+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Simson s51e leckt an der Kickstarterwelle


  1. #1

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard Simson s51e leckt an der Kickstarterwelle

    Hallo liebe Schwalbennestler.
    Ich habe mich zu diesem Thema zwar bereits belesen, komme aber auf kein Ergebnis, dass mir weiterhelfen könnte.

    Ich habe den Motor meiner s51e vor kurzer Zeit komplett generalüberholen lassen.
    Nun Tropft, nach ca 200km an der Kickstarterwelle beim abstellen immer wieder doch recht viel öl raus.
    O ringe sind neu.

    nun meine Fragen
    1. Wie prüfe ich woran das liegt und warum das auftritt
    (bis 200km nach Überholung war alles ok)

    2. Was passiert im Schlimmsten fall (getriebe ganz ohne Öl und wird geschrottet?)

    noch 2-3 infos.
    Habe einen Seitenständer
    Ölwechsel bald fällig, da Motor in bälde eingefahren ist.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Immer wieder kommt diese Frage, und immer wieder bringt es nichts, den O-Ring einfach nur zu wechseln. Nutze die Suche, die sollte was ausspucken. Das Originalmaß des O-Ringes reicht nicht, sondern man muss einen etwas dickeren aus dem Sanitätzubehör nehmen, der dann wirklich straff in der Hohlschaltwelle sitzt. Öl verlierst Du maximal bis zur Unterkante der Hohlschaltwelle, das Getriebe läuft nicht trocken. Im schlimmsten Fall bist Du ein böser Umweltverschmutzer, und ein anderer baut vielleicht auf Deinen Ölflecken einen Unfall, aber Deiner S51 wird nichts passieren. Zumal, wenn man doch weiß, dass es leckt, füllt man regelmäßig etwas Öl nach bis zur Kontrollschraube, oder?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  3. #3

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Erstemal Danke für deine Schnelle Antwort

    Das mit dem etwas dickeren O-Ring habe ich so noch nicht gelesen.
    Und auch das mit dem Bösen Umweltverschmutzer ist schon schlimm genug wie ich finde.
    Um eben dieses stätige nachfüllen und verschmutzen zu vermeiden, will ich ja auch den Fehler beheben.

    Wenn ich mir die Frage erlauben darf: welche ausmaße sollte der neue O-Ring sich haben?
    (sorry schraube noch nicht soo lang)

    Zudem bin ich mir nichtmal sicher, ob es nicht auch am Simmering tropft, da die Komplette unterseite schmierig ist

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Du hast dich aber in der Zeit nicht zufällig auf die Seite gelegt mit dem Moped und es ist auch nicht umgefallen oder dergleichen was eine krumme Kickstarterwelle nach sich zieht?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    nichts dergleichen auch bin nur ich damit gefahren....
    da ich gerade das öl vor mir habe... wieviel muss in einen Regenerierten Motor rein (bin der meinung 500ml)?
    Beim Ölwechsel sind es ja wohl 400 ml.

    wobei er ja am Anfang tiptop lief ohne Ölverlust.

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von simsonheizer666
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    Gera
    Beiträge
    11

    Standard

    Du hast wahrscheinlich zu viel Öl reingekippt (über die kontrollschraube hinaus), deswegen leckt der auch. Das ist meiner Ansicht nach normal, wenn zu viel drin ist. Das über flüssige läuft raus und dann ist Ruhe und es sollte auch nicht mehr tropfen. Dass das nicht gleich am Anfang ist, hatte ich auch. Das braucht ersten paar km bis das bis zur kickstarterwelle kommt.

    MfG

  7. #7

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    also heißt dass für mich.
    Einmal geschmeidig durche hose atmen und mal die Kontrollschraube mim becher drunter rausschrauben...
    werds nachher mal testen.

    .... Finde doch positiv überraschend, dass hier so schnell geantwortet wird...

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von simsonheizer666
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    Gera
    Beiträge
    11

    Standard

    naja wenn dich das bissel öl sooo sehr stört kannste das machen, ich würds so lassen wie es is, das problem regelt sich mt der zeit eigendlich von alleine

    MfG

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Booxi Beitrag anzeigen
    welche ausmaße sollte der neue O-Ring sich haben?
    (sorry schraube noch nicht soo lang)
    Falls sich das Problem mit dem richtigen Ölstand trotzdem nicht von selbst erledigt (was ich vermuten würde, da fast jeder Motor dort mehr oder weniger leckt): Original ist 12 x 2 mm. Ideal wären vielleicht 12 x 2,2 oder 2,3 mm. Habe ich selbst aber auch nicht gefunden. Habe dann zu einem mit 11 x 2,5 mm gegriffen, wie gesagt, aus dem Sanitärzubehör. Woanders wird man kaum fündig werden. Hohlschaltwelle ging dann sehr straff drauf, Hammer war nötig. Zum endgültigen Abdichten noch Fett mit in die Schaltwelle geben, und zwar so rundherum auf die Innenseite, das es beim Aufschieben auf die Kickerwelle vom Ring mit nach außen gedrückt wird und so den Spalt zusätzlich verschließt. Ergebnis: sehr viel besser, praktisch dicht. Bei Hohlschaltwelle darauf achten, dass innen die Stufen nicht scharfkantig sind oder dort, wo der O-Ring dann sitzt, keine Rauigkeiten sind. Der Ring darf natürlich nicht beschädigt werden, wenn man ihn dort reinquetscht.

    Problem ist einfach nur, dass der Originalring nicht richtig andrückt. Bzw. drückt man beim Schalten ja die Hohlschaltwelle nach unten, so dass sich unten ein kleiner Spalt öffnen kann. Bemerkenswert ist ja, dass das Öl immer nur tropft, wenn man fährt bzw. gefahren ist.

    Der Simmerring außenrum ist eigentlich nie schuld. Und Verschleiß braucht man an den beiden Teilen nicht zu befürchten, so viel Öl, wie dort im Spiele ist .

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  10. #10

    Registriert seit
    10.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von simsonheizer666 Beitrag anzeigen
    Du hast wahrscheinlich zu viel Öl reingekippt (über die kontrollschraube hinaus), deswegen leckt der auch. Das ist meiner Ansicht nach normal, wenn zu viel drin ist. Das über flüssige läuft raus und dann ist Ruhe und es sollte auch nicht mehr tropfen. Dass das nicht gleich am Anfang ist, hatte ich auch. Das braucht ersten paar km bis das bis zur kickstarterwelle kommt.

    MfG
    bin jetzt etwas gefahren und es troppt nicht mehr.. war wahrscheinlich zu viel Öl drin...
    aber die Tipps werde ich im hinterkopf behalten und diese dann anwenden,wenn es wieder anfangen sollte..
    'Danke an alle

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson leckt beim Ritzel
    Von fleky06 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 15:54
  2. Schaltpläne für Simson S51E
    Von Bleser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 17:12
  3. Simson S50 leckt
    Von dkdagroupie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 13:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.