+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Simson S51 Start- und Fahrprobleme!


  1. #1

    Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    3

    Icon Eek Simson S51 Start- und Fahrprobleme!

    Liebes Forum,

    bin jetzt seit zwei Wochen auch stolzer Besitzer einer S51 E/4.
    Hab gleich versucht sie vom Kaufort (etwa 70km entfernt von meinem Zuhause) nach Hause zu fahren aber das ging gleich in die Hose!

    Nun zu meinem Problem:
    Nach einiger Fahrzeit (manchmal paar Minuten, manchmal eine Stunde) fängt die Simme an zu stottern und geht aus, erstmal alle Symptome eines Wärmeproblems, außer dass es manchmal doch ein bis zwei Stunden oder auch länger dauert bis sie wieder an geht.
    An einem warmen Tag ist sie auch garnicht angegangen.
    Naja auf jeden Fall hab ich dann die typischen Sachen gemacht.
    - Tankdeckel überprüft
    - Benzinhahn und Fließgeschwindigkeit getestet
    - Vergaser und Schwimmer eingestellt
    - Zündkerze, Zündkerzenstecker + Kabel und Kondensator getauscht

    So nun folgendes, nach dem ich das gemacht habe springt sie garnicht mehr an!
    Zündfunke ist aber da! Und wenn sie dann mal doch angeht dann nur mit Choke und fahren tut sie dann auch nicht alt zu lang.
    Außerdem ist es so das der Kondensator bei der Zündspule ist und nicht in der Lichtmaschine, und da ich dass schon gemerkt hab nachdem ich die Mutter vom Polrad geöffnet habe, kann es eigentlich auch nicht sein das ich die Zündung verstellt habe.

    Ich wollte jetzt auf jeden Fall hier mal fragen bevor ich unnötigerweise eine Grundplatte oder sonstige teureren Anschaffungen mache oder zur Werkstatt gehe.

    Danke fürs lesen des doch langen Themas!
    Liebe Grüße
    Manu

    Details zu meiner Simson
    S51 E/4
    ohne Batterie

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Manu,


    ich rate Dir eine wirklich umfassend gründliche Inspektion/Wartung nach Betriebsanleitung oder Wiki zu machen. Dabei alle Einstellwerte von Vergaser und Zündung kontrollieren und ggf. nachstellen, dazu eine gründliche Reinigung aller Komponenten vom Tankdeckelbelüftungslöchlein bis zum Vergaser, vom Ansaugkanal bis zum Auspuff.


    Wenn der Motor jetzt nicht mehr anspringt, dann überprüfe als Erstes den ZZP, am Besten mit einer Zündblitzpistole.

    Dann tausche beim nächsten Auftreten des Fehlers mal einfach nur die Zündkerze. Wenn's hilft sehen wir weiter.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke Peter für die schnelle Antwort!

    Und diese gründliche Inspektion müsste man als nicht komplett ungeübter Bastler schon schaffen oder?
    Wie schaut`s denn mit einer defekten Zündspule aus?
    Würde die solch ein Fehlerbild verursachen?

    LG
    Manu

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn ein Zündfunke vorhanden ist, dann würde ich die Zündspule nicht verdächtigen.

    Eine Inspektion sollte schon mit dem originalen Simson Bordwerkzeug auch von Anfängern zu schaffen sein. Vor dem Arbeiten an der Simme Gehirn einschalten und sorgfältig und ruhig vorgehen.

    Wenn Du Dich alleine nicht traust, dann komm einfach mal bei mir vorbei.

    Peter

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von ManuFisch Beitrag anzeigen
    Und wenn sie dann mal doch angeht dann nur mit Choke und fahren tut sie dann auch nicht alt zu lang.
    Sie sollte auch ohne Choke laufen. Tut sie das nicht stimmt was mit der Kraftstoffversorgung nicht. Vergaser verunreinigt? Rost? Roststaub? Dies kann immer
    wieder vorkommen auch wenn der Vergaser erst gereinigt wurde. Besonders der
    Roststaub geht durch die Originalen Filter ohne Wiederstand durch. Zusätzliche Filter können das Problem mindern , allerdings nur die Papierfilter.
    Zitat Zitat von ManuFisch Beitrag anzeigen
    Außerdem ist es so das der Kondensator bei der Zündspule ist und nicht in der Lichtmaschine.
    Dies ist natürlich ein Anzeichen das da rumgefingert wurde. Also ist die Zündung
    schonmal nicht im Originalen Zustand . Das macht es für einen Laien schonmal
    schwieriger das Problem zu finden. Auch wenn der Umbau gut gemeint war (Kondensator weg von der Motorabwärme).
    Ich würde dies erstmal zurückbauen . Und dann noch mal von vorne beginnen zu
    prüfen...
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6

    Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Erstmal Danke für die Antwort.

    Das mit dem Kondensator wieder rein habe ich mir auch schon gedacht, aber habe im Netz ( Außer den Schaltplan ) nicht genau raus gefunden wie ich den verkabel und an was der alles dran ist.

    Und was den Vergaser angeht habe ich den nach dem es nicht recht lief gleich gereinigt aber das Problem blieb bestehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson S51 schlechter Start + Ausgehen im Leerlauf
    Von alexdg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 11:10
  2. Schwalbe 51/1 Fahrprobleme
    Von schmitti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 07:30
  3. fahrprobleme bei KR51/2
    Von kingsachse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 21:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.