simson tun....^^

    Thanks!

  13. #61
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Nachdem ich heute alle Vergasereinstellunen ausprobiert habe und der Motor einige Male abgesoffen ist, habe ich den vergaser als Fehlerquelle einfach mal ausgeschlossen und mich erneut mit der zündung auseinandergesetzt.
    Das heißt: Zündzeitpunkt kontrolliert, Unterbrecher auf 0,4 mm (war schon so eingestellt) und alle kabelverbindungen gecheckt. So weit alles in Ordnung sollte man meinen...
    Ich hatte ja schon länger den verdacht, dass zwar ein zündfähiges Gemisch, jedoch kein regelmäßiger Zündfunke vorhanden ist. Früher habe ich den Zündfunken immer kontrolliert, indem ich die Zünkerze an Masse hielt und ein paar mal andekickte. Da war dann immer ein schöner Zündfunke zu sehen.
    Um meinen verdacht endgültig zu wiederlegen habe ich die Simson dann im 2. Gang angeschoben und Selbiges kontrolliert. Die ersten Meter funkte es ordentlich doch schon bald veränderte sich dieses Bild: Es folgten unregelmäßig mehrere sehr kleine Funken und anschließend vereinzelt die nötigen Großen. Ich erkannte in dieser Unregelmäßigkeit sofort das Zündverhalten meines Motors wieder. Juhu, Fehlerquelle gefunden (?).
    Nun meine Frage:
    Ich wollte sowiso den kondensator wechseln, doch ist eine unregelmäßige Zündung nicht auch ein Hinweis auf mangelnde Spannung der Lichtmaschine (oder wie die heißt)? Lieber gleich mitbestellen oder darauf hoffen, das problem mit dem Kondensator gelöst zu haben?

  14. #62
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Ich würde dort anfangen, wo es einfach und kostengünstig ist:
    Zündkerze, Kerzenstecker, Zündkabel, Zündspule.
    Erst dann Primärspule, Unterbrecher und Kondensator.

    Peter

  15. #63
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich wollte sowiso den kondensator wechseln, doch ist eine unregelmäßige Zündung nicht auch ein Hinweis auf mangelnde Spannung der Lichtmaschine (oder wie die heißt)? Lieber gleich mitbestellen oder darauf hoffen, das problem mit dem Kondensator gelöst zu haben?
    Schau doch mal bei laufendem Motor auf den Unterbrecher. Wenn immer dann, wenn der Motor stottert am Unterbrecher ein Funkenfeuerwerk abbrennt, isses der Kondensator. Der hat nämlich die Aufgabe, diese Funken am Unterbrecher so gut wie möglich zu verhindern. Die rauben nämlich dem Funken an der Zündkerze die Energie.

    Wenn Du wenig Geld und viel Zeit hast: Tausch erst mal nur den Kondensator.

    Wenn Du viel Geld und wenig Zeit hast: Bestell die Spule gleich mit.

    Gute Besserung

    Theo

  16. #64
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    Neudorf-Bornstein
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo Zschpower:
    Zündkerze, Kerzenstecker und Zündkabel sind bereits ausgetauscht.
    Aber kann es sein, dass Zündspule und Kondensator das selbe sind?

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51: Nimmt kein Gas an, läuft sonst super.
    Von BremerBoy2010 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 17:06
  2. Schwalbe nimmt kein Gas und läuft nicht richtig
    Von marcel1990 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 23:52
  3. S50 läuft unruhig, nimmt kaum Gas und qualmt und stinkt plöt
    Von Masterboy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 19:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.