+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Simson S53m Sprang kurz an und geht nun nicht mehr an


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard Simson S53m Sprang kurz an und geht nun nicht mehr an

    Hallo,
    wie im Titel beschrieben habe ich eine Simson S53M Baujahr 1999, verbaut ist eine Vape Zündung (12V).
    Heute früh habe ich die Zündung bei meiner Simson eingestellt, als alles fertig war habe ich sie angekickt und sie sprang beim ersten mal an.
    Als ich sie dann wieder ausmachte undsie etwas später ankicken wollte sprang sie nicht mehr an,es kamen bei jedem kick fehlzündungen.
    Beim anschieben sprang sie auch nicht mehr an.
    Woran kann dass liegen?
    Zündkerze ganz gering nass und eine zündfunke ist auch vorhanden.

    Bitte euch um Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter...

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Warum hast du den die Zündung eingestellt ?
    Wie hast du die Zündung eingestellt ?
    Ein Zündfunke ist immer da, nur muss der auch an der richtigen Stelle sein.


    Gruß
    Frank

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    Ich habe die Zündung neu eingestellt da diese komplett verstellt war, das Polrad und die makierung der Grundplatte standen nicht annährend übereinander. Achso das Mofa habe ich auch vorher noch nicht gefahren da der Kolben fest war und wir das Mofa so geschenkt bekommen haben.
    Die Zündung ist so eingestellt das die Makierungen von der Grundplatte und dem Polrad kurz vor OT übereinanderstehen.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    kurz vor OT ist so eine Aussage.
    1,8mm vor OT sollte es schon sein.
    Wenn keine Messuhr vorhanden ist, geht das auch mit einen Meßschieber.

    Gruß
    Frank

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo Frank,

    ich habe die Zündung jetzt so eingestellt, dann sprang das moped 2 mal an und danach nicht mehr
    als ich beim 2.ten mal Gas geben wollte ging sie aus und seit dem nicht mehr an.
    Woran kann das liegen das sie nur2 mal anspringt?
    Geändert von Benni240297 (07.09.2014 um 12:48 Uhr)

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Du schreibst ja da sie vorher nicht gelaufen hat.
    Der Kolben war fest, was hast du den schon alles gemacht ?
    Nur Kolben gewechselt oder die ganze Garnitur ?
    Hast du den Vergaser schon mal gereinigt und eingestellt, was für einer ist den drauf ?
    Am besten mal auflisten was alles gemacht wurde.


    Gruß
    Frank

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    Kolben neu, Zylinder neu, zylinderkopf neu, schrauben und dichtung auch neu.
    der vergaser wurde gereinigt und hat laut dem verkäufer die grundeinstellung da es ein gebrauchter vergaser ist und er ihn eingestellt hat.
    Verbaut ist ein Bing 17 Vergaser.

    Neu gemacht habe ich:
    Kolben
    Zylinder
    Zylinderkopf
    Vergaserflansch
    Vergaser
    Ansaugmuffe
    Benzinhahn
    Zündkabel
    Zündkerze
    Zündkerzenstecker
    Gaszug

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    So dann mit System
    Das Problem bei den Mofas ist immer das da schon jeder alles mögliche versucht hat, das Ding schneller zu bekommen.

    Zündfunke ist da und an der richtigen Stelle
    Vergaser ist sauber und eingestellt obwohl es beim Bing der Schwimmer eigentlich stimmt.
    Der O-Ring 18x1 ist auf dem Vergaserflansch und heile ? Der geht oft schon bei der Montage des Vergasers ins Nirwana.
    Spritfluss schon getestet es sollten 200ml pro Minute aus den Tank kommen.
    Das seitliche Sieb am Vergaser ist sauber ?
    Luftfilter sauber ?
    Auspuff frei?
    Wie sah es den hinter Grundplatte aus, im Bezug auf rechten Wellendichtring von der Kurbelwelle, es sollte alles trocken und Öl frei gewesen sein.


