+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Simson Schwalbe KR51/1 Kaufberatung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard Simson Schwalbe KR51/1 Kaufberatung

    Hallo, ich bin neu hier im Forum, ich überlege mir eine Schwalbe zuzulegen. Letzte Woche war ich mir eine in meiner Umgebung anschauen.
    Es handelt sich um eine KR51/1 mit blauem (Original)Lack, nur wenig Kratzer und weitestgehend rostfrei. Felgen sind ok, Reifen müssen getauscht werden, sind noch die DDR Reifen drauf, Tank ist innen gerostet.
    Anbauteile sind alle dabei, das einzige Problem ist, dass der Motor nicht anspringt. Drehen tut er aber und Zündfunke ist auch da. Ausserdem hatte ich beim Treten das Problem, dass ich zwischendurch nichtmehr treten konnte. Dann musste ich das Hinterrad ein wenig drehen und dann konnte ich auch wieder ohne Probleme treten.
    Was könnte der Grund dafür sein und wie kritisch wäre der Fehler?]

    Vielen Dank
    Julian

  2. #2
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Es könnt eventuell nur am Rost im Tank liegen. ---- eventuell ---
    d.h. Tank tauschen, Benzinhahn sowie Vergaser reinigen und alles ist wieder O.K.

    Natürlich kann es auch an etlichen anderen Defekten liegen, dass sich der Motor nicht mehr starten lässt.

    Weiterhin können durch etliche erfolglose Startversuche bereits Schäden am Motor eingetreten sein.

    Also Reparaturkosten bezüglich des Motorlaufs von 20 EUR bis 200 EUR möglich.

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin neu hier im Forum, ich überlege mir eine Schwalbe zuzulegen. Letzte Woche war ich mir eine in meiner Umgebung anschauen.
    Es handelt sich um eine KR51/1 mit blauem (Original)Lack, nur wenig Kratzer und weitestgehend rostfrei. Felgen sind ok, Reifen müssen getauscht werden, sind noch die DDR Reifen drauf, Tank ist innen gerostet.
    Anbauteile sind alle dabei, das einzige Problem ist, dass der Motor nicht anspringt. Drehen tut er aber und Zündfunke ist auch da. Ausserdem hatte ich beim Treten das Problem, dass ich zwischendurch nichtmehr treten konnte. Dann musste ich das Hinterrad ein wenig drehen und dann konnte ich auch wieder ohne Probleme treten.
    Was könnte der Grund dafür sein und wie kritisch wäre der Fehler?]

    Vielen Dank
    Julian

    Wartungsstau
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Mir wäre ein Originallack viel wert -alles andere Peanuts... (ein hakender Kickstarter bei der 1er ist nicht unüblich und nicht sonderlich kritisch -alles andere kann viele Ursachen haben, oft dauert die Suche ein Weilchen, aber meist ist es nicht dramatisch - und wenn schon -ein laufender Tauschmotor ist über die Bucht für um die 50 Euro zu bekommen)kommt halt auch dran an, was das Schwälbchen kostet...
    Martin

  5. #5
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Da bitte ich doch mal um einen Link zu einem laufenden Motor für um die 50 EUR :-)

    Überholte KR51/1 Motoren fangen bei ca. 170 EUR an !!!
    Und diese besitzen immer noch keine Rechnung / Garantie.

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Sprach ja nicht von überholten Motoren... und ich habe zwei 50 Euro- Motoren, die liefen, schon ersteigert...
    wollte damit ja nur sagen, dass ich mich von einem im schlimmsten Fall übeerholungsbedürftigen Motor nicht abschrecken lassen würde -da gibts gravierendere Mängel...
    Martin

  7. #7
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    In der Bucht habe ich bereits einige Motoren um die 50 EUR ersteigert.
    Leider ist bei mir noch kein lauffähiger dabei gewesen.

    Eventuell wäre der ein oder andere bis zum nächsten Ort gelaufen und ende.

    Gruß
    too-onebee

    P.S. Aber für 500-600 EUR habe ich meine Schwalben lauffähig beim Händler erworben (in der Bucht !).

    Die Motoren in der Bucht habe ich als Ersatz und für Bekannte erworben!
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Ich würde sie für 300 Euro bekommen. Meint ihr das ist -anhand der Beschreibung- ein Preis der ok ist? Vorne Rechts ist noch ein kleiner Macken, da sie einmal umgefallen ist. Für 200 Euro würde ich aber dne Motor auf jeden Fall zum laufen bekommen? Oder kann es sein dass ich da noch mehr investieren muss?

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Der Motor ist nicht das Einzige, was Kosten verursachen wird.
    Zur Motorregenerierung und zu den Preisen lies mal hier:
    Sammelthread: "MOTOR REGENERIEREN"

    DAS BUCH, Werkzeug, neue Reifen und Schläuche, Tankreinigung oder Sanierung, Kette, Bowdenzüge ...
    da können nochmal schnell >200€ zusammenkommen, ohne einen Cent für die Optik

    Es kommt halt darauf an, was Du selber machen kannst, wieviel Lehrgeld Du dafür zahlen musst oder wobei Du besser eine Werkstatt brauchst.

    Peter

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Braucht man denn spezielles Werkzeug? Kette und Bowdenzüge müssen direkt gewechselt werden oder reicht es die im Laufe der Zeit auszutauschen?
    Es geht mir nur drum dass ich jetzt zu Anfang nicht direkt 800 Euro investieren muss um die Schwalbe zum Laufen zu bekommen und ein wenig damit rumzufahren.
    Und ist es ein Problem, dass die Schwalbe mit 1:50 Gemisch gefahren wurde? Es klebte naemlich ein handschriftlicher Zettel an der Schwalbe, auf der das draufstand.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Nein, du brauchst kein spezielles Werkzeug, außer vielleicht einen Polradabzieher für ein paar Euro, wenn du an die Zündung (Grundplatte unterhalb Polrad) musst. Warum müssen Kette und Züge gewechselt werden? (Verschleißzustand? ) Ersatzteile sind verglichen mit anderen Mopeds günstig, wenn auch oft in schlechter Qualität, zu bekommen. 1:50 kann sein, wenn Motor schonmal überholt wurde und ein Nadellager eingebaut wurde, wenn nicht ist es m. E. nicht dramatisch...aber da gibts hier sicher auch andere Meinungen, wie auch andere Erfahrungswerte zu gebrauchten Motoren für 50 Euro:-).
    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Simson Schwalbe K51/1
    Von RoccoHannes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 10:23
  2. Kaufberatung Schwalbe KR51/1s
    Von Januschka im Forum Technik und Simson
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 00:15
  3. Kaufberatung Schwalbe Baujahr 67 vermutlich KR51/1
    Von chrisch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 21:52
  4. Kaufberatung: Simson Schwalbe bj. 1977 für 250€ ??
    Von rabble im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.