Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
Zuerst möchte ich mal feststellen, das es ziemlich dämlich ist, sich einen neuen Vergaser zu kaufen, ihn zu öffnen, und am Schwimmer rum zu biegen! Auch nach Anleitung! Das gilt vor allen Dingen, wenn man "messtechnisch" nicht in der Lage ist, den Benzinpegel nach der Biegerei auch überprüfen zu können. Als Beispiel sei hier die Senfglasmethode genannt (siehe Suchfunktion)

Da ja dein Moped vorher "frisiert" war, könnte es z.B. sein, das der ZZP vorher auf 1,4mm vor Ot stand, und genauso wieder eingestellt wurde. Es macht also Sinn, den ZZP zu prüfen und gegebenenfalls auf 1,8 vor OT einzustellen!

Gruß Peter
Dann stelle ich auch gleich mal fest, das es mindestens genau so dämlich ist, einen neuen Vergaser ohne jede Einstellung zu verbauen. Ob das nun messtechnisch überprüft werden kann oder nicht, zumindest ist es höchstvernünftig, den Schwimmer nach allseits bekannten Maßen einzustellen. Damit fährt sich es sicherlich besser, als ganz ohne Einstellerei. Wenn das dann nicht passen sollte, kann man gerne nach der Senfglasmethode den Pegel messen.
Sollte man also deiner Meinung nach einfach das Einstellen des Schwimmers weglassen, wenn man es anschließend nicht prüfen will/kann? Wäre doch zu dämlich!