    Gruß
    Frank

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    zündfunke passt.
    Das stimmtaberichgehe nich davon aus da das mofa ein älterer herr hatte und dieses laut versicherungskennzeichen nur 1 jahr gefahren ist.
    vergaser ist sauber und eingestellt-der O Ring ist auch da den habe ich erst neu gemachtda der alte kaputt war.
    Sprit läuft auch genug.
    das sieb ist auch sauber.
    der lutfilter auch.
    der auspuff ist auch frei, es ist ein neuer verbaut.
    hinter der grundplatte ist auch alles trocken.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Da wird es aber langsam eng.
    Nebenlufttest geht nicht da der Motor nicht läuft.
    Wenn der Zündfunke da ist und zum richtigen Zeitpunkt und Gemisch auch noch kommt muss das Ding laufen.
    Linker Wellendichtring wäre noch eine Option.


    Vielleicht noch mal eine andere Zündkerze probieren
    Kontaktabstand 0,4mm


    Gruß
    Frank


    Sonne ist da, muss jetzt die Emme bewegen.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    linken wellendichtring habe ich noch nicht geschaut, werde ich morgen mal tun.

    habe schon 2 zündkerzen probiert.
    bleibt alles gleich.

    werde morgen auch mal schaun ob der o ring auch noch wirklich ganz ist. kann er es den verursachen das sie nicht anspringt?

    was mich stutzig macht ist ja das sie angesprungen ist und dann aufeinmal nicht mehr.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Benni

    Wenn Du einen neuen Auspuff hast, wäre auch noch der Endschalldämpfer zu verdächtigen.
    Ich habs selbst schon gehabt, das im Endstück/Gehäuse kein Anschlag ist - so kann der Einsatz bis zum Auslass rutschen und den Auspuff komplett dichtmachen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo Kai,
    und was kann man dagegen machen?

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Benni

    Die meisten sagen, man soll dem Tellerrand vom Dämpfer-Einsatz mit der Zange 3 Knicke verpassen,
    so das der sich im Gehäuse verkeilt. Ich halte da nix von und deshalb mach ich es anders:
    - ein 8cm langes Alurohr mit 18mm Durchm.(Elektriker-Schutzrohr)
    - 3-4 mal nach gutdünken mit 5-6mm ganz durchbohren (ergibt 6-8 Löcher )
    - auf das Auslassseitige Röhrchen des Dämpfer-Einsatzes aufnieten
    So kann der Einsatz nicht mehr bis hinten durchrutschen.

    Oder ganz einfach: Du machst einen Ring aus Dosenblech.
    Wichtig sind zwei Größen: der Ring muss in das Gehäuse passen
    und mindestens 8 cm hoch sein.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    das endstück imn gehäuse ist wirklich locker, dieses werde ich dann noch versuchen so hinzubekommen wie du geschrieben hast.
    und ich habe noch entdeckt das der zylinderkopf nicht richtig auf dem zylinder sitzt, also dadurch ein kleinen luftspalt ist. Daran kann es dann auch noch liegen oder?

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Gut, mach das mit dem Auspuff.
    Der Zylinderkopf sitzt bestimmt richtig,
    es würde dort sonst bei laufendem Motor gut hörbar knallen und pfeifen
    Der Spalt, den Du siehst kommt daher, das das gegossene Alu des Zylinders
    nicht bis zur oberen Kante der Laufbuchse geht, sondern ca. 1mm vorher aufhört.
    Der Zweck ist, die obere Dichtfläche der Laufbuchse "frei" zu halten.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson s51 Kupplung geht nicht mehr
    Von Tom1995 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 16:33
  2. Schwalbe ging während der Fahrt aus und sprang nicht mehr an
    Von schwalbenfan49 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 06:21
  3. Sprang super an - jetzt nicht mehr!
    Von ChrigueSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 10:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